Sandberg Dizruptor 7.1 USB Headset bei uns im Test

0

Headsets begleiten uns durch viele virtuelle Schlachten und gehören mittlerweile am PC oder auch an der Konsole zur Standard-Ausrüstung. Aus dem Hause haben wir ein weiteres Exemplar zum Testen bekommen. Dabei handelt es sich um das Dizruptor USB 7.1 Headset, welches wir für euch genauer unter die Lupe genommen haben.

Headsets als treuer Begleiter

Headsets gibt es aktuell wie Sand am Meer. Unzählige Anbieter, unzählige Möglichkeiten und eigentlich immer nur ein Ziel: Den Spieler möglichst begeistern und ein langjähriger Begleiter zu sein. Doch viele Headsets schaffen das nicht und scheitern an einer geringen Funktionalität oder einem zerbrechlichen Material. Mal bricht das Mikrofon ab oder die Ohrpolster lösen sich von alleine auf. Das sind natürlich Extrembeispiele die aber jeder sicher schon mal erlebt hat.

Sandberg will nun Abhilfe schaffen und mit einem durchaus günstigen Headset die Spielergemeinde begeistern. Das Dizruptor USB 7.1 Headset ist bereits für 44,99 € erhältlich. Das Headset bringt Ohren umschliessende Polster mit, so dass jedes Störgeräusch quasi abgefangen wird. Wir dürfen uns also voll und ganz auf unsere virtuellen Gegner konzentrieren oder können ungestört unsere Videos moderieren.

Ausreichender Klang

Die weichen Ohrpolster liegen gut auf den Ohren und sorgen für keinerlei Druck. Auch nach stundenlangen Zocken gibt es keine Probleme. Allerdings solltet ihr beachten, dass das Dizruptor USB 7.1 Headset nicht in der oberen Preisklasse fungiert und somit nicht ganz so viele Funktionen mitbringt. Trotzdem gibt es einen guten und glasklaren Klang der absolut überzeugen kann und völlig ausreichend ist.

Der Kopfbügel passt sich automatisch eurer Kopfform an und liegt auch hier nach vielen Stunden problemlos an. Mit dem Regler an der Seite kann die Lautstärke eingestellt werden und das biegsame Mikrofon sorgt immer für den richtigen Platz zum Sprechen. Um das Ganze noch optisch aufzuwerten gibt es noch coole LED Effekte am Headset. Diese seht ihr ja selber nicht, aber dafür freuen sich andere darüber. Auch hier habt ihr mehrere Farbvariationen, die ihr nach euren Wünschen einstellen könnt.

Günstig kann auch wertig sein

Das Sandberg Dizruptor USB 7.1 Headset ist trotz seines niedrigen Preises durchaus wertig gestaltet und ziemlich stabil. Wie schon oben erwähnt ist der Klang auch völlig ok und absolut ausreichend. Großartige Basseffekte solltet ihr aber nicht erwarten. Auch der 7.1 Klang kommt gut rüber und ist besonders bei Shootern eine hilfreiche Unterstützung. Das Headset ist kompatibel von Windows XP bis Windows 10.

 

Die technischen Details im Überblick:

  • Cable: 2.2 metres nylon braided
  • Connector: USB straight A-type
  • Multi-color LED lights
  • Earphone:
  • – Driver unit: 50mm
  • – Frequency range: 20 Hz – 20 kHz
  • – Impedance: 20 Ohm
  • Microphone:
  • – Type: 6mm dia. Electret condenser microphone
  • – Direction: Omni-directional
  • – Frequency Response: 30 Hz – 16 kHz
  • – Impedance: 2.2k Ohm
  • – Sensitivity: -38dB ± 3dB
  • Volume control:
  • – On the left ear-cup: Up / Down
81.7%

Das Sandberg Dizruptor USB 7.1 Headset kann überzeugen und bietet für seinen wirklich günstigen Preis genug Leistung. Ihr solltet aber keine großartigen Extras oder Basseffekte erwarten. Dafür bietet das Headset coole LED Effekte und bequeme Ohrpolster sowie einen glasklaren Klang. Wer gerne günstig guten Sound erleben will ist mit dem Sandberg Dizruptor USB 7.1 gut bedient.

  • Leistung 80%
  • Funktionen 75%
  • Preis 90%