Wir stellen euch die neue Soundboks App vor

0

Die Firma Soundboks hat uns im letzten Sommer zum Beben gebracht. Und das natürlich im positiven Sinne. Wir durften ja bekanntlich die legendäre Soundboks Speaker testen und konnten damit (als es noch möglich war) einige coole Partys feiern.  Doch die dänischen Entwickler haben noch nicht genug und feilen weiter an den Speaker und die dazugehörige App.

Wir durften die als Beta-Tester in die neue App reinschnuppern und sagen euch was euch in der Version 3 erwartet. War die App schon vorher ein Highlight bekommt sie nun noch weitere Verbesserungen und geht einen Schritt weiter.  Es gibt nun weitere Sound Funktionen und eine bessere Batteriesteuerung. Zu den neuen Sound-Modis gehören nun Indoor Mode, Power Mode und Bass Plus Modus. Bei letzterem geht der Akku allerdings schneller an die Grenzen, bietet aber noch mehr Bass-Power, der schon vorher einzigartig war.

Beim Indoor Mode gibt es einen ausgewogenen Klang und es ist besonders für zuhause gut geeignet. Wer mit seiner Soundboks aber gerne draußen unterwegs ist wird sich über den Power Mode freuen. Hier gibt es eine deutlich längere Batterieleistung und ihr könnt eure Lieblingsmusik länger genießen.

Außerdem verfügt die App über eine Verbindung zwischen mehrere Soundboksen . In der Modi Role Selector könnt ihr so als Stereo-Anlage betreiben und es gibt die Left und Right Boxen Funktion. Auch hier könnt hier weitere persönliche Sound-Einstellungen vornehmen. Um das Ganze sicher zu gestalten gibt es auch einen PIN-Schutz in der App so dass keiner auf dumme Gedanken kommt und eure Einstellungen wieder versemmelt. Ihr könnt bis zu fünf Soundboks zusammen anschließen. Das grenzt dann aber natürlich schon an einer Konzerthalle :).

Und was ebenfalls sehr interessant ist und auch überfallig war. Die Soundboks lässt sich nun per Power Off Button über die App ausschalten. Interessanter Ansatz besonders für die faulen Leute unter uns (so wie wir). Soundboks wird sicher weiter an der App schrauben und weitere Funktionen anbieten – denn wirklich zufrieden sind die Macher nie. Es geht halt immer noch einen Tacken besser.

Hier könnt ihr euch die App für das jeweilige System herunterladen

iOS Version

Android Version

 

Hinterlasse einen Kommentar