Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Call of Duty: Modern Warfare 3 (MW3) versprach im Jahr 2011 ein episches Finale für die Modern Warfare-Serie, konnte jedoch nicht vollständig den Erwartungen gerecht werden. Das Spiel wurde von Infinity Ward entwickelt und erhielt gemischte Reaktionen von der Spielergemeinschaft. In diesem Review werden die kritischen sowie die positiven Aspekte von MW3 beleuchtet.

Beeindruckende Grafiken aber leider flache Story

Call of Duty: Modern Warfare 3 überzeugt zweifellos mit seiner visuellen Darstellung. Beeindruckende Grafiken, realistische Charaktermodelle und tolle Umgebungen zeigen was in den Next-Gen Konsolen steckt. Wir haben die Xbox Series X Version getestet und wir waren begeistert über die filmreife Inszenierung des Spiels. Doch leider reicht so etwas am Ende nicht immer aus. Denn die Story des Spiels ist eher flach gehalten und kann mit dem Vorgänger kaum mithalten. So wirken die Hintergrundgeschichten eindimensional und eher klischeehaft und es fehlt der letzte Schliff und auch bei der Emotionalität wurde diesmal gespart. Das haben die Macher in den vorherigen Teilen deutlich besser hinbekommen.

Was uns wirklich nicht so gut gefallen hat war die mangelnde Innovation von Call of Duty: Modern Warfare 3. Man hat an vielen Stellen einfach das Gefühl das ein zusammengewürfelter Mix der vorherigen Teile ist und man einfach keine neue Ideen hatte. Die Call of Duty Reihe hatte schon viele emotionale und kreative Momente, aber hier scheint es nicht wirklich weiterzugehen und es ist irgendwie stagnierend. Besonders Fans der ersten Stunden werden sich da bestätigt fühlen.

Probleme im Mehrspielermodus von Call of Duty: Modern Warfare 3

Große Probleme gibt es dabei auch im Mehrspielmodus. Das Spiel hat in unserem Test mit Verbindungsproblemen und Balancing-Problemen zu kämpfen gehabt und wir hoffen das dies in Zukunft mit weiteren Patches behoben wird. Denn natürlich ist der Mehrspielermodus ein großer Pluspunkt des Spiels und sollte dann auch möglichst spielbar sein und nicht etliche Fehler hervorbringen. Besonders das Balancing-Problem der Waffen ist teilweise sehr frustrierend gewesen. Wenn alles glatt läuft ist der Mehrspielermodus aber immer noch das Herzstück des Spiels und wird auch diesmal wieder viele Spieler zusammenbringen.

Die Story von Call of Duty: Modern Warfare 3 setzt unmittelbar nach den Ereignissen von Modern Warfare 2 ein und nimmt uns wieder mit auf eine Reise um die ganze Welt. Wir schlüpfen in die Rolle verschiedener Charaktere, darunter Soap MacTavish und Captain Price, um eine Bedrohung durch den skrupellosen Terroristen Makarov zu bekämpfen. Die Handlung ist spannend aber wie oben schon erwähnt ein wenig flach. Trotzdem bietet Activision wieder ein cineastisches Erlebnis was man auch von den vorherigen Teilen immer gewohnt war.

Gameplay ohne wirkliche Neuerungen

Beim Gameplay setzt man auf das altbekannte Prinzip welche allerdings mit einigen raffinierten Neuerungen gewürzt werden. Trotzdem scheppert und explodiert es an allen Ecken und und es gibt intensive Schießereien und grandiose Sounduntermalung. Neue Waffen und Ausrüstungen sorgen für Abwechslung. Auch die unterschiedlichen Landschaften wie verschneite Landschaften oder Wüstenregionen können optisch überzeugen. Das Ganze erinnert, wie auch in den vorherigen Teilen, an einen Hollywood-Blockbuster mit uns in der Hauptrolle.

Call of Duty: Modern Warfare 3 macht viele Dinge gut, scheitert aber am Ende an vielen Punkten wie mangelnder Innovation oder der flachen Handlung. Es ist alles vorhersehbar und spannende Überraschungen bleiben aus. Fans der Reihe werden sicher enttäuscht sein, da sie sicherlich viel mehr erwartet haben. So bleibt Call of Duty: Modern Warfare 3 einfach nur ein weiterer Teil der Serie.

Auch die Zombies geben sich wieder die Ehre

Auch der Zombie-Modus ist natürlich wieder mit von der Partie. Allerdings gibt es nun keine speziellen Areale mehr sondern wir spielen das Ganze alleine oder mit zu zwei weiteren Spielern auf einer Map namens Urzikstan. Dort treffen wir auf Unmengen von Zombies und ballern was das Zeug hält. Macht sicherlich mal Laune und sorgt für kurzweiligen Spaß. Aber nach einer Weile flaut es schnell ab. In den vorherigen Teilen waren die Zombie-Schlachtereien deutlich abwechslungsreicher und konnten durch die speziellen Maps überzeugen.

Dabei sammeln wir im Zombie-Modus weitere Waffen und Equipment ein um in den nächsten Runden stärker ausgerüstet einfach noch mal von vorne loszulegen. Spannend klingt anders. Wer aber gerne seinen Frust abbauen will oder einfach Bock auf andere Waffen oder Equipment der wird schon seinen Spaß an dem Zombie-Modus haben.

Fazit

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist nix halbes und nix Ganzes. Fans der Reihe werden enttäuscht sein, da sie immer ein ganzes Jahr auf den neuen Teil warten. Die vielen fehlenden Innovationen und die vielen nervenden Fehler beim Multiplayer-Modus sorgen für Frust. Die Story ist wie immer wie ein Hollywood-Blockbuster inszeniert und lädt zum Durchspielen ein. Das war es dann aber auch. Eine zu flache Story und eigentlich immer der gleiche Ablauf machen den dritten Teil der Reihe zum bislang schlechtesten.

verwandte posts

Sympathy Kiss im Test – Büroromanze der Extraklasse?

Alone in the Dark im Test – Eine kurzweilige Horror-Hommage

Sonnenfinsternis Live: Einzigartige Kooperation von Twitch, NASA und Epic Games

1 Kommentar/Kommentare:

Zoochosis: Tierischer Bodycam-Horror enthüllt 17. Januar 2024 - 21:22
[…] GRAN TURISMO Zoochosis: Tierischer Bodycam-Horror enthüllt Holt euch den ENEBA SUPER DEAL Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test... Dragon Quest Monsters: Der dunkle Prinz im Test... HyperX Clutch Gladiate RGB Gaming Controller […]
Kommentar hinzufügen

Um dir ein optimales Erlebnis zu bieten, verwenden wir Technologien wie Cookies, um Geräteinformationen zu speichern und/oder darauf zuzugreifen. Wenn du diesen Technologien zustimmst, können wir Daten wie das Surfverhalten oder eindeutige IDs auf dieser Website verarbeiten. Wenn du deine Zustimmung nicht erteilst oder zurückziehst, können bestimmte Merkmale und Funktionen beeinträchtigt werden. Näheres findest Du in unserer Datenschutzerklärung Mehr erfahren