Snooker 19 bei uns im Test

Eine Alternative zum echten Billiard?

0

Lab42 und Ripstone schicken uns mit Snooker 19 an den virtuellen Billiardtisch. Besonders die offizielle Lizenz und ein realistisches Verhalten der Kugel dienen als Kaufargument der Sport-Simulation.

Ob sich der virtuelle Sportausflug lohnt oder ob wir doch lieber in der Kneipe um die Ecke spielen sollten klärt unser Review.

Strategie und Können

Wer mit dem Sport an sich noch keine Berührungspunkte hatte dem empfehlen wir das Regelwerk durchzulesen. Besonders die unterschiedlichen Punkte der farbigen Kugeln sollten beachtet werden und wann wir überhaupt welche Kugel anspielen dürfen. Alternativ bietet Snooker 19 ein – fast schon zu kurzes – Tutorial.

Wer darauf keine Lust hat pickt sich den einfachsten Schwierigkeitsgrad heraus und lernt die Regeln während des Zockens.

Offizielle Lizenz

Snooker 19 kommt mit der offiziellen Lizenz von World Snooker daher. Das heißt wir können mit oder gegen die Stars dieses Sports antreten. Unter anderem sind Mark Selby, Ronnie O’Sullivan, Ding Junhui und Snookerlegenden wie Ken Doherty und Jimmy White enthalten.

Dazu gesellen sich die offiziellen Turniere des Jahres, insgesamt sind das 25. Wir bereisen unter anderem die China Open im Beijing Olympic Gymnasium, das Masters im Alexandra Palace und die World Snooker Championship im legendären Crucible Theatre. Passend dazu gibt es auch englischsprachige Kommentatoren die das Spielgeschehen untermalen.

Online, Offline und Karrieremodus

Insgesamt bietet Snooker 19 drei unterschiedliche Spielmodi [Shootout, Six Reds und Snooker]. Diese können wir im Quickmatch gegen die K.I., im Online-VS-Modus sowie im Online-Turnier gegen echte Spieler als auch im Karrieremodus erleben.

Im Karrieremodus können wir uns für die Profisaison oder die der aufstrebenden Jungstars entscheiden. Hier müssen wir uns für einen der vorhandenen Sportler entscheiden, einen eigenen Charakter dürfen wir leider nicht erstellen. Die vorgefertigten Spieler können zudem nur in wenigen Punkten optisch angepasst werden.

Das Ziel ist es an Turnieren teilzunehmen und diese möglichst zu gewinnen. Der Lohn der Mühen sind Pokale und Preisgelder sowie eine Steigerung in der Weltrangliste. Schade das wir die Charaktere nicht hochleveln können, somit ist lediglich der virtuelle Trophäenschrank eine Belohnung für uns.

Übrigens finden die Online-Turniere von Snooker 19 parallel zu den echten Wettkämpfen in der realen Welt statt.

Launch-Trailer:

 

 

74.2%

Snooker 19 wird Genre- und Billiard-Fans wohl sehr gut unterhalten. Die offizielle Lizenz sorgt für Freude, wenn man bekannte Spieler beziehungsweise Turniere wiedererkennt.

Für den neutralen Spieler wird aber etwas wenig geboten, hier ist definitiv noch Luft nach oben. Wir würden uns beispielsweise eine Charaktererstellung wünschen und passend dazu einen Story-Modus für unseren frischen Spieler. Hier könnte man einen Skilltree einbauen um unseren Noob langsam aber sicher zur Nummer 1 der Welt zu formen. Ein „Trickshot“-Modus wäre auch eine tolle Ergänzung.

  • Grafik 77%
  • Sound 71%
  • Atmosphäre 73%
  • Steuerung 80%
  • Umfang 70%