Soundboks GO im Test – Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werden

von Markus
2 Komentare:

In Dänemark hat man mal wieder eine Idee gehabt. Nachdem Erfolg der Soundboks gibt es nun endlich auch eine Variante für unterwegs – die Bezeichnung ist simpel und hat einfach ein GO hinter der Soundboks gepackt.  Doch ein Leichtgewicht ist es nicht geworden, trotzdem ist sie dank des Tragegriffs überall mitnehmbar und kann sicher transportiert werden. Die Soundboks GO wiegt immer noch stolze 9 KG aber bringt dafür eine Menge Leistung mit. Es gibt außerdem noch einen Tragegurt zum Nachkaufen, der kostet allerdings 60 Euro. Wir finden der Tragegriff reicht völlig aus. Die Soundboks GO bietet dank der Schutzstufe IP65 Schutz vor Staub, Wasser und Stürzen und soll extrem robust sein. Wir haben die Box schon auf mehreren Partys ausprobiert und hatten sich auch beim letzten Vatertag dabei. Dabei konnte sie quasi unter Volllast zeigen was sie auf dem Kasten hat.

Wie schon bei der ersten Soundboks ist der Anschluss ganz einfach und der Lautsprecher ist schnell betriebsbereit. Gesteuert wird das Ganze am Besten über die passende App, die euch viele Einstellmöglichkeiten bietet. Die Soundboks GO ist ziemlich schlank in Sachen Regler und bringt eigentlich nur einen Lautstärkeregler und eine Kopplungstaste mit. Ihr könnt jederzeit weitere Soundboksen mit anschließen und so für einen Stereo-Effekt sorgen. Aber alleine reicht schon vollkommen aus um aus einer lahmen Party eine Disco zu veranstalten.

Go Product Still Angle 2 Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werdenGo Product Sill Angle 1 Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werdenGo Product Render 3 Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werdenGo Product Render 2 Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werdenKey Image Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werdenGo Product Still Angle 3 Soundboks GO im Test - Die nächsten Partys im Garten könnten lauter werden

Die kostenlose App sorgt für weitere Möglichkeiten, die ihr auch unbedingt ausprobieren solltet. Der Equalizer und Presets bieten unterschiedliche Klangmöglichkeiten und es ist auch durchaus eine Veränderung zu hören. Interessant ist es das besonders für Bassfreunde. Mit der Einstellung Bass Plus gibt es noch ein wenig mehr Wumms als vorher und die Vibrationen sind deutlich zu spüren. Besonders bei dieser Einstellung kommt der WOW Effekt zum Vorschein und zeigt welche unglaubliche Leistung die Soundboks GO mit sich bringt. Wenn ihr den Regler bis aufs Maximum stellt ist ein normales Unterhalten nicht mehr möglich, aber wer will das schon auf einer guten Party. Satte 121 Dezibel werden vom Hersteller angegeben.

Der Akku bietet eine Laufzeit von satten 40 Stunden und hält somit ziemlich lange durch. Auf unserer Vatertagsparty konnten wir das gut nutzen und haben die Soundboks GO fast schon zum Qualmen gebracht. Der Sound ist auch in hoher Lautstärke gut hörbar, auch wenn es einige kleine Verzerrungen gibt.  Bei den Anschlussmöglichkeiten bietet die Soundboks GO allerdings nicht ganz so viel Auswahl. So gibt es nur einen Stereo-Eingang (3,5 mm Klinke) – das ist ein wenig dürftig. So können hier auch keine Mikrofone oder Instrumente angeschlossen werden.  Die Soundboks GO ist bereits ab 698,90 € erhältlich.

https://youtu.be/Gn0ObJHWol0

Kommen wir noch mal zur Akkulaufzeit zurück. Die Batteryboks halten laut Hersteller 80 Stunden bei mittlerer Lautstärke und ca. 8 Stunden bei voller Lautstärke. Hierbei ist auch wichtig welche Presets oder Einstellungen genutzt werden. Habt ihr Bass Plus eingeschaltet gibt macht der Akku natürlich schneller schlapp. Ansonsten ist es aber trotzdem eine lange Laufzeit, die bei unserer Vatertagsparty fast komplett ausgenutzt worden ist. Und ist der Akku mal leer schließt ihr die Soundboks GO einfach bequem an die Steckdose.  Allerdings solltet ihr dabei beachten das die Soundboks GO für maximale Leistung bei ausschließlicher Akkunutzung entwickelt worden ist.

Solltet ihr das Akku laden und gleichzeit Musik spielen solltet ihr nur halbe Lautstärke wählen um einen Akkuschaden zu vermeiden. Das Bluetooth Gerät muss auf volle Lautstärke eingestellt sein. Dank des TeamUp Modus können bis zu 4 andere Soundboks GO Boxen oder Gen.3 Lautsprecher angeschlossen werden. Die einzigartige SKAA Technologie hostet die Lautsprecher im Join-Modus. So habt ihr Beschallung von allen Seiten und fühlt euch wie auf einem Musik-Festival. €.

Das wirst Du auch mögen:

2 Komentare:

Es ist Party-Zeit in Crash Team Rumble Saison 2 - Gaming Magazin - Games-Mag - Gaming News and Gaming Reviews 13. September 2023 - 22:16

[…] für neue Modi, Karten, Helden und Kräfte, die mit Saison 2 veröffentlicht wurden. Der brandneue Party-Modus bietet euch ein 4-Spieler-Koop-Remix, der eine frische Perspektive auf Rumble bietet. Entdeckt […]

Antwort:
Black Friday Sale bei SOUNDBOKS - Gaming Magazin - Games-Mag - Gaming News and Gaming Reviews 18. November 2023 - 13:33

[…] reicht) könnt ihr bei der SOUNDBOKS 3 200 Euro sparen und zahlt nur 799 € statt 999 €. Bei der SOUNDBOKS GO gibt es 150 Euro Rabatt und ihr zahlt nur 549 € satt 699 […]

Antwort:

Laß einen Kommentar da:

Um dir ein optimales Erlebnis zu bieten, verwenden wir Technologien wie Cookies, um Geräteinformationen zu speichern und/oder darauf zuzugreifen. Wenn du diesen Technologien zustimmst, können wir Daten wie das Surfverhalten oder eindeutige IDs auf dieser Website verarbeiten. Wenn du deine Zustimmung nicht erteilst oder zurückziehst, können bestimmte Merkmale und Funktionen beeinträchtigt werden. Näheres findest Du in unserer Datenschutzerklärung Akzeptieren Mehr erfahren