0

505 Games und Rebellion geben bekannt, dass ‚Rettet Churchill: Teil 3 – Konfrontation‘, der neue Inhalt zum Herunterladen (DLC) für Sniper Elite 3 (bei uns im Test), jetzt verfügbar ist. Diese letzte nervenaufreibende Mission zur Rettung des britischen Premierministers wartet mit der größten Umgebung auf, die es je in der Reihe zu bestaunen gab.

Die Zeit drängt – der britische Premierminister Winston Churchill ist auf dem Weg zur Casablanca-Konferenz, um die Bedingungen zur Kapitulation der Achsenmächte auszuhandeln, aber der deutsche Scharfschütze Raubvogel will Churchills Konvoi in einen Hinterhalt locken, um die Alliierten um den Sieg zu bringen, den sie so dringend brauchen. Die Spieler müssen Raubvogels Anschlagversuch vereiteln und für Churchills Sicherheit und einen ungestörten Ablauf der Casablanca-Konferenz sorgen.

Erkämpfen Sie sich einen Weg durch die Barrikaden der Achsenmächte in den Gebirgsausläufern, gehen Sie gegen Mörserbeschuss, Artillerie und die Respekt einflößenden Schutzvollstrecker-Truppen vor. Dringen Sie durch die provisorische deutsche Garnison bergaufwärts vor, flankieren Sie feindliche Lager und beginnen Sie mit dem letzten Aufstieg, um Raubvogel in einem epischen Scharfschützenduell zu stellen, das über das Schicksal eines ganzen Kontinents entscheiden kann. Dieses Mal sind die Chancen ausgeglichen, da Ihr Ziel mit einer Vielzahl tödlicher Fallen ausgerüstet ist. Seien Sie bei Ihrem Aufstieg auf der Hut und bleiben Sie wachsam, um keine ungeliebten Überraschungen zu erleben – Raubvogel ist kein Amateur, er geht definitiv sicher, dass er keine Spuren hinterlässt.

Vereiteln Sie das Attentat auf Winston Churchill, bevor es zu spät ist! Eine einzige Kugel kann den Lauf der Geschichte verändern …

Der DLC ‚Rettet Churchill Teil 3 – Konfrontation‘ DLC ist jetzt zum Preis von € 7,99 für PlayStation 4 und PlayStation 3 erhältlich. Er erscheint am 6. Oktober auch für die Xbox 360 und Xbox One.

Sniper Elite 3 bei Amazon bestellen

Quelle: PM

About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...