Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Sandberg Wireless Keyboard Set 3 im Test

Eine neue Tastatur und eine neue Maus wird nach einer gewissen Zeit immer wieder mal gebraucht. Aus dem Hause Sandberg gibt es das passende Wireless Keyboard Set 3, welches wir für euch genauer unter die Lupe genommen und einem Hardware-Test unterzogen haben.

Das Sandberg Wireless Keyboard Set 3 bringt euch neben der Tastatur auch noch eine optische Maus mit. Beide Geräte werden über den beigefügten kleinen USB-Empfänger mit den nötigen Saft versorgt. Und wer braucht in der heutigen Zeit noch lange Kabel, die sich über euren gesamten Schreibtisch erstrecken. Auch Treiber-CD´s gehören schon lange der Vergangenheit an. Die Installation erfolgt vollautomatisch, ohne das Software oder Pairing benötigt wird. So könnt ihr sofort loslegen und müsst euch nicht mühevoll um irgendwelche andere Dinge kümmern.

Nach dem Öffnen der Verpackung liegt das Keyboard gut geschützt unter einer Plastikfolie. Die Maus versteckt sich in einem kleinen Pappkarton. Leider wurden dem Set keine Batterien beigelegt. Die Maus und die Tastatur brauchen zum Betrieb jeweils zwei AA Batterien. Auch der USB Empfänger war für uns zunächst nicht zu finden, und wir haben uns schon Sorgen gemacht. Haben die Jungs von Sandberg den etwa vergessen? Nein, haben sie nicht. Sie haben ihn nur perfekt versteckt. Der kleine unscheinbare USB Empfänger schlummert in der Rückseite der Maus. Wir mussten schon zweimal hingucken, um ihn zu entdecken.

Nachdem wir uns eigene Batterien besorgt haben, kann es auch schon losgehen. Die Abdeckungen lassen sich leicht öffnen und benötigen keine fremde Hilfe. Bei anderen Produkten muss ja erstmal ein Schraubenzieher organisiert werden. Wir platzieren Tastatur und Maus auf unseren Schreibtisch und stecken den USB Empfänger in den PC. Das Pairing der Geräte funktioniert in Sekundenschnelle und unsere neuen Begleiter im PC-Alltag zeigen sofort ihre Bereitschaft an. Die Maus ist griffig und liegt super in der Hand, die Tastatur macht ebenfalls keine Mucken und bietet auch noch ein neun Hotkeys für schnellere Bedienung.

Eine Batterieanzeige leuchtet auf, wenn es Zeit wird die Batterien zu wechseln. Bei der Maus gibt es eine integrierte Standby-Funktion, um die Batterien zu schonen. Wird sie 10 Minuten lang nicht genutzt geht sie in den Schlummer-Modus. Mit einem Klick kann sie aber jederzeit wieder aufgeweckt werden. Eine gute Idee, da Batterien ja gerne mal schnell den Geist aufgeben. Wird der USB Empfänger vom PC getrennt, wird die Maus automatisch abgeschaltet.

Die Form der Tastatur und Maus ist futuristisch gestaltet und sieht ziemlich cool aus. Endlich mal Leben auf dem Schreibtisch, auch wenn es nur in Form von Plastik ist. Die neun Hotkeys haben die bekannten Funktionen wie Lautstärke, Wiedergabe, Favoriten oder Suche. Mit einem Knopfdruck können auch eure E-Mails abgerufen werden. Beim Schreiben sorgen gummierte untere Seiten für bequemes Arbeiten. Wie immer in einem Hardware-Test kommen auch diesmal wieder die technischen Details zur Sprache:

2,4 Ghz GFSK Technologie

Reichweite zum Arbeiten: 6 bis 10 Meter

USB Empfänger

Optische Wireless Mouse mit 3 Buttons und zwei Scrollrädern

Keyboard mit 107 Standard-Keys und neun Hotkeys

Fazit:

Das Sandberg Wireless Keyboard Set 3 bringt eine optisch coole Tastatur und Maus auf euren Schreibtisch, die schon nach wenigen Sekunden betriebsbereit sind. Der einzige Minuspunkt sind die fehlenden Batterien. Ihr müsst also vor dem Loslegen noch irgendwo vier AA Batterien besorgen. Die Tastatur und Maus lassen sich sehr gut bedienen und machen in der Praxis keinerlei Probleme. Für den Preis von knapp 35 € ist das Produkt aus dem Hause Sandberg zum empfehlen.

Wertung:

Gut

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.