Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

devolo Home Control Starter Paket 2.0 bei uns im Test

Home Control ist in aller Munde. Fast jeder spricht davon und will sein zuhause mit allen möglichen Dingen vernetzen und steuern. Auch devolo ist auf dem Zug aufgesprungen und will mit dem devolo Home Control Starter Paket 2.0 für die erste Ausrüstung sorgen. Wir durften das Paket ausprobieren und haben es für euch in einem Hardware-Test unter die Lupe genommen.

Ist das nicht ein schöner Gedanke. Ihr liegt schlaftrunken im Bett und habt so richtig Lust auf einen Kaffee, doch irgendwie keine Lust dafür aufzustehen. Das ist jetzt kein Traum mehr. Mit dem devolo Home Control Starter Paket 2.0 könnt ihr euch noch mal umdrehen während die Kaffeemaschine euren wohlverdienten Kaffee brüht. Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten die ihr mit der Smart Home Steuerung nutzen könnt. Die wichtigsten Bausteine finden sich alle in einem Paket wieder und bringen somit die wichtigsten Gerätschaften für ein Smart Home mit.

Im devolo Home Control Starter Paket 2.0 befindet sich die Home Control Zentrale, ein Tür- und Fensterkontakt sowie eine Schalt-und Messsteckdose. Die Zentrale, ein etwas größerer Stecker, ist dabei der wichtigste Baustein. Ihr solltet ihn am besten hinter dem Fernseher oder in einer Ecke anbringen wo er nicht so auffällt. Da er etwas größer ausfällt solltet ihr auch ein wenig Platz an der Steckdosenleiste mitbringen. Einmal angesteckt kann es auch schon losgehen. Selbst unerfahrene Nutzer werden durch die simple und eingängige Bedienung problemlos in die Smart Home Welt eingeführt.

In unserem Test haben wir die Home Control Zentrale angeschlossen und verbunden. Der Zugriff über die Zentrale erfolgt über die Home Control App auf eurem Smartphone oder Tablet (hier herunterladen). Ihr könnt das aber auch über die Website www.mydevolo.com machen.Alle weiteren Geräte und Funktionen laufen nun über die Zentrale und werden darüber koordiniert. Das klappte in unserem Test hervorragend und die Verbindung stand innerhalb von Sekunden. Der Stecker verfügt über eine Taste zur dLAN Verschlüsselung, einen Home Control Taster , einen Netzwerk und einen USB Anschluss. Der USB Anschluss kann später für Erweiterungen im Smart Home genutzt werden.

Die Home Control Zentrale wird nun mit euren Internet-Router verbunden und ist bereit für die Verbindung der weiteren Geräte. Dabei leuchtet der Home Control weiß . Leuchtet eine rote Lampe habt ihr keine Verbindung. Um das Ganze zu personalisieren müsst ihr ein Benutzerkonto anlegen. Die Zentrale will ja schließlich wissen mit wem sie es zu tun hat. Habt ihr das alles erledigt werdet ihr Schritt für Schritt durch das Portal geführt. Und nun kommen wir zurück zum Traum mit der Kaffeemaschine.

Mit der Home Control Schalt- und Messsteckdose ist es möglich eure Geräte via App zu steuern. Die schaltbare Funksteckdose der Schutzklasse 1 schaltet dabei eure angeschlossen Geräte an und aus. So ist es also möglich eine Kaffeemaschine, einen Fernseher oder Licht anzuschalten. Und das alles ohne sich zu bewegen. Eine weitere Besonderheit: Die integrierte Stromverbrauchsmessung überwacht eure angeschlossenen Geräte und protokolliert dessen Verbrauch. Interessant zu sehen was so wirkliche Stromfresser in eurem Haushalt sind.

Wir haben den Test auf jeden Fall gewagt und unsere gute alte Kaffeemaschine am Abend vorher vorbereitet. Morgens haben wir dann die App aufgerufen und mit einem Klick die Kaffeemaschine gestartet. Eine tolle Technik. Um mehrere Geräte anzuschließen braucht ihr natürlich auch mehrere Steckdosen, die ihr bei devolo für 49,99 € dazu kaufen könnt. Außerdem gibt es noch viele Erweiterungen wie eine Alarmsirene, einen Wassermelder oder Luftfeuchtemelder.

Im Starter Paket gibt es noch einen Tür- und Fensterkontakt, der ebenfalls interessante Funktionen mit sich bringt. Dieses kleine Gerät registriert offene Türen, Fenster und Schubladen und schlägt Alarm wenn etwas nicht stimmt. Außerdem schaltet der Kontakt das Licht ein wenn zb. die Tür geöffnet wird. Auch Heizkörper können damit gesteuert werden. In der Home Controll App ist es möglich das Gerät punktgenau zu steuern. Die Kontakte werden einfach per Klebefolie oder Schrauben an der gewünschten Position befestigt. Wir haben das an unserer Haustür gemacht und es schaltet sich bei jedem Öffnen das Licht im Wohnzimmer an.

Jetzt werden viele sicher sagen: Das ist doch was für faule Leute. Damit haben sie sicher nicht Unrecht, es ist aber schon bequem wenn sich viele Dinge einfach über ein Smartphone oder Tablet steuern lassen. Egal ob es Licht anmachen, dimmen oder Geräte starten ist. In der Zukunft werden Haushalte immer weiter zu Smart Home Zentralen ausgebaut und es gehört zum Alltag dazu. Schon heute werden Rollos, Lichter oder Heizungen via App gesteuert. Ein wichtiger Schritt in die Zukunft.

Für das devolo Home Control Starter Paket 2.0 bezahlt ihr aktuell 219,99 €. Mit den drei wichtigsten Bausteinen in einem Paket könnt ihr so euer Smart Home aufbauen. Natürlich wird es nicht gerade billig wenn ihr auch die anderen Erweiterungen dazu holt, dafür bekommt ihr aber volle Kontrolle über euer Zuhause und habt alles via Smartphone oder Tablet im Griff.

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus
90%

Das devolo Home Control Starter Paket 2.0 bringt euch die drei wichtigsten Bausteine für den Smart Home Start. Dank der eingängigen und simplen Steuerung habt ihr keine Probleme euren Haushalt ruck zuck in die Zukunft zu bringen. Schaltet eure Kaffeemaschine, euren Fernseher oder das Licht einfach über euer Smartphone ein. Dank der integrierten Stromverbrauchsmessung habt ihr dabei sogar euren Stromverbrauch im Blick.

  • Gesamtwertung 90%

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.