Server retten mit dem Tower-Defense-Spiel

0

Jetzt geht’s den Viren an den Kragen: Mit dem neuen Tower-Defense-Spiel von Strato können passionierte Zocker und Gelegenheits-Gamer ihr Talent auf die Probe stellen. Vor allem aber sollen junge Spieler die Gefahren im Internet besser verstehen und mit welchen Mitteln man Hacker abwehren kann. Dabei ist der Anbieter schon lange Experte auf dem Gebiet der Server-Sicherheit. Jetzt sind jedoch die Gamer an der Reihe und müssen beweisen, dass sie Ressourcen geschickt einsetzten und schnell auf Gegnerwellen reagieren können. Das Spiel ist auf Desktop oder auf dem Handy für unterwegs problemlos spielbar.

Wie funktioniert’s? Debitor klärt auf!

Wenn einmal die richtige Strategie gefunden wurde, ist der Sieg so gut wie in der Tasche. Zum Spielstart wird zunächst der Scanner platziert und schon rattert er fleißig vor sich hin und generiert Strato Coins. Mit diesen Coins werden Verteidigungstürme erworben, mit denen Spieler Übeltätern die Stirn bieten können. Die Schutzsysteme halten leider nicht das ganze Spiel über. Bevor die Lebensdauer der Tower abgelaufen ist, sollte rechtzeitig für Nachschub gesorgt werden. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Hat es ein Angreifer zum Server geschafft, ist dieser geschwächt, sodass seine Leistung sinkt und weniger Coins produziert werden. Die Coins sind wiederum notwendig, um neue Tower zu bauen! Um sich das Spiel einmal direkt erklären zu lassen, hat der Youtuber Debitor ein Video mit allen Details auf seinem Kanal.