BuddyPhones im Test – Die Kopfhörer für Kids

0

In unserer Hardware Sektion kommen diesmal die ganz kleinen unter uns zur Geltung. Wir wurden mit den BuddyPhones von Onandoff ausgestattet und haben damit direkt einen Besuch im Freundeskreis veranstaltet. Insgesamt drei Kopfhörer für Kids haben wir uns angeschaut, die wir ich in den folgenden Zeilen ein wenig näher bringen wollen. Erwartet hier aber keinen DTS Sound oder weiteren Schnick-Schnack  – dafür empfehlen wir euch unsere anderen Testberichte rund um Headseat, Tastatur oder Gamingstuhl.

Drei Variationen haben wir bekommen. Es handelt sich dabei um die BuddyPhones Play, Cosmos und Explore. Zunächst schauen wir uns die Play Variante an. In einem schönen Faltkarton eingepackt gibt es schönen kleinen Kopfhörer in der Farbe Orange. Schon auf der Verpackung lesen wir das es verschiedene Dezibel Lautstärken gibt. Angefangen von 75 dB für Kleinkinder, dann 85 dB für Kinder und 94 dB für Reise und Lernmodus. Die Lautstärkebegrenzung ist extra auf die Ohren der Kleinen abgestimmt und soll dafür sorgen das sie nicht schon in jungen Jahren ihre Ohren überlasten oder zu laute Musik oder Geschichten hören. Alle Kopfhörer sind mit den passenden Audiokabel ausgestattet und lassen sich auch drahtlos über Bluetooth verbinden. Dieser soll für eine Verbindung bis zu 14 Stunden sorgen und somit stundenlangen Musik- oder Hörbuch Spaß. Ist der Akku mal leer wird einfach das Kabel angeschlossen und weiter geht der Spaß.

In unserem Freundeskreis haben wir mehrere kleine Kinder und haben die direkt mal rumgereicht. Als erstes konnte sofort die Optik überzeugen – „Wow – das sieht ja cool aus“ oder „Oh wie eine Orange – so orange“. Auch wenn die Lautstärkebegrenzung absolut Sinn macht und perfekt für die Kleinen ist , wurde trotzdem gefragt warum es nicht lauter geht :). Aber nach einigen Erklärungen warum das so ist, haben die Kleinen es dann auch verstanden. Um das knallige Orange noch zu verfeinern gibt es neben einem schicken Travel Bag auch noch coole Sticker, wobei der Kopfhörer weiter personalisiert werden kann. Und das BuddyPhone ist auch mit einem Mikrofon ausgestattet damit die Kleinen schnell über Skype mit Mama und Papa oder Oma und Opa reden können. Außerdem können zwei BuddyPhones mit einem Kabel zusammengesteckt werden, damit die Kids zusammen lernen oder hören können.

Bei der Cosmos Variante fällt sofort die noch coolere Optik der BuddyPhones auf, welche in einem besonders auffallenden Travel-Bag versteckt sind. Das macht sich nicht nur cool in der Schule sondern kann so auch überall woanders mitgenommen werden. Auch hier gibt es die oben genannten Lautstärkebegrenzungen und weitere Sticker sowie Kabel zum Anschließen im Lieferumfang. Allerdings ist die Batterielaufzeit bei der Cosmos deutlich länger und so können die BuddyPhones satte 24 Stunden durchhalten, bevor sie an die Tankstelle müssen. Auch das Mikrofon bietet noch einen klareren Klang und ist perfekt für Gespräche oder Lernaufgaben. Optisch gesehen kam diese Variante am besten bei unseren Kids an und sie wollten ihn gar nicht mehr hergeben.

Die nächste Variante war dann die Explore Variante, die deutlich unscheinbarer als die beiden anderen BuddyPhones daherkommt – hier ist auch die Verpackung mehr eine Art kleiner Pizza-Karton und das Headset eher spartanisch, dafür aber wieder mit Stickern für das eigene Design und Kabel ausgestattet.  Die Kopfhörer bestehen alle aus zertifizierten, hypoallergenen Materialien und sind auf dem Tragekomfort von Kindern ausgelegt. Das BuddyPhone liegt bei allen perfekt auf dem Kopf und lässt sich auch perfekt anpassen. Wie schon erwähnt kam diese Variante nicht ganz so gut bei den Kids an, aber nach einer kurzen Weile waren auch diese Kritikpunkte Schnee von gestern. Bei der Explore Variante können bis zu 4 Kopfhörer angeschlossen werden.

Fazit:

Wir finden das die BuddyPhones coole Begleiter für die Kleinsten sind und durch ihre Lautstärkebegrenzungen absolut kindertauglich sind. Die geringere Lautstärke sorgt für mehr Konzentration und dauerhaft gutes Gehör. Wir wissen ja selber wie es ist wenn man stundenlang mit voller Lautstärke zockt um danach ein Piepen auf den Ohren zu haben. Das sollte allerdings schnell weggehen, ansonsten habt ihr schon ein geschädigtes Gehör. Ein Dank geht an BuddyPhones die uns mit drei Varianten ausgestattet haben und somit für fröhliche Kinderaugen gesorgt hat. Perfekt für Hörbucher, Musik oder Lernaufgaben. Bestellen könnt ihr die BuddyPhones entweder direkt auf der offiziellen Website oder direkt über Amazon.

Hinterlasse einen Kommentar