TP-LINK Tapo L900-S Smart Wi-Fi-Light Strip im Test – Und es werde Licht

0

Was wären Zockerzimmer heute ohne eine passende LED Beleuchtung? Garnix. Denn ohne cooles LED Licht geht heutzutage nix mehr. Wie ihr in unseren anderen Testberichten ja bereits nachlesen konntet haben wir schon so einige Beleuchtungen angeschaut.  Nun haben wir uns das TP-LINK Tapo L900-S Smart Wi-Fi Light Strip angeschaut. Ein Name der so lang ist wie das Strip selbst – denn mit 5 Metern könnt ihr schon so einiges beleuchten. Das schöne an dem Light Strip – es hat ganz besondere Funktionen, die wir natürlich ausprobiert haben. Mehr dazu in den folgenden Zeilen.

Der TP-LINK Tapo L900-S kann nach Belieben angeschlossen werden und bietet neben Alexa auch eine Google Assistent Unterstützung an. Natürlich lässt sich das Ganze auch bequem über die TAPO-APP steuern. Und mit Sprachbefehlen ist es natürlich noch einfacher – sagt einfach Guten Abend um das Licht einzuschalten und Gute Nacht um es abzuschalten. Das müsst ihr natürlich nicht so machen sondern könnt es ganz nach euren Vorlieben steuern. Ein Hub ist nicht erforderlich – da der Light-Strip ganz einfach über euer Wi-Fi Netzwerk läuft. Einmal ausgewählt steht es euch mit verschiedenen Effekten zur Verfügung. Mit satten fünf Metern ist das Light Strip ausreichend lang und kann für viele Dinge genutzt werden. Möglichkeiten sind Fernseher, Bilderrahmen oder Regale. Wer die gesamte Länge nicht braucht kann es auf seine persönliche Länge problemlos zuschneiden. Auf der App findet ihr viele Einstellmöglichkeiten – so könnt ihr einen Zeitplan und Timer erstellen so das das Licht ganz nach euren Wünschen an bzw. wieder ausgeht.

Auch Farben und Helligkeit können eingestellt werden. Laut TP-LINK sind die LED-Streifen 20 Prozent heller als andere Anbieter und sollen eine Lebensdauer von satten 50000 Stunden haben, so genau konnten wir das in unserem Test nicht feststellen, da uns da noch 49998 Stunden fehlen ;). Mit insgesamt 16 Millionen Farben bietet der Light Strip unendlich viele Möglichkeiten und Effekte. Festgeklebt werden die Streifen durch den 3M-Peel-and-Stick Kleber, der gut hält und auch nach Monaten keine Anzeichen der Schwächung zeigt. Beim Anbringen ist es problemlos möglich den Kleber wieder zu lösen um möglicherweise Schritte bei der Befestigung zu korrigieren. Es gibt also kein klebriges Gefummel oder Gefluche. Da haben wir mit anderen Light-Strips schon andere Dinge erlebt. Die Lichtleistung ist wirklich angenehm und nicht zu grell oder zu hell – es kann ganz nach euren Wünschen eingestellt werden.

Nutzt die LED-Streifen am Fernseher beim Fußballspiel oder beim nächsten Heimkino-Film oder bringt eure Party in ein ganz besonderes Licht. Die TP-LINK Tapo L900 S sind natürlich auch beim Gaming ein toller Begleiter und sorgen mit Wohlfühl-Ambiente für entspanntes Zocken. Wir haben unser Zockerzimmer damit weiter ausgestattet und könnten mittlerweile auch als Disco durchgehen – aber schöne Beleuchtung ist halt immer was für uns und macht besonders im Herbst und Winter richtig was her.  Achtet beim Kauf auf Angebote bei Amazon , denn ab und an ist der Light Strip dort schon für 24,90 € zu haben (Normalpreis: 36,90 €).

Die technischen Details im Überblick:

ALLGEMEIN
Produktabmessungen 5000*10*1.6 mm
Zertifizierung CE
Operating Temperature -15 ºC~ 40 ºC
Operating Humidity 10%~90% RH, Non-condensing
Gewicht 57 g
Abmessungen der Verpackung 144.5*68.5*119.5
Power Consumption 13.5 W
COMMUNICATION
Wi-Fi Protocol IEEE 802.11 b/g/n
Wi-Fi Frequency 2.4 GHz
Wi-Fi Requirements Secured home Wi-Fi connection
BETRIEBSZUSTAND
Eingangsspannung 220-240 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme in Watt 13.5 W
Dimmbar 1%-100% (via app and cloud only)

Fazit:

Der TP-LINK Tapo L900-S Light Strip ist überall einsatzbereit und sorgt mit seinen 16 Millionen Farben, seiner App und Sprachsteuerung Unterstützung für ein cooles und farbenfrohes Wohlfühl-Ambiente. Das Anbringen ist dank des starken 3M Klebebands kein Problem. Der Light-Strip kann flexibel zugeschnitten werden und somit überall passend. Egal ob im Wohnzimmer, im Zockerzimmer oder im Schlafzimmer – der Light-Strip sorgt für helle Begeisterung. Demnächst soll es sogar noch einen Sensor geben, der dann das Licht beim Aufstehen automatisch anschaltet – aber vielleicht kommt dazu später noch ein Testbericht.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar