Drevo Tyrfing V2 Mechanische Gaming Tastatur im Test

Bild: Drevo
1

„Tyrfing V2 ist immer dein Kollege, der dir den Rücken freihält.“ – so beschreibt Drevo das aktuellste mechanische Tastatur- Modell. Ich habe das Keyboard mal genau unter die Lupe genommen und erstaunlich viel Spaß neben dem Zocken gehabt.

Was steckt drin?

Das Keyboard kommt im Paket zusammen mit einem Abzieher um die Kappen der Tasten zu entfernen und einem kleinen Handbuch. Die Tastatur selbst ist 359x135x38 mm groß und damit recht handlich und gut für kleine Schreibtische oder Gamer mit eher wenig Platz geeignet. Trotzdem sollte man keinesfalls die Auswahl an Funktionen unterschätzen. Die 88 Tasten mit Hintergrundbeleuchtung lassen sich in drei verschiedene Kategorien einordnen: Function Keys, Lightning Keys und Macro Keys. Die Function Keys sind in der Leiste der F- Tasten zu finden. Mit ihnen kann man gewohnt beispielsweise die Lautstärke mit Hilfe der FN- Taste verstellen. Mit den Macro Keys können in verschiedenen Spielen bestimmte Funktionen zugeordnet werden wie die Wahl der Waffe in Shootern. Meine persönlichen Highlights sind aber die Lightning Keys. Mit denen kann man nämlich jederzeit die Beleuchtung der Tastatur ändern. Und da bietet das Tyrfing V2 unglaublich viele Funktionen.

Du willst genau sehen was alles drinsteckt? Schau dir unser Unboxing an:

Sei individuell!

Neben den voreingestellten neun Farben und 14 auswählbaren Modi, kann man sich auch kreativ komplett auslassen. Mit Hilfe der hauseigenen Software von Drevo kann man die Farben und Einstellungen für jede Taste individuell gestalten. Ich persönlich muss sagen, dass ich damit sehr viel Spaß hatte und mich manchmal wie ein kleines Kind gefreut habe, wenn die Tastatur so schön geleuchtet hat. Die Software selbst ist nicht allzu kompliziert. Man kann sich schnell einarbeiten und direkt die Ergebnisse sehen.

Die Tasten selbst sind den Fingern sehr gut angepasst und fühlen sich gut an. Generell merkt man, dass das Keyboard hochwertig verarbeitet wurde. Die Beschriftungen wurden per Laser eingearbeitet, damit die Zeichen auch nach den intensivsten Sessions noch lesbar sind. Das USB- Kabel wurde mit Nylon verstärkt, was sich nicht nur besser anfühlt, sondern auch besser aussieht und sich besser verformen lässt. Die Füße der Tastatur bestehen aus stabilen Gummi, was das verrutschen der Tastatur auf dem Schreibtisch verhindert. Im Test habe ich die Tastatur häufig halb auf meinem Laptop abgelegt und trotzdem gab es keine Probleme.

Bild: Drevo

Der Praxistest

In der Praxis habe ich das Tyrfing V2 besonders beim Spielen von Counter-Strike, GTA und Metal Gear Survive, sowie zum Schreiben von Texten im Alltag und Schneiden von Videos genutzt. Beim Spielen hatte ich viel Spaß mit dem Keyboard. Es lassen sich problemlos mehrere Tasten gleichzeitig nutzen und die Reaktion läuft perfekt. Mein einziges Problem war, dass ich viel Zeit brauchte um mich an die Größe der Tastatur zu gewöhnen. Häufig habe ich besonders die Tasten Tab, Caps und Shift miteinander verwechselt. Auch das fehlende Nummern-Pad machte mir erstmal ein paar Probleme, weil manche Spiele darauf angewiesen sind. Das habe ich besonders bei GTA gemerkt. Ich musste um weiterspielen zu können halbwegs geeignete Alternativen finden. Wirklich optimal waren die aber nicht. Das nicht vorhandene Nummern-Pad machte mir auch im Alltag immer wieder Probleme. An der Stelle wäre es aber freilich eher eine Sache der Gewohnheit. Das scheiben mit der Tastatur ist an sich recht angenehm, aber nur bei kürzeren Texten empfehlenswert. Zum einen stört auf Dauer die Akustik sehr, zum anderen empfang ich das schreiben von längeren Texten als etwas unangenehm.

Bild: Drevo

 

Drevo Tyrfing V2 bei Amazon bestellen

 

 

89%

Alles in allem ist die Tastatur aber eben in dem Bereich stark, in dem der Fokus liegt – Gaming. Auf dem Keyboard lässt sich sehr gut spiele, wobei man sich aber bewusst sein muss, dass es sich hier um ein kleines Modell ohne Nummern- Pad handelt. Optimal also für alle, die ihre Tastatur mal mitnehmen möchten oder nicht allzu viel Platz am Schreibtisch haben. Besonders gut gefällt mir die sehr gute Verarbeitung und die Software, mit der man die Tastatur optisch noch individualisieren kann. Mit einem Preis von unter 60 Euro zählt das Tyrfing V2 zu den sehr guten mechanischen Tastaturen im Low- Budget Bereich.

  • Verarbeitung 90%
  • Preis 91%
  • Design 85%