Soundboks Lautsprecher im Test

0

Wir durften schon mehrere Lautsprecher testen und hatten auch schon einige Knaller dabei. Aber die wohl lauteste Box von allen durften wir jetzt in einem längeren Zeitraum unter die Lupe bzw. Ohren nehmen. Der Soundboks Lautsprecher sieht nicht nur fantastisch aus und lässt sich dank Griff überall mit hin nehmen sondern bietet auch noch einen Klang den ihr wahrscheinlich so laut noch nie gehört habt.

Die Soundboks Macher kommen aus Dänemark und ist ein Projekt von drei Schulfreunden. Sie hatten das einfache Ziel inmitten des Lärms des Roskilde Festivals mit der lautesten Musik Aufmerksamkeit zu erregen. Also kamen sie auf die glorreiche Idee einen Outdoor Lautsprecher zu entwickeln, der diese Anforderungen mühelos erfüllen konnte. Und schwupps: Soundboks war geboren. Am Anfang hat man sich zunächst nicht um eine Massenware gekümmert, sondern wollte die Box erstmal nur für sich bauen. Doch nachdem die Jungs den Akku entwickelten merkten sie schnell: Da geht mehr.

So haben sie sich am Anfang Geld geliehen um Material für 400 Lautsprecher zu kaufen und haben online Werbung gemacht. Die Idee kam so gut an, dass Soundboks immer bekannter wurde und sie arbeiteten mit weiteren Freunden Tag und Nacht an den Lautsprechern. Doch es ging immer weiter. Mit einer Kickstarter Kampagne konnten 780.000 US Dollar gesammelt werden und es ging los.

Mittlerweile gibt es über 50.000 Soundboks Lautsprecher in über 40 Länder und es ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte geworden. Und diese geht auch immer weiter. Denn die Lautsprecher werden dank App Unterstützung immer weiter entwickelt und bekommen immer mehr Funktionen. Auch weitere Farben bringen noch mehr optischen Glanz an den Strand, in den Partykeller oder da wo ihr gerade eine fette Party feiern wollt.

Nun durften wir die Soundboks im Sommer 2020 auch ausgiebig ausprobieren und haben das gute Stück mit zu unseren Gartenpartys genommen. Aufgrund von Corona waren die Partys natürlich nicht so gut besucht wie sonst, aber das hielt uns nicht davon ab die Musik aufzudrehen. Zunächst gab es verblüffte Gesichter: Was ist das denn für ein Gerät und warum bringst du einen Standlautsprecher mit? Doch beim ersten Sound gingen die Münder nicht mehr zu und ein einzigartiger und wuchtiger Sound kam ihnen entgegen.

Die Soundboks haben uns schon nach wenigen Minuten überzeugt und sind DER Begleiter für eure Unternehmungen. Dank des Tragegriffes lässt sie sich überall problemlos mitnehmen und hat dank der riesigen Akku Power jederzeit den satten Sound am Bord. Doch kommen wir nun zu den technischen Details der Soundboks.

Die Soundboks werden mit den Batteryboks (Akku) ausgeliefert die euch 40 Stunden Energie auf mittlerer Lautstärke bieten. Habt ihr volle Lautstärke (was ehrlich gesagt viel zu laut ist) kommt ihr immerhin noch auf 5 Stunden. Wir haben auf unseren Partys immer mit mittlerer Lautstärke Mucke gehört und waren einfach nur begeistert. Einfach die Box mit Bluetooth verbinden und direkt über Spotify eure Lieblingsmusik hören. Besser und einfacher kann man eure Party nicht musikalisch unterstützen.

Doch Vorsicht ist geboten. Ihr solltet die Soundboks natürlich nicht im strömenden Regen im Garten oder an den Strand stellen. Die Box ist zwar wetterfest und spritzwasserabweisend sollte aber nicht komplett nass werden. Ein paar umgeschüttete Biere oder ein kleiner Nieselregen sind nicht das Problem . Auch bei den Temperaturen halten die Boxen zwischen -10 Grad und plus 40 Grad aus. Ihr könnt also auch ne schicke Glühwein Party im Winter beschallen.

Die Soundboks hat ein Pro Panel welches 2 x kombinierte XLR/6,35 mm Eingänge (CH1&CH2), 1 x 3,5 mm AUX-Input und 1 x 3,5 mm AUX-Output bietet. Wie schon oben erwähnt lässt sie sich auch ganz einfach über Bluetooth mit euren fähigen Geräten verbinden.  Habt ihr sogar mehrere Soundboks in eurem Inventar, lassen diese sich sogar koppeln und bieten somit noch mehr Sound für eure Partys.

Dank der vielen Anschlüsse dürft ihr auch Instrumente, Mikrofone oder DJ Mixer anschließen. Es sind euch keine Grenzen gesetzt. Die Soundboks begleitet euch in all euren musikalischen Vorhaben. Die App für die Lautsprecher ist einfach in den jeweiligen Stores zu finden und erleichtert euch die Bedienung . Dort stellt ihr den Sound ein, die Höhen, die Bässe und vieles mehr. Einfacher geht es nicht. Doch wie laut ist die Box denn nun eigentlich? Nun ja – satte 126 dB – und das ist ungefähr vergleichbar mit einem Besuch auf einen Live-Konzert in der ersten Reihe. Ihr könnt euch also vorstellen was euch da entgegenkommt.

Allerdings müsst ihr für die Soundboks auch tief in die Tasche greifen. So kostet die neue Soundboks auf der offiziellen Website aktuell im Angebot 876 € statt 899 €. Das ist natürlich eine Menge Geld, welches aber absolut gerechtfertigt ist. So einen Sound habt ihr vorher garantiert noch nicht gehört und deswegen finden wir das dieser Preis absolut ok ist. Nehmt ihr noch einen zweiten Akku dabei (was eigentlich nicht notwendig ist) kommt ihr auf knapp 1000 € für die Soundboks.

 

90.4%

Die Soundboks werden euch im wahrsten Sinne des Wortes tanzen lassen. Unglaubliche 126 dB für einen tragbaren Bluetooth-Lautsprecher ist schon großes Kino. Dank des Tragegriffs kommt die Soundboks überall hin mit und macht jeden Party zum absoluten Kracher. 40 Stunden Akku-Laufzeit setzen dem Ganzen noch die Krone auf.

  • Design 97%
  • Anschlussmöglichkeiten 95%
  • Sound 100%
  • Preis 75%
  • Extras 85%