Spieletest – Wir haben DIRT 5 auf der Xbox One getestet

0

Startet die Motoren und gebt Vollgas. Mit DIRT 5 spritzt euch der Dreck quasi ins Gesicht und euer Auto brettert durch Schlamm, Schnee und Regen. Endlich dürfen wir die Xbox One Version unter die Lupe nehmen und haben Gas gegeben. Was euch erwartet steht in den folgenden Zeilen.

DIRT 5 bringt atemberaubende Rennen mit sich und lässt euch jede Art von Wetter erleben. Egal ob strömender Regen, schlagartiger Schneesturm oder strahlender Sonnenschein. Die Naturgewalten geben ein beeindruckendes Schauspiel auf der Xbox One ab und ihr wollt immer und immer wieder die Strecken fahren. Eigentlich stellt sich bei vielen anderen Racing-Games schnell Langeweile ein, aber bei DIRT 5 ist das anders. So wechselt das Wetter schlagartig und ihr seid drauf und dran die Kontrolle über euren Wagen zu verlieren. Ihr spürt den Schlamm förmlich und brettert durch Regenpfützen oder springt über Hindernisse. Insgesamt 70 Strecken an 10 Orten warten auf euch.

Unterschiedliche Terrains, waghalsige Überholmanöver und ein irres Tempo fordern euch heraus. Wir empfehlen euch zu Anfang die Fahrhilfen zu nutzen, damit ihr euch an die Steuerung gewöhnen könnt. Richtige Profis geben sich mit sowas natürlich gar nicht ab und stellen gleich alles auf den Pro-Modus. Da solltet ihr aber wirklich mit dem Auto umgehen können und solche Spiele öfters gespielt haben. Ansonsten fliegt ihr schneller aus der Kurve als gedacht. Die Steuerung ist trotzdem gelungen und bringt in jedem Modus einen besonderes Gefühl mit. Das ist bei anderen Racing Games ebenfalls oft anders und man möchte gerne mal den Controller an die Wand werfen.

DIRT 5 wartet mit vielen unterschiedlichen Spielmodis auf und bringt neben der Karriere noch den Arcade-Modus, Zeitrennen und Multiplayer mit. Doch das ist noch nicht alles. Mit dem Playgrounds Feature erschafft ihr euch eure eigenen Strecken und Arenen. Diese werden online gehostet und können somit mit Fahrern aus aller Welt gemeinsam gezockt werden. So kommt keine Langeweile auf. In unserem Test stürzen wir uns aber erstmal in den Karrieremodus.

Dieser ist ziemlich simpel aufgebaut und wird durch einen toll gesprochenen Podcast gut erklärt. Ihr beginnt dabei zunächst mit einem einfachen Rennen und lernt so die Strecken und die Steuerung der Autos kennen. Schon hier sind wir von der einzigartigen Grafik begeistert. Unglaublich viel Liebe zum Detail bringen jede Kleinigkeit zum Vorschein und machen DIRT 5 auch optisch zu einem absoluten Highlight. Das Adrenalin steigt in die Höhe wenn ihr zum Überholmanöver ansetzt und eure Gegner durch die Luft geschleudert werden. Oder ihr verzweifelt aufs Gaspedal drückt, aber dennoch nicht an den führenden Fahrer vorbeikommt.

Nach und nach schaltet ihr weiteren Strecken frei und lernt immer neue Strecken und Herausforderungen kennen. Habt ihr genügend Strecken freigeschaltet kommt es am Ende eines Kapitels immer zu einem besonderen Rennen. Dort wird das Kapitel abgeschlossen und es kann weitergehen. Ihr bekommt weitere Sponsoren oder neue Autos und müsst weitere Aufgaben bewältigen. Steigt euer Ruf steigen auch die Angebote und ihr werdet in der Branche zu einem bekannten Rennfahrer.

Doch kommen wir nochmal zu den Playgrounds (zu Deutsch Spielplatz) zurück. Hier dürft ihr euch wirklich nach Lust und Laune austoben und teilt eure gestalteten Strecken mit der ganzen Welt. Hier habt eine riesige Auswahl an Objekten und könnt sie ganz nach euren Belieben einsetzen. Egal ob Katapulte, Rampen oder Feuerreifen. Dabei nutzt ihr entweder die Strecken einer Arena oder nutzt die weiten Welten einer Wüste.

Bei Playgrounds warten folgende Spielmodis auf euch. Bei Gate Crasher geht es um Hochgeschwindigkeitsrennen mit Checkpoints. Doch was einfach klingt ist eine echte Herausforderung. Die Checkpoints müssen richtig getroffen werden, ansonsten könnt ihr das Rennen nicht beenden. Ihr solltet also genau auf die Strecke achten und nicht einfach nur mit Vollgas durch die Gegend rasen. Bei Gymkhana gibt es Arenen mit Drifts, Donuts und weiteren Herausforderungen.  So gibt es Punkte für spezielle Tricks und Top-Geschwindigkeiten. Auch lange Sprünge lassen euer Punktekonto nach oben schnellen.  Bei Smash Attack geht es darum zerstörbare Objekte zu verstecken und eine Ziel-Score anzugeben. Ein spannendes Unterfangen, welches euch immer neu motivieren wird. Playgrounds ist bei DIRT 5 ein ganz besonderer Modus, der bei uns im Test für viel Spaß gesorgt hat.

Das typische Arcade und Zeitrennen erinnert an alte Spielhallen-Momente. Ihr rast drauf los und wollt einfach nur der Erste werden oder die beste Zeit erringen. Auch hier stehen euch nach und nach alle Strecken und Terrains zur Verfügung. Eure Autos können übrigens auch nach euren Wünschen verändert werden und es gibt Sponsoren Logos, aufwändige Designs oder Farben. In eurer Garage könnt ihr eure Boliden jederzeit betrachten oder mit dem Foto-Modus mit euren Freunden teilen.

Die unterschiedlichen Herausforderungen auf den Strecken bringen auch originale Fahrzeuge der FIA World Rallycross mit sich. Für die Entwickler war dabei die Integration der originalen FIA World Rallycross-Fahrzeuge ein absolutes Muss. Die Rallycross Klasse bietet noch mehr Realismus und fordert euch heraus. Haltet euer Fahrzeug unter Kontrolle während natürliche Hindernisse für eine unglaubliche Rally-Action sorgen. Immer und immer wieder waren wir überrascht und haben und den Schweiss von der Stirn gewischt. Gut das wir bei unseren virtuellen Fahrten keinen Helm aufhatten. Außerdem gibt es im Spiel noch GT, Trophy Trucks und Muscle-Cars.

Der Online-Modus von DIRT 5 bietet euch einen einen Fahrspass mit bis zu 12 Mitspielern und unterschiedlichen Spielmodis. Doch auch offline könnt ihr gemeinsam zocken. Den mit dem lokalen Split-Screen Modus könnt ihr mit bis zu 4 Spielern gleichzeitig spielen und den Besten Fahrer von euch küren.

DIRT 5 wird am 06. November für Xbox One und PS4 sowie PC erscheinen. Ein Dank geht dabei an KochMedia für die Bereitstellung des Xbox One Musters.

94.2%

DIRT 5 ist eine unglaubliche coole Herausforderung die euch den Schlamm und den Dreck ins eigene Zimmer spült. Wahnsinnige Geschwindigkeiten mit einer unglaublich coolen Grafik lassen euch die Motoren wahrlich spüren. Ein echter Ritt, der auch nach vielen Stunden immer noch richtig viel Bock macht.

  • Grafik 95%
  • Sound 95%
  • Story / Atmosphäre 98%
  • Steuerung 88%
  • Spielspaß / Komfort 95%