Was ist von den Gaming Trends für das kommende Jahr zu erwarten?

0

Die Gamingbranche ist schon längst am Revolutionieren, was nicht nur bei einem Besuch der Gamescom ersichtlich ist. Schon jetzt hat sich das Nutzerverhalten der Spieler durch mobile Apps und zunehmend mehr Streamingdienste deutlich geändert. Aber auch eine verstärkte Akzeptation von Bitcoin und Blockchain Technologien können auf diese wichtigen Veränderungen zurückzuführen sein. Kryptowährungen werden beispielsweise nicht nur für Bitcoin Casino Spiele verwendet, sondern sie sind in vielen Ländern bereits ein ganz normales Zahlungsmittel, auch für Abo-Dienste und andere Spiele.

Gaming zählt mittlerweile zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Auch gibt es schon seit längerem keine Generationsgrenzen mehr, da sich auch immer mehr Senioren für den abwechslungsreichen Gaming-Markt begeistern. Spiele werden jetzt immer schneller, realistischer und beeindrucken durch einen extrem großen Spielumfang und optisch aufregende Spielwelten. Das beste Beispiel hierzu sind Games wie Minecraft, bei dem es keine Grenzen mehr gibt.  

 

Games streamen – sieht so das Spielen in Zukunft aus?

Die Zukunft liegt sicherlich nicht nur im Gaming beim Streaming. Schon jetzt haben sich Streaming Dienste gegen das normale Kabelfernsehen durchgesetzt. Netflix als Beispiel hat alleine rund 60 Millionen Kunden auf der ganzen Welt und immer mehr deutsche Haushalte sind bereit, für Streaming zu bezahlen. Wer hätte vor 20 Jahren daran geglaubt? Sicherlich nur die wenigsten Durchschnittsverbraucher. Auch an diesem Verhalten wird deutlich ersichtlich, dass Streaming Dienste die Zukunft sind.

Beim Gaming wird es ähnlich sein. Schon jetzt gibt es Anbieter wie Apple, die mit ihrem Spiele-Abo Dienst Apple Arcade das Gaming auf ein komplett anderes Level bringen möchten. Die über 100 Games für iPad, iPhone, Apple TV und Mac sind frei von Werbung und den typischen In-Käufen. Spiele-Abos sind vorwiegend für Spielkonsolen und Vielspieler bekannt. Das beste Beispiel hierzu dürfte der Xbox Gamepass und die Playstation Now sein, die nicht nur Klassiker beinhalten, sondern auch die Neuerscheinungen. Zum Games streamen wird lediglich eine schnelle Internetverbindung benötigt. Es ist also keine aufwendige Ausstattung an den Endgeräten notwendig oder ein spezieller Gaming PC.

 

Virtual Reality Games vs. Augmented Reality

Obwohl sich viele Spieleentwickler von VR viel mehr Erfolg erhofften, gibt es keine Zweifel daran, dass auch dieser Trend in Zukunft noch von sich hören lässt. Der Weg in die meisten privaten Haushalte mit  VR-Brillen ist allerdings noch sehr lange. Auch wenn die Gamer damit direkt in ihre ausgewählte Spielwelt eintauchen können, ist der Aufwand diesbezüglich nicht jedem Spieler Wert. In der Gaming Branche kommt aktuell verstärkt die Augmented Reality Technologie zum Einsatz, für die keine Brillen oder Headsets notwendig sind. Mit einem AR-fähigen Smartphone kann jeder Spieler sofort (ohne Konsolen oder anderes Zubehör) seinen  Fantasien nachgehen.

Augmented Reality Spiele sind mit Online-Live-Casinos vergleichbar. Bei Geolokalisierungsspielen als Beispiel werden reale Standorte oder Weltkarten hinzugezogen. Dies ist auch der Grund, warum diese Games besonders beliebt sind. Ein typisches AR Game ist Pokemon GO, was nicht nur fantastische Einnahmen erzielte, sondern auch noch mehrere Guinness Rekorde halten konnte. Mit Augmented Reality Spielen ist also ebenfalls ein echtes Gameplay möglich. Beide Trends werden also sicherlich noch für weitere Überraschungen in der Gaming-Branche sorgen.