Wie sinnvoll ist der Willkommensbonus im Online Casino?

0

Die meisten Online-Casinos bieten neu angemeldeten Spielern einen Willkommensbonus an. Dieser wird in der Regel bei der ersten Einzahlung als Bonusgeld oder in Form von Freispielen gewährt.

Es gibt jedoch Unterschiede bei der Höhe und in der Qualität des Bonus. Ob sich der Willkommensbonus wirklich lohnt, haben wir uns angeschaut.

Wie genau funktioniert ein Willkommensbonus?

Wer sich neu in einem Online-Casino anmeldet, kann fast immer einen Willkommensbonus in Anspruch nehmen. Dabei handelt es sich in der Regel um ein Bonusgeld oder um Freispiele. Der Bonus und die damit erzielten Gewinne können jedoch erst dann ausgezahlt werden, wenn die vom Casino vorgegebenen Umsatzbedingungen erfüllt sind.

In der Regel wird hierfür ein Bonusumsatz in Höhe eines Vielfachen des Bonusgeldes verlangt. Gewinne aus mit dem Willkommensbonus gewährten Freispielen gelten ebenfalls als Bonusgeld, das vor einer Auszahlung entsprechend den Bonusbedingungen umgesetzt werden muss.

Welche Arten von Willkommensbonus gibt es?

Die Ausgestaltung des Willkommensbonus ist bei fast jedem Online-Casinoanbieter unterschiedlich. Unterschiede gibt es in der Höhe des Bonus, bei der dafür erforderlichen Einzahlung sowie in den Bonusbedingungen.

Es gibt aber auch Gemeinsamkeiten. Vielfach wird ein Bonus zusammen mit der ersten Einzahlung gewährt.

Bonus auf die erste Einzahlung

Die Höhe des Bonus richtet sich hierbei nach der Höhe der ersten Einzahlung. Ein 100 % -Bonus auf die erste Einzahlung bis 200 € besagt, dass die erste Einzahlung bis zur Höchstgrenze von 200 € verdoppelt wird.

Das Startguthaben besteht dann also aus 200 € eingezahltem „Echtgeld“ und 200 € Bonusgeld, insgesamt aus 400 €.

Bonus ohne Einzahlung

Einige Online-Casinos bieten ihren neu registrierten Spielern auch schon vor der ersten Einzahlung einen kleinen Bonus an. Dieser wird Bonus ohne Einzahlung oder auch No Deposit Bonus genannt. Dabei handelt es sich meist um ein kleines Gratis-Guthaben, etwa in Höhe von 10 € oder um ein paar Freispiele.

Freispiele

Neben dem Bonusgeld werden den Playern beim Willkommensbonus außer dem Bonusgeld auch noch Freispiele geboten. Diese können je nach Anbieter an bestimmten Spielautomaten oder auch frei eingesetzt werden.

Die Freispiele zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen gewissen Wert haben, beispielsweise 20 Cent je Spin. Die Gewinne daraus gelten fast immer als Bonusgeld, das vor der Auszahlung noch gemäß den Bonusbedingungen freigespielt werden muss.

Welche Bedingungen sind an den Bonus gebunden?

Die Auszahlung des Willkommensbonus ist regelmäßig an Bonusbedingungen geknüpft. Diese fallen bei den verschiedenen Online-Casinos unterschiedlich hoch aus. Gewinne aus Freispielen unterliegen wie das abhängig von der Höhe der Einzahlung gewährte Bonusgeld ebenfalls einem gewissen Mindestumsatz.

Gewinne aus Freispielen oder Gratis-Guthaben, die bereits vor der ersten Einzahlung gewährt werden haben oft noch höhere Umsatzbedingungen, die vor der Auszahlung erfüllt werden müssen.

Zu beachten ist auch, dass in einigen Casinos kein Bonusumsatz bei Tisch- und Kartenspielen wie Roulette oder Black Jack möglich ist. Vielfach werden die Einsätze bei Tischspielen zudem viel niedriger auf den Bonusumsatz angerechnet.

Wo findet man den besten Willkommensbonus?

Den besten Willkommensbonus findet man über Vergleiche und Erfahrungsberichte, die andere Spieler mit einem Online-Casino gemacht haben. Einen sehr guten Vergleich finden Player auf der Seite www.onlinecasinosdeutschland.de auf der viele Anbieter regelmäßigen Tests unterzogen werden.

Wann sollte man als Spieler auf einen Willkommensbonus verzichten?

 

Sind die geforderten Bonusbedingungen bei einem Casinoanbieter unrealistisch hoch, lohnt sich der Willkommensbonus nicht. Wenn beispielsweise ein 50-facher Bonusumsatz oder höher verlangt wird, können Spieler davon ausgehen, dass sie kaum eine Chance haben, dass der Bonus und der zugrundeliegende Einzahlungsbetrag jemals ausgezahlt werden können.

Es handelt sich in diesen Fällen eher um ein Lockangebot. Vor der Anmeldung im Online-Casino sollten Player also unbedingt auf den geforderten Bonusumsatz achten. Die Höhe des Bonus ist nicht die alles entscheidende Größe. Ein weiterer Aspekt, der Berücksichtigung finden sollte ist, in welchen Spielen der Bonus eingesetzt werden kann. Wer beispielsweise gern Roulette spielt, wird keine Freude daran haben, wenn der Bonus nur an Spielautomaten umgesetzt werden kann.

Fazit

Der in vielen Online Casinos offerierte Willkommensbonus kann eine sinnvolle Angelegenheit sein, wenn das Angebot mit fairen Bonusbedingungen verbunden ist. Sind die mit dem Bonusgeld oder mit Freispielen verbundenen Bonusbedingungen zu schwer zu erfüllen, lohnt sich der Willkommensbonus nicht. Dies gilt auch dann, wenn ein sehr hoher Bonus gewährt wird. Spieler sollten sich daher vor der Anmeldung im Online-Casino erkundigen, ob es sich um ein seriöses Bonusangebot handelt.