PlayerUnknown’s Battlegrounds – 30 Millionen verkaufte Exemplare

0

Der Überraschungshit PlayerUnknown’s Battlegrounds könnte ein weiteres Mal einen Meilenstein in Sachen Verkaufszahlen knacken. So verzeichnet das Spiel bereits über 30 Millionen verkaufte Exemplare. Parallel dazu zeigen die Spielerzahlen allerdings einen deutlichen Abwärtstrend. Steam Spy zufolge weist das Battle-Royal-Spiel schon gute fünf Prozent weniger Spieler auf als noch vor gut einem Monat.

Noch Mitte Januar hatte PUBG satte 3,257 Millionen aktive Spieler und erreichte damit gleichzeitig seinen Höchstwert. Gründe für die sinkenden Spielerzahlen sind vor allem auch andere Spiele, die sich mit ihrem ähnlichen Spielprinzip als große Konkurrenz auftun. Darüber hinaus ist auch das Thema Cheaten weiterhin sehr aktuell. Zwar will sich Entwickler Bluehole mit einer neuen Anti-Cheat-Technologie dem Thema annehmen, große Verbesserungen gibt es bis dato aber noch nicht.