Papierkorb wiederherstellen

Photo by Markus Spiske on Unsplash

0

Es ist doch einfach zum Haare raufen – wer kennt das nicht: endlich mal wieder den Schreibtisch aufgeräumt, überflüssige Daten in den Papierkorb verfrachtet, Papierkorb leeren, weg sind die Sachen. Doch halt! War nicht noch die eine Datei dabei, die später noch nützlich ist? Sollten wirklich alle Daten, die da gerade ruck zuck aufgefressen wurden vom PC verschwinden? Wer eine solche Situation schon mal erlebt hat und nach dem Löschen dachte, das ging jetzt plötzlich viel zu schnell freut sich jetzt sicher über diese Tipps und Tricks.

Nutzlose Dateien auf dem PC sollten gelöscht werden. Klingt zunächst einmal nicht weiter dramatisch. Denn schließlich lassen sich die gelöschten Dateien aus dem Papierkorb in der Regel wieder herausfiltern und öffnen, das heißt wiederherstellen. Allerdings brauchen die Dateien, so lange sie sich im Papierkorb befinden, noch immer Speicherplatz, der auch anders genutzt werden könnte. Um hier Platz zu schaffe, sollten die Dateien aus dem Papierkorb entfernt, das heißt gelöscht werden. Wird der regelmäßig geleert, schafft das also Speicherplatz. Doch Vorsichtig: Denn hin und wieder kann es natürlich auftreten, dass jeweils Daten dabei sind, die vielleicht aus Versehen gelöscht wurden und danach auch noch der Papierkorb entleert wurde. Hier stellt sich also die Frage, was zu. Tun ist. Welche Tipps und Kniffe gibt es, die endgültig gelöschten Daten wieder hervor zu fischen? Von einer Datenrettung Software kostenlos hat man sicher schon mal gehört – doch dann stellt sich die Frage: Welche könnte das sein?

Photo by Zan on Unsplash

Nach dem Verlust von Daten gilt generell: Jeglicher Versuch, die Daten zu retten und den Papierkorb wieder herstellen kann dazu beitragen, dass es einen dauerhaften Verlust der Daten gibt. Zum Glück gibt es einiges an Datenrettung Software kostenlos im Netz. Und das sind die ersten Schritte, nachdem der Verlust der Daten bemerkt wurde.

Erster Schritt: Nach dem Verlust der Daten keine neue Dateien auf den dann frei gewordenen Speicherplatz schrieben oder speichern. Damit wird das Überschreiben von Daten vermieden.

Zweiter Schritt: Alle geöffneten Apps schließen und die Dateien nicht speichern.

Dritter Schritt: Das Programm EaseUS Data Recovery runterladen. Die Software auf einem anderen Ort speichern.

Vierter Schritt: So schnell wie möglich damit beginnen, die Daten zu retten.

Die kostenlose Software zur Rettung der Daten von EaseUS mit dem Namen EaseUS Recovery Wizard ist sehr leistungsstark. Dank ihrer Hilfe lassen sich Dateien, die aus dem Papierkorb gelöscht wurden oder auch formatierte Festplatten ganz einfach und schnell wieder herstellen. Die Gratisversion können immerhin Dateien in der Größe von zwei Gigabyte gerettet werden. Lediglich drei Schritte sind nötig, um die Daten wieder herzustellen.

Und so geht’s:

  1. Das Programm starten. Die Festplatte auswählen, auf der de entsprechenden Daten gelöscht wurden. Klick auf „Scan“
  2. Nachdem das Programm gescannt hat, werden alle Dateien übersichtlich im Verzeichnis aufgelistet. Mit der Auswahl „Filter“ und „Papierkorb“ werden alle gelöschten Daten angezeigt. Sollte die gesuchte Datei hier nicht zu finden sein, kann in der Suchleiste nach dem Namen der Datei gesucht werden. Andernfalls könnte der „RAW“ Ordner eine gute Quelle sein.
  3. Klick auf „Wiederherstellen“. Alle wiederhergestellten Dateien sollten dann auf einer externen Festplatte gespeichert werden, damit nicht aus Versehen doch noch Daten überschrieben werden.