Creative Sound Blaster X4 – Eine etwas andere Soundkarte bei uns im Test

0

Wer schon damals mit PC´s gearbeitet hatte der wusste immer genau das eine Sound Blaster Karte dazugehört um Sound zu bekommen. Und diese kultige Marke gibt es natürlich immer noch. Creative bringt mit dem Sound Blaster X4 aber eine Soundkarte als damals auf dem Markt. Wir durften uns das Stück Hardware genauer anschauen und unter die Lupe nehmen.

Bevor mit dem Test loslegen lassen wir euch erstmal die technischen Details zukommen, damit ihr wisst welche Hardware und Technik euch bei der Sound Blaster X4 erwarten:

Audioprozessor Sound Blaster Acoustic Engine, Super X-Fi
Anschlussoptionen
  • USB-C-Anschluss
  • Optischer TOSLINK-Ausgang
  • Line/optischer Eingang 3,5 mm
  • Line-Out 3,5 mm für 7.1 Konfiguration
  • 3,5 mm Mikrofon-Eingang (Front)
  • 3,5 mm Kopfhörer-Ausgang (Front)
Wiedergabeauflösung optischer Ausgang PCM 16/24-bit mit 48,0, 96,0, 192,0 kHz
Dolby Digital Live: 16-bit, 48,0 kHz
Wiedergabeauflösung Stereo PCM 16/24-bit mit 48,0, 96,0, 192,0 kHz
Wiedergabeauflösung Surround 7.1 PCM 16/24-bit mit 48,0, 96,0 kHz
Aufnahmeauflösung Mikrofon-Eingang 16/24-bit mit 48,0, 96,0 kHz
Aufnahmeauflösung Line-Eingang 16/24-bit mit 48,0, 96,0 kHz
Aufnahmeauflösung optischer Eingang 16/24-bit mit 48,0, 96,0 kHz
Kopfhörerverstärker Impedanz 32 – 600 Ω
Hohe Verstärkung: 150 – 600 Ω (2,3 V RMS @ 150 Ω, 2,9 V RMS @ 600 Ω)
Niedrig-Verstärkung: 32 – 149 Ω (1,2 V RMS @ 32 Ω)

 

Der Sound Blaster X4 bietet eine Menge Anschlüsse und lässt euch damit viele passende Geräte verbinden. So könnt ihr entweder als externe Soundkarte am PC nutzen oder ihr steuert direkt mehrere Audiogeräte wie etwas Smartphones oder Bluetooth Lautsprecher an. Natürlich sind auch aktuelle Spielekonsolen wie PS5 oder Xbox Series X kein Problem für den Sound Blaster X4. Selbstverständlich werden auch Headsets unterstützt. Da die Soundkarte auch einen digitalen Ausgang bietet habt ihr noch viel mehr Möglichkeiten.

Die Verpackung ist ziemlich unspektakulär und bietet auf der Front die Sound Blaster X4 in ihrer ganzen Schönheit. Dafür sieht es von innen gleich viel besser aus – die Sound Karte erwartet euch durch Plastik geschützt und will nun endlich aus dem Karton befreit werden. Ein edles Stück Hardware gleitet durch unsere Hände und es macht jedes Regal zu einem Hingucker. Optisch haben sich die Macher von Creative hier absolute Mühe gegeben. Das qualitativ hochwertige Gehäuse bietet eine tolle Optik und präsentiert sich opulent durch einen beleuchteten Ring in der Mitte. Weitere gut erreichbare Knöpfe gibt es für Mikrofon, SXFI Optionen oder die Modi-Auswahl.

Wie wir schon oben erwähnt haben bietet der Sound Blaster X4 eine Menge Anschlussmöglichkeiten. Vorne dürft ihr über den 3,5 mm Klinkenanschluss ein Mikrofon oder ein passendes Headset anschließen , hinten gibt es dann die Anschlüsse für eure Audiogeräte oder Spielekonsolen. Wie ihr sie im Endeffekt anschließen wollt bleibt euch überlassen. Es gibt einen optischen, 3,5 mm so wie einen optischen TOSLINK Ausgang. Außerdem sorgt ein USB-C Anschluss für die nötige Stromversorgung.

In Zusammenarbeit mit der Creative App sorgt der Sound Blaster X4 für schier unendliche Möglichkeiten. Fast jede Kleinigkeit lässt sich genau nach euren Wünschen einstellen und es gibt den perfekten Sound. Dafür stehen euch verschiedene Modis zur Verfügung. Passend dazu können wir das SXFI Air Gamer Headset empfehlen, welches sich perfekt mit der Sound Blaster X4 verbindet.  Es gibt soviele Möglichkeiten, die würden alles sprengen. Egal ob Equalizer, Direkt-Wiedergabe oder viele weitere Details. Wir haben soviel herumprobiert und es lässt sich wirklich jede Stellschraube drehen. Wer gerne alles aus seinen Geräten herausholen will liegt mit der Creative Sound Blaster X4 genau richtig.

Im Test haben wir verschiedene Audiogeräte genutzt und das Gerät auch mit einem simplen Smartphone verbunden. Selbst hier ist die Klangqualität überragend. Das Ganze wird noch getoppt wenn ihr ein Lautsprecher-Set anschließt. Wir haben dafür unsere Wave Master Boxen genutzt und konnten da noch mehr Qualität und Klang herauskitzeln. Im Zusammenspiel mit Headsets ist ebenfalls ein Fest für die Ohren.

Auch beim Mikrofon ist der Klang kristallklar und perfekt. Es gibt keinerlei Verzögerungen, stockende Geräusche oder ähnliches. Es erinnert schon ein wenig an puren Studioklang und es hat uns absolut begeistert. Eine Noice-Clean Out Funktion filtert unter anderem die Nebengeräusche heraus, was in unserem Test hervorragend funktioniert hat. Der Sound Blaster X4 nimmt kaum Platz weg und ist ein cooler Hingucker. Wir empfehlen euch aber die Bedienungsanleitung genau zu studieren und auch die passende Creative App (Android / iOS / PC)  herunterzuladen. Es ist nämlich schon ein wenig herausfordernd und nicht mal eben in aller Schnelle angeschlossen.

Fazit:

Der Creative Sound Blaster X4 wertet eure Audiogeräte noch mehr auf und holt noch mehr heraus. Was so unscheinbar aussieht bringt eine Menge Technik mit sich und sorgt durch sein Metallgehäuse und der coolen Beleuchtung für einen echten Hingucker. Die vielen Anschlussmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen und dank der App-Unterstützung gibt es fast unzählige Einstellungsmöglichkeiten. Der Creative Sound Blaster X4 ist ab 149,99 € im Fachhandel oder auf der offiziellen Website zu finden. Wir können nur sagen: Daumen hoch Creative – der Sound Blaster war damals ein Muss und ist es heute noch.

Hinterlasse einen Kommentar