The Witcher 3: Wild Hunt – Erste Bilder zu Blood & Wine

0

Frühjahr 2016 wird die Zeit der DLCs. Rise of the Tomb Raider bekommt Nachschub mit Baba Yaga: Temple of the Witch, Dying Light wird mit einem massiven Add-On, das auf den Namen The Following hört, bereichert und…The Witcher 3: Wild Hunt bekommt seine zweite große Erweiterung. 

Also wenn ich vor lauter Spiele-Tests und dem echten Leben mal dazu kommen würde, würde ich ja gerne mal die erste Erweiterung zu The Witcher 3, Hearts of Stone, anfangen. Das liegt, ähnlich wie Fallout 4, unberührt auf der Festplatte meiner Konsole und wartet sehnlichst auf eine hoffentlich ruhige Weihnachtszeit, in der sich genügend Raum für weitere Abenteuer in den nördlichen Königreichen finden lassen sollte. Ich bin gerne mal etwas langsamer als alle anderen, was angesichts der diesjährigen Spieleflut aber auch fast schon wieder nachvollziehbar ist, und finde das eigentlich völlig in Ordnung. Doch diese Neuigkeiten aus dem Hause CD Project Red lassen selbst mich unter Zeitdruck geraten.

Zugegeben, viel ist es nicht was da heute auf der offiziellen Seite des polnischen Entwicklerstudios aufgetaucht ist, es sieht aber verdammt hübsch aus und lässt dem geneigten Hexer-Fan schon jetzt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zwei neue Screenshots schüren die Vorfreude auf das nächste Add-On Blood and Wine, das irgendwann im Frühjahr 2016 als Download erscheinen soll. Am besten, ihr macht euch selbst ein Bild davon.

TheWitcher3_BloodandWine_01 (1)

TheWitcher3_BloodandWine_01 (2)

Das schaut ja ziemlich bunt aus. Inwiefern diese Bilder echte Screenshots sind und tatsächliche Ingame-Grafik repräsentieren oder die Werke in dieser Form aus einem Bildbearbeitungsprogramm stammen, kann zu diesem Zeitpunkt leider noch niemand sagen. Wir tippen auf eine Mischung aus Beidem. So wird, zumindest auf aktuellen Konsolen, das neue Witcher 3 Add-On bestimmt nicht aussehen, allerdings auch nicht viel schlechter. Dafür haben wir zu viel Vertrauen in Entwickler CD Project Red. Vorfreude!

Hinterlasse einen Kommentar