TABU 6.Edition im Test

Jeder der schon einmal das Spiel “TABU” gespielt hat, kennt das Prinzip. Erkläre einen Begriff ohne diverse vorgegebene Wörter zu benutzen.

Von diesem Prinzip weicht auch die 6. Edition des Spieleklassikers nicht ab. Die Neuheit allerdings ist der eingeführte TABU-Würfel. Dazu gehen wir aber an späterer Stelle ins Detail. Das Spiel TABU ist ein reines Gruppenspiel für mindestens 4 Erwachsene Spieler. Wir empfehlen allerdings dieses Spiel mit mindestens 6 Spielern zu spielen. So wird der Spielspaß enorm gesteigert. Fangen wir aber vorne an. Da in unserem Schrank die erste Version von TABU schlummert, waren wir beim Auspacken sehr gespannt, was sich in der Zeit alles geändert hat. Das erste was uns auffiel, war der Buzzer. Dieser liegt nun als Wunderwerk der Technik in elektronischer Form dabei. Elektronisch bedeutet Strom und Strom bedeutet in diesem Fall Batterien. Es heißt also, den Wohnzimmertisch verlassen und 2 Batterien vom Typ 1,5 V AAA suchen. Gefunden. Glück gehabt. Hasbro gibt allerdings schon auf der Verpackung den Hinweis, dass 2 Batterien benötigt werden. Hatten wir überlesen. Egal, nun aber die Batterien schnellstens in den Buzzer. Dachten wir zumindest aber das Batteriefach ist mit einer kleinen Schraube verschlossen. Wir verlassen erneut den Wohnzimmertisch und begeben uns in den Keller um einen passenden Schraubendreher zu holen. Gesagt, getan. Nun sind die Batterien endlich an ihrem Platz und der Buzzer funktioniert. Übrigens, auch der Schraubenzieher Hinweis steht auf der Verpackung.

FAZIT bis hierhin: Die alte Variante des Buzzers als Gummi-Quitsche hätte es weiterhin auch getan. Zumal das Signal was letztendlich beim Buzzer herauskommt einen auch nicht wirklich vom Hocker haut. Das Batteriefach hätte auch in einer “Klick” Version sicher geschlossen. Die Batterien und die Schraube hätte man sich also sparen können.

Aber nun weiter mit unserem Test. In unserem TABU Karton befinden sich 270 TABU Karten, Kartenhalter, Kartenfach, der Buzzer, eine Sanduhr, ein Wertungsblock und der neue TABU-WÜRFEL. Dieser wird später Einfluß auf das Spielgeschehen haben.

Das Spielprinzip und das Spielziel:

Die Spieler teilen sich in 2 Teams auf (Team A und Team B). Das Ziel des Spiels ist es möglichst viele Begriffe zu erraten und somit  möglichst viele Punkte zu holen. Die zu erratenen Begriffe stehen auf den Spielkarten. Darunter befinden sich Wörter die beim erklären des Begriffs nicht verwendet werden dürfen. Die sogenannten TABU-Wörter

Team A bestimmt einen Spieler als ersten Hinweisgeber. Diesem obliegen die Begriffkarten, der TABU- Würfel das Kartenfach und der Kartenhalter. Neben dem Hinweisgeber A sitzt ein Wächter von Team B. Dieser hat Einblick in die Karte mit dem zu umschreibenen Begriff und kontrolliert, dass der Hinweisgeber A keines der verbotenen Wörter in die Begriffserklärung einbaut. Der Wächter von Team B übernimmt den Buzzer und drückt diesen, wenn der Hinweisgeber A einen Fehler macht.

Alle anderen Spieler von Team A dürfen die Karten nicht sehen und sitzen dem Hinweisgeber A gegenüber um den Begriff zu erraten.

Bevor die lustige Rate-Runde beginnt, würfelt der Hinweisgeber den TABU Würfel. Auf dem Würfel sind verschiedene Symbole mit unterschiedlichen Bedeutungen. So kann es passieren, dass nur ein Spieler aus einem Team raten muß oder das die Zeit doppelt genommen werden darf. Ein anderes Symbol zeigt an,  sich beim erklären nicht zu bewegen .

Das Spiel beginnt, die Begriffe werden umschrieben und erraten, die Zeit wird genommen und die Punkte verteilt. Das Spiel ist vorbei, wenn jeder Spieler einmal als Hinweisgeber dran war. Die Punkte werden auf dem Wertungszettel zusammengezählt und ausgewertet. Das Team mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Natürlich, gibt es jede Menge weiterer Zusatzregeln wie zB. das Punkte verlieren, wenn man ein TABU-Wort erwähnt oder eine Karte aussetzt. Diese und noch weitere Beachtungen beschreibt die Spieleanleitung verständlich und genau.

Fazit:

Ein wirklich hervorragendes Gesellschaftsspiel was mit Sicherheit auf keinem Spieleabend fehlen sollte. Es macht nach wie vor großen Spaß dieses Spiel zu spielen. Die auf der Verpackung angegebene min. Spieleranzahl sollte sich min. auf 2  Spieler zusätzlich erhöhen um den Spielspaß voran zu treiben. Ansonsten muß man sagen. BRAVO HASBRO!

Wertung:

Gut