1

Ehrlich gesagt: Wir waren etwas skeptisch. The Last of Us wurde für die Playstation 5 angekündigt und somit gab es bereits die dritte Veröffentlichung seit der Erstveröffentlichung 2013 auf der Playstation 3. Denn im Jahre 2014 erschien das Spiel dann ebenfalls noch mal für die Playstation 4. Acht Jahre später ist nun die Playstation 5 dran und man fühlt sich mittlerweile von Remastered Versionen alter Spiele verfolgt. Doch wir sollten unrecht behalten – das können wir euch am Anfang unseres Testberichtes schon verraten. Denn Naughty Dog hat wieder die Zauberhandschuhe angezogen und ein etwas verstaubtes Spiel mit neuen Glanz versehen. The Last of Us sieht umwerfend aus, zieht euch auch jetzt noch in die Geschichte ein und bringt eine unglaubliche Atmosphäre mit. Es ist wunderschön wieder mit den bekannten Charakteren zu spielen und die Geschichte um die Fireflys wieder neu zu erleben. Und das alles in einer schier unglaublich coolen Grafik. The Last of Us sah damals schon richtig gut aus und bekommt durch den frischen Anstrich noch mehr WOW-Effekte.

Zur Story von The Last of Us müssen wir euch nicht viel erzählen. Jeder kennt sie und ihr habt sie sicherlich auch schon mal zwei oder dreimal erlebt. Wir wollen euch in unserem Testbericht die Vorteile und Änderungen der Playstation 5 zeigen und näher bringen. Denn bei einem Titel den man schon öfters gespielt hat überlegt man dreimal noch mal knapp 80 Euro auf die Ladentheke zu legen. Das ist schon ganz schön heftig und wir hätten einen Preis von 49 Euro absolut für ausreichend gehalten. Schließlich ist das Spiel schon insgesamt satte 9 Jahre alt. Aber echte Fans interessiert das überhaupt nicht und legen noch mehr für eine Digital Deluxe Edition auf den Tisch. Doch kommen wir nun dazu warum The Last of Us für die Playstation 5 ein interessanter Titel ist. The Last of Us gibt es bereits ab 59,95 Euro.

The Last of Us hat sich vom Spielprinzip und vom eigentlichen Thema nicht verändert. Es ist genau die Playstation 3 Version von damals – aber quasi mit einer Frischzellenkur.  Es gibt neue Licht- und Partikeleffekte und eine noch bessere und intensivere Gesichtsmimik. So kommen die Charaktere noch glaubwürdiger rüber und lassen euch tiefer in die Story gleiten. Ihr baut eine Beziehung zu den Protagonisten auf und fühlt bei der Geschichte richtig mit. Die gelungene deutsche Sprachausgabe bekommt durch 3D Audio ebenfalls ganz neue Dimensionen. Und das gilt natürlich für die gesamten Soundeffekte und Hintergründe. Ein hörbare Verbesserung die uns im Test absolut begeistert hat. Im Zusammenspiel mit einer guten Anlage kommt echtes KinoFeeling rüber. Es handelt sich hier nicht um ein schnell hingeklatschtes Remake sondern um ein Spiel welches eine komplette Schönheitsoperation bekommen hat.

Bei den Einstellungen wählt ihr vor dem Start eure gewünschte Spielart. Dabei habt ihr die Wahl zwischen Wiedergabetreue oder dem Leistungsmodus. Bei der Wiedergabetreue gibt es die volle 4K Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde. Dynamisch wird es beim Leistungsmodus mit 4k bei satten 60 Bildern pro Sekunde. Auch interessant: Nutzt ihr einen 120-Hz Fernseher könnt ihr das Ganze auch bei einer nativen 4K Auflösung mit 40 Bildern pro Sekunde spielen. Unser Sony Bravia Fernseher hat vor kurzem das VRR Update bekommen, welches die PS5 beim ersten Start sofort erkannt hat. The Last of Us läuft dann im besten Bild Modus wenn VRR aktiviert ist. So gibt es immer das beste Bild, was wir nur bestätigen können. Es sieht einfach unglaublich gut aus und man hat das Gefühl ein völlig anderes bzw. neues Spiel zu spielen. Aber knapp 10 Jahre sind auch lange her, da sind die Erinnerungen von damals auch ein wenig verblasst.

Naughty Dog hat wirklich ein wunderbares Remastered gezaubert und sich wirklich Mühe gegeben. Wer die Reihe noch nie gespielt hat wird gefesselt sein. Aber auch Fans der Serie freuen sich über die tolle Neuauflage und begleiten die Charaktere noch mal gerne durch die immer noch absolut spannenden Abenteuer. Und wer am Ende immer noch nicht genug bekommt, der bekommt auch noch den DLC The Left Behind dazu und kann dabei noch tiefer in die Geschichte gleiten. Auch wenn das Spiel unserer Meinung ein wenig zu teuer ist, ist es ein absoluter Blockbuster geworden und sollte jeder zumindest mal gesehen oder angespielt haben. The Last of Us macht immer noch einen Heidenspaß und vielleicht entdeckt ihr beim erneuten Durchspielen noch viele unentdeckte Geheimnisse. Oder ihr macht euch einfach auf Trophäen Jagd und lernt noch viele weitere Überraschungen im Spiel kennen. Selbst wir waren an manchen Stellen überrascht oder konnten uns einfach nicht mehr richtig erinnern – wir sind ja auch schon etwas älter geworden ;).

Doch nicht nur Grafik und Sound wurden verbessert. Es gibt deutlich kürzere Ladezeiten dank der SSD der Playstation 5 Konsole. Im Vergleich zur PS3 Version ist das ein Quantensprung. Ebenfalls neu ist die DualSense Unterstützung. So wird der neue Playstation 5 Controller perfekt unterstützt und bekommt ein haptisches Feedback. So fühlt ihr jede Waffe und es gibt viel bessere Kampfbewegungen. Ein cooles Erlebnis wenn ihr dadurch den Regen spürt. Mit dem adaptiven Triggern nutzt ihr eure Waffen noch viel intensiver, was besonders bei Ellis Bogen zur Geltung kommt. So gibt es einen dynamischen Widerstand und einen Rückstoß beim Abfeuern. Es fühlt sich fast so an als würdet ihr einen echten Bogen in der Hand halten. Das haben die Macher von Naughty Dogs verdammt gut umgesetzt und setzt dem Ganzen die Krone auf. Das gilt übrigens nicht nur für den Bogen sondern auch für weitere Waffen, die durch die adaptiven Trigger eine ganz besondere Handhabung haben.

96%

The Last of Us auf der Playstation 5 ist kein einfaches Remaster eines fast zehn Jahre alten Titels sondern fast schon eine Wiederauferstehung in Hochglanzoptik mit ganz vielen neuen und coolen Optionen. Sei es der 3D Sound, das haptische Feedback oder die adaptiven Trigger. Naughty Dogs hat wirklich alles gegeben und ein "neues" Abenteuer geschaffen. Einzig der Preis ist mit knapp 80 Euro unserer Meinung ein wenig zu hoch.

  • Grafik / Design 100%
  • Sound 100%
  • Story / Atmosphäre 100%
  • Spielspaß 100%
  • Preis 80%
About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...