The Talos Principle auf der Gamescom angezockt

0

Auf der Gamescom durften wir The Talos Principle von dem Entwickler Croteam exklusiv anzocken und konnten auch dem Writer Jonas Kyratzes einige interessante Informationen zum kommenden Titel entlocken.

The Talos Principle 1Wir durften uns die PlayStation 4 Version näher anschauen und sind von der grafischen Pracht auf den ersten Blick erst einmal hin und weg. Die Umgebung wirkt sehr schön und versetzt den Spieler in eine andere Welt. Der Titel erinnert vom Spielprinzip ein wenig an Portal 2 und wird den Spielern einige interessante und auch knifflige Rätsel bieten können. In der spielbaren Demoversion konnte man sich an drei Rätseln beweisen. Diese sind so strukturiert, dass man gewisse Barrieren mithilfe von Projektoren überwinden muss, um an die Objekte zu kommen, welche man für den weiteren Spielverlauf benötigen wird. Wir haben uns an drei Schwierigkeitsgraden versucht, die durchaus großes Potential für knifflige Stunden bieten können. Wo im einfachen Schwierigkeitsgrad die Barrieren noch einfach mit den Projektoren überwunden werden konnten, so musste man in den weiteren Arealen mit Laserstrahlen hantieren, welche das Tor zum Erfolg geöffnet haben. Wird man zwei Laserstrahlen bedienen müssen, so wird man die Projektoren auf Kisten platzieren müssen, so dass diese sich nicht kreuzen.

Besonders interessant ist die Tatsache, dass The Talos Principle nicht unbedingt nur ein reines Rätsel-Game ist, sondern auch mit einer logischen Geschichte ausgestattet ist, welche sich an einer altgriechischen Mythologie orientieren wird. Im weiteren Spielverlauf wird eine erzählerische Stimme den Spieler immer weiter in der Geschichte voran bringen. Da es sich jedoch um kein linear aufgebautes Leveldesign handeln wird, ist man in seinen Entscheidungen stets frei. Man kann demnach das komplette Gebiet neben den Rätsel-Arealen erkunden und wird doch auch auf interessante Dinge stoßen. Unter anderem wird man auf schimmernde Lichter stoßen, welche bei Kontakt weitere Schnippsel zur Story bieten werden, welche den Spieler zum nachdenken anregen sollen. Da der Protagonist des Spieles ein Roboter ist wird vielleicht sogar auch der Gedanke aufkommen, ob es sich bei der Welt um eine „reale“ handelt, oder ob diese nicht einfach nur erfunden ist.
Wer sich jedoch nur auf die Rätsel beschränken will wird zu keiner Zeit im Spiel gezwungen werden sich der Story anzunehmen. Man wird also auch einfach nur die Möglichkeit haben sich durch die einzelnen Areale zu tüfteln – Der Spieler hat somit stets die Wahl.

The Talos Principle wird im Herbst diesen Jahres für PC und PlayStation 4 im Handel erhältlich sein