Alan Wake Remastered im Test – Der Mann mit der Taschenlampe kehrt zurück

0

Alan Wake ist zurück und er hat natürlich seine Taschenlampe dabei. Zum ersten Mal erschien Alan Wake am 14. Mai 2010 für die Xbox 360 und konnte die Zockergemeinde begeistern. Inspiriert durch Fernsehserien wie Twin Peaks, oder Akte X machte sich Remedy Entertainment mit dem Spiel über Nacht weltbekannt. Und nun 11 Jahre später ist der Akku der Taschenlampe wieder aufgeladen und Alan Wake ist nun auch auf der Playstation 4/5, PC und Xbox Series X / S unterwegs. Wir durften uns die Playstation 5 Version von Alan Wake Remastered anschauen.

Wow was ist das lange her – unglaubliche 11 Jahre liegen hinter uns als wir zum ersten Mal Alan Wake gezockt haben. Damals noch als Exclusiv-Titel für die Xbox 360 und ein absoluter Knaller. Für mich persönlich ein absolutes Highlight damals und deswegen war die Freude groß als Alan Wake Remastered angekündigt worden ist. Nun dürfen endlich auch die Playstation Zocker das Action-Adventure erleben. Kommen wir kurz zur Handlung des Spiels, denn es soll ja Leute geben die das Spiel noch nie gespielt haben. Alan Wake ist ein Thriller Autor mit Schlafstörungen sowie Albträumen. Und als Autor hat der gute Mann auch noch eine Schreibblockade. Nun sucht er Entspannung und will mit seiner Frau im kleinen Ort Bright Falls zur Ruhe kommen – doch es kommt anders als er denkt. Seine Albträume werden Wirklichkeit und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Erst verschwindet seine Frau und dann noch das Haus – hier stimmt doch was nicht. Ist er in einem Albtraum gefangen oder was geht hier vor sich ?

Er erwacht in der Dunkelheit und begegnet fortan seltsamen Kreaturen. Diese wollen euch an den Kragen – doch mit eurer Taschenlampe gebt ihr gewaltig Kontra. Scheint ihr eure Gegner an werden sie vom schützenden Schatten der Dunkelheit befreit und ihr könnt sie platt machen. Das erledigt ihr kurze Zeit später mit einem Revolver oder weiteren Waffen. Dabei findet er immer wieder Manuskripte die ihm irgendwie bekannt vorkommen. Sind sie etwa von ihm selbst? Eine düstere Story beginnt und ihr werdet direkt eingesogen. Die Spannung könnt ihr förmlich spüren und es macht riesige Laune die Dunkelheit zu durchqueren. Dabei habt ihr sogar immer ein wenig Gänsehaut (also ich zumindest). Auf der Playstation 5 sieht Alan Wake Remastered erfrischend toll aus, aber ist jetzt nicht der Grafik Blockbuster den einige vielleicht erwartet hätten. Das Spiel hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, was ihm technisch auch ansieht. Die neue bessere Auflösung sowie weitere kleine Optimierungen machen schon was her und sehen gut aus. Es ist keine Neuerfindung des Spiels sondern eigentlich eine „optisch verbesserte“ Version auf der Playstation 5. Trotzdem lohnt es sich das Spiel noch mal zu zocken oder vielleicht zum ersten Mal kennenzulernen. Neben dem Hauptspiel dürft ihr euch auch auf die beiden Erweiterungen The Writer und The Signal freuen und außerdem gibt es einen neuen Audiokommentar von Sam Lake.

Die deutsche Synchronisation ist gelungen und wurde quasi von der Xbox 360 Version übernommen. Das hört sich vielleicht in heutigen Zeiten nicht ganz so cool wie aktuelle Games an, aber es reicht auch hier vollkommen aus. Alan Wake Remastered nimmt uns auf eine Reise nach Bright Falls mit, die uns auch nach 11 Jahren immer noch Spaß macht. Wer nicht so auf Dunkelheit steht, der wird sicher nicht so begeistert sein. Die Story und die Atmosphäre wurde aber gut eingefangen und macht auch auf der Playstation 5 richtig Bock. Nach all den Jahren sagen wir bei gewissen Szenen im Spiel: Ach jau, das weiß ich noch. Das werden Alan Wake Fans garantiert lieben und ist ein Hauptgrund das Spiel auch 2021 eine Chance zu geben. Und es auch nicht so teuer wie ein Vollpreistitel sondern bereits ab 24,95 € zu haben. Das Gameplay ist im Vergleich zu anderen aktuellen Titeln ein wenig altbacken – aber es macht trotzdem Laune. Wir haben eigentlich nur einen Kritikpunkt an dem Redemy Entertainment unbedingt arbeiten muss – Wo ist und bleibt Alan Wake 2 ?

84%

Alan Wake Remastered ist keine Neuerfindung des bekannten Action-Adventures sondern eine optische verbesserte Version des Horror-Klassikers. Und nach 11 Jahren gibt es sicher eine Menge Spieler die Alan Wake gar nicht kennen und ihn unbedingt kennenlernen sollten. Alle anderen freuen sich auf ein erneutes Abenteuer mit dem Thriller-Autor, der auch auf der Playstation 5 dank besserer Auflösung, 4K Unterstützung und stabiler Framerate eine sehr gute Figur macht. Doch nun wollen wir endlich auch hoffen das Alan Wake 2 erscheint und somit endlich mal ein richtiger Nachfolger kommt.

  • Grafik
  • Sound
  • Story / Atmosphäre
  • Gameplay
Hinterlasse einen Kommentar