Aktien von Games gehen durch die Decke

0

Seit der Pandemie hat sich vieles in unserem täglichen Leben verändert. Man trifft wenig bis keine Freunde mehr, überall lauert die Gefahr sich an einem schwerwiegenden Virus anzustecken, zeitweise durfte man keine Restaurants mehr besuchen und sogar Ausgangssperren wurden verhängt. Die letzten fast zwei Jahre waren aufwühlende für uns alle. Doch nicht jede Branche hat dadurch nur gelitten und Verluste gemacht. Die Spielebranche, sei es digital oder analog, hat Rekordzahlen erreicht. Da die Bevölkerung unter großer Langeweile und Ideenlosigkeit litt, wurden alte Hobbys neu entfacht. PC Spiele wurden heruntergeladen, Konsolen gekauft und Brettspiele aus dem verstaubten Schrank geholt. Die Ära des Spielens hat durch Corona eine neue Bedeutung bekommen und Aufwind erlebt. Geschäftsleute sahen die Möglichkeit daraus Profit zu schlagen und nutzten die Gunst der Stunde um enorme Summen in den altbekannten Bereiche rund um die Gaming-Community zu investierten.

Quelle: Pixabay

Nehmt es von den Reichen und verteilt es an die Armen

Getreu dem Leitspruch von Robin Hood haben nicht nur Geschäftsmenschen in Aktien während der Pandemie investiert, auch “normale” Menschen fanden den Mut und trauten sich in Aktien wie die Robinhood Aktie oder auch in Kryptowährungen wie den Bitcoin zu investieren. Es ergeben sich in unserer digitalen Welt immer mehr Chancen sein Geld von zu Hause aus zu vermehren, was gerade, während einer Pandemie für großen Vorteil sorgt. Da keine gesundheitlichen Risiken bestehen in Form von Ansteckung beim Arbeitsplatz oder dem Gang zur Pferderennbahn.

Gerade in diesen harten Zeiten haben immer mehr Menschen große Verluste erlitten, wie den Bankrott des Unternehmens in dem man tätig war oder auch Todesfälle durch die Pandemie. Das birgt nicht nur emotionale Lasten, sondern oft auch Finanzielle aus denen man sich nun heraus manövrieren muss. Investitionen scheinen dafür sehr geeignet und gerade bei Gebieten in denen man sich auskennt, wie z. B. der Spielewelt, steckt großes Potenzial für Kapitalanlagen.

Quelle: Pixabay

Finanzielle Erfolge von großen Firmen

Sobald ein Unternehmen eine große Fangemeinde hat, ist der Erfolg einer Spielveröffentlichung schon so gut wie garantiert. Beispiele hierfür sind Activision Blizzard, mit World of Warcraft, Riot mit seinem größten Erfolg League of Legends oder auch Electronic Arts mit Spielen wie FIFA, welche allesamt weltweit gespielt werden.

Laut einer Hochrechnung von Newzoo werden auf dem ganzen Planeten von knapp 2,7 Milliarden Menschen regelmäßig oder zumindest ab und zu Videospiele gespielt, Tendenz steigend. Bis 2023 soll sogar die 3 Milliardenmarke geknackt werden. Der Gaming-Umsatz vom letzten Jahr soll bei über 150 Milliarden Dollar liegen. Enormes Potenzial für mögliche Investitionen also.

Trotz der Lockerungen der Pandemie Vorschriften hat der Konsum der Menschen in den letzten Monaten nicht abgenommen. Die Aktien steigen weiter nach oben, da die Leidenschaft der Nutzer nun geweckt wurde. Durch die immer interaktiveren Spielentwicklungen, in denen man mit Freunden gemeinsam spielen und interagieren kann, hat ganze Freundeskreise wieder näher zueinander gebracht. Man kann zu Hause in seinem geschützten, Corona-sicheren, Rahmen sein und seine sozialen Kontakte weiterhin pflegen. Die Zukunft des Spielerlebnisses mit Freunden baut immer mehr auf das digitale Vernetzen auf. Nie gab es einen besseren Zeitpunkt, um online zu investieren.

Hinterlasse einen Kommentar