TransOcean – Erster Patch steht bereit

0

TransOcean Screen 4Der Simulationstitel TransOcean: The Shipping Company aus dem Hause Astragon hat heute seinen ersten Patch bekommen. Dieser wird automatisch via Steam heruntergeladen und wird unter anderem drei Schwierigkeitsgrade in das Spiel eingliedern.

 

 

 

 
Zusätzlich werden allerdings noch weitere Neuerungen auf die Spieler zukommen:

  • „Die Spielgeschwindigkeit bleibt nun auf Pause, wenn man einen Hafen über den Button links unten verlässt.
  • Falls man ein Schiff reparieren oder verbessern will und noch einen Termin-Auftrag geladen hat, wird man gewarnt. Dies geschieht allerdings nicht im Modus „Schwer“.
  • Die Quartalsfinanzen, durch die man Ruf verlieren kann, werden nun nicht mehr so hart bewertet.
  • Die Auswahl, ob man beim An- oder Ablegen manuell fahren oder den Schlepper benutzen möchte, wird nun gespeichert.
  • Das zuletzt geöffnete Untermenü der vier Hauptmenüs (z. B. Angenommene Firmenverträge oder Kredite) wird sich jetzt gemerkt.“

Zukünftig will das Entwicklerstudio Deck 13 mit kommenden Patches die Performance in den Häfen selber verbessern und Abstürze unter 32-Bit Systemen minimieren. Des Weiteren sollen die Umbenennung der Schiffe und die Auswahl von Firmenlogos in das Spiel integriert werden.