Worauf es bei einem Gaming Handy ankommt

0

Handy-Spiele sind längst mehr als Candy Crush. Ob für das Smartphone entwickelt oder als Port von AAA-Titeln wie Fortnite, Elder Scrolls oder GTA San Andreas; die kleinen Hochleistungsmaschinen in unseren Hosentaschen können viel und bieten uns immer mehr Auswahl. Jetzt ziehen auch die Smartphone-Hersteller mit und entwickeln gezielt Gaming Handys mit Eigenschaften, die das Spielen erleichtern. Was unterscheidet diese Smartphones von anderen und worauf kommt es bei einem guten Gaming Handy an?

Gaming auf dem Smartphone boomt

Gaming auf dem Handy ist in den Augen vieler Spieleentwickler die Zukunft. Um unterwegs zu spielen, könnten wir auf mobile Konsolen zurückgreifen, aber das Handy besitzen wir ohnehin. Wir brauchen keine zusätzliche Technik und müssen uns nicht vor unsere Konsole oder unseren PC setzen oder ein zusätzliches Gerät mit uns herumtragen, um etwas zu zocken. Noch dazu sind die meisten Mobile Games kostenfrei.

Statt nur die Menschen zu erreichen, die eine spezifische Konsole oder einen PC besitzen, ist die Zielgruppe der Handybesitzer die größte und deshalb ein logisches Ziel. Selbst die großen Studios ziehen dabei mit und kaufen immer mehr Spieleentwickler von Mobile Games auf. EA alleine hat seit Dezember 2020 drei Entwickler aufgekauft: Codemasters für 1,2 Milliarden, Glu Mobile für 2,4 Milliarden und zuletzt Playdemic für 1,4 Milliarden Dollar. 

Diese Investitionen sind ein deutliches Zeichen dafür, dass das Mobile Gaming als Chance wahrgenommen wird und sich immer mehr ausbauen wird.

Was muss ein Gaming Smartphone mitbringen?

Wer an Gaming interessiert ist, kenn bereits den Anspruch, den wir an unsere Gaming Computer stellen. Die beste Grafikkarte, den stärksten Prozessor … auch bei unserem Gaming Handy sieht es nicht anders aus. Das Handy muss gut in der Hand liegen, ein scharfes Bild zeigen und eine hohe Leistung bringen.

Die besten Gaming Smartphones sind deshalb meist auch die der neusten Generation. Sie liegen mindestens über 600 € und überwiegend sogar im vierstelligen Bereich. Da das nicht immer leicht zu finanzieren ist, kann man Angebote wie www.handyratenkauf.com nutzen, um das neue Handy in Raten zu zahlen und direkt nutzen zu können.

Prozessor & Grafikeinheit

Der beste Prozessor für ein Gaming Handy hat mindestens 8 Kerne und eine möglichst hohe GHz-Zahl (Taktfrequenz). Er bringt die nötige Power, damit das Spiel stabil und schnell läuft. Ohne Grafikchip bringt auch die Leistung des Prozessors nicht. Er übersetzt sie und zeigt uns dafür ein flüssiges Bild und die beste Auflösung. 

Beim Smartphone ist der Grafikchip mit dem Prozessor in einem Ein-Chip-System verbaut. Gerade wenn man auf Dinge wie 3D-Grafik, VR- oder AR-Darstellungen und Animationen Wert legt, muss man auf den passenden Grafik-Chip-Anteil achten.

  • Der Qualcomm Snapdragon 888+ führt zurzeit die Spitzenliste an.

Display

Die Grafik kann nur so flüssig wiedergegeben werden, wie die Hertz-Zahl des Displays es zulässt. Moderne Gaming Handys haben eine Bildwiederholungsrate von mindestens 120 und oft eine 4K-Auflösung. Auch die Helligkeits- und Kontrastwerte, die erreicht werden können, sind wichtig. Wer ein besonders leistungsfähiges Display hat, braucht dementsprechend auch einen leistungsstarken Akku.

Akku

Das aktive Nutzen von Apps saugt Energie. Bei Spielen, die viele Prozesse beanspruchen, ist das doppelt wahr. Eine hohe Akkukapazität ist deshalb fast der wichtigste Faktor. Egal wie leistungsstark unser Handy ist, es bringt uns nichts, wenn wir es nur 2 Minuten am Stück nutzen können. Über 4.500 mAh sollten es sein.

Extras, wie die Schnellladefunktion, sind praktisch. Man sollte auch darauf achten, dass der Port für das Kabel an einer Stelle liegt, die beim Zocken nicht stört, damit man das Handy auch beim Laden nutzen kann.

Haptik

Das Gerät sollte ergonomisch in unserer Hand liegen, wenn wir zocken. Deshalb passt es am besten genau zu unserer Handgröße, damit wir es angenehm halten können und dennoch alle wichtigen Stellen mit unseren Daumen erreichen. Auch das Gewicht des Handys ist nicht unwichtig. Je länger man es am Stück hält, desto mehr fällt es negativ auf und schadet unseren Handgelenken.

Arbeitsspeicher

Sechs Gigabyte Arbeitsspeicher sind ein Muss. Nur so hat das Spiel Zugriff auf genug Platz, um alle notwendigen Prozesse ausführen zu können. Ein kleinerer Speicher verlangsamt Reaktionen und kann zu Abstürzen führen.

Interner Speicher

Je hochwertiger und umfangreicher das Spiel, desto mehr Speicher nimmt es ein. Deshalb hilft es, wenn das Handy durch Speicherkarten erweiterbar ist. Auch sonst sollte es einen großen internen Speicher bieten, damit man nicht ständig Spielstände oder andere Apps löschen muss, um Platz zu haben.

Gaming-Modus

Wie bei dem Flugmodus kann man hier einstellen, welche Funktionen das Handy ausführen soll, wenn der Gaming-Modus aktiv ist, und wie die Displayleistung und Co. währenddessen am besten aussehen. Im Grunde schrauben wir hierdurch auf einen Knopfdruck alles andere zurück, damit das Spiel die beste Leistung bringen kann.

Kühleinheit

Die ganze Technik kann sich aufheizen, wenn sie aktiv genutzt wird. Das kennen wir von den meisten Smartphones schon vom Laden. Laden und Spielen zugleich sind eine hohe Belastung. Gaming Handys haben verschiedene Funktionen, wie eine Kühleinheit oder spezielle Ladegeräte, die dabei helfen das Gerät kühl zu halten, da sie die Hitze beim Laden ableiten.

Sound

Ein guter Sound ist optional, vor allem wenn man über Kopfhörer verbunden ist. Wenn nicht, sind Dual- oder Quad-Lautsprecher für den Surround-Sound zu empfehlen.

Kamera

VR- oder AR-Spiele greifen oft auch auf die Kamera zu. Das kennen wir zum Beispiel durch Pokémon Go. Diese Spiele sind hübscher anzusehen, wenn die Hauptkamera dabei auch eine anständige Auflösung hat. Auch das ist aber keine Pflicht.

Internet

Wer Online-Spiele spielt, braucht ein 5G-fähiges Handy, den passenden Vertrag dazu und einen guten WLAN-Standard wie Wi-Fi 6.

Fazit

Ein Gaming Handy bringt die beste Leistung für Mobile Games. Es muss gut in der Hand liegen, darf nicht zu schwer sein und sollte sich schnell und handlich aufladen lassen. Speicher, Prozessor & Grafikeinheit, Akkuleistung und Display sind die wichtigsten Elemente, die ein leistungsstarkes Smartphone zum Zocken ausmachen.

Moderne Gaming Handys liegen bei rund 1.000 € Anschaffungspreis. Finanzierungsmethoden wie die Ratenzahlung helfen dabei, diese Preise zu zahlen. Da sich der Mobile Gaming Markt noch ausbauen wird, lohnt sich der Kauf. 

Hinterlasse einen Kommentar