Nanoleaf Triangle Starter Kit – Wir bringen unser Zockerzimmer zum Leuchten

0

Unser Zockerzimmer wächst und gedeiht und bekommt immer weitere Auffrischungen. Nun hat uns Nanoleaf mit der passenden Beleuchtung ausgestattet und uns das Nanoleaf Triangle Starter Kit zur Teststellung geschickt. Nach einigen Wochen können wir euch nun endlich unseren Testbericht dazu präsentieren. Und wir können absolut behaupten: Wir haben das Licht gesehen.

Nanoleaf bietet Beleuchtungen an, die nicht nur einfach leuchten und Licht machen sondern smart sind. Wir haben das Nanoleaf Triangle Starter Kit bekommen und haben bemerkt das es wirklich so ist. Es geht nicht einfach nur ein Licht auf, es entführt euch in nie dagewesene Möglichkeiten. Das klingt ein wenig übertrieben – aber Licht ist nicht gleich Licht. Beeindruckend wie Nanoleaf das mit seinen Produkten demonstriert. Die unscheinbaren Licht-Panels haben so viel Technik in sich drin stecken, das wir schon fast einen Roman darüber schreiben könnten.

Das Nanoleaf Triangle Starter Kit sorgt mit seinen unendlich scheinenden Möglichkeiten für tausende Lichteffekte. Und es werden immer mehr und auch nach Stunden habt ihr immer noch neue Effekte entdeckt. Und das ist noch längst nicht alles. Die Nanoleaf Panels reagieren auf eurer Umfeld bzw. zu eurer Musik und verwandeln so jedes schnöde Zimmer in eine Disco. Jede Party wird zum echten Knaller wenn ihr die Nanoleaf Panels dazuschaltet. Butterweiche Effekte, knallende Farben oder einfach nur Licht zum Relaxen oder Entspannen – Nanoleaf bietet alles was ihr braucht. Und das mit einem simplen Knopfdruck auf der Lampe oder einfach mit eurem Smartphone. Denn natürlich bringt das Nanoleaf Triangle Starter Kit App Unterstützung (Android / iPhone) mit.

Und auch in dieser App gibt es wieder unzählige Möglichkeiten. Jeden Tag gibt es neue Effekte von anderen Usern die ihr ausprobieren und direkt nutzen könnt. Jedes Panel kann individuell nach euren Wünschen mit verschiedenen Effekten ausgestattet werden. Und wenn ihr mal gar keine Lust auf bunte Farben habt wählt ihr einfach weißes Licht aus, welches natürlich auch verschieden gedämmt werden kann. Es ist immer wieder faszinierend und bringt auch uns immer wieder ins Staunen. Jeden Abend gibt es bei uns neue Effekte im Zockerzimmer und wir würden uns immer wieder für diese Lampen entscheiden.

Die Nanoleaf Starter Kits gibt es in verschiedenen Variationen. Wir haben die 9 Panel Edition bekommen, es gibt aber auch noch eine 15 Panel Variante, womit ihr noch mehr Möglichkeiten ausschöpfen könnt. Neben den Panels gibt es in der sicheren Kartonage noch die passenden Verbindungsstücke, ein Netzteil sowie die Kontrolleinheit. Mit dieser sorgt ihr direkt am Panel für das Ein und Ausschalten, Effekte oder Visualisierung.  Kommen wir nun zur Befestigung der Nanoleafs. Es besteht die Möglichkeit die Panels via Klebepads (die ebenfalls im Lieferumfang vorhanden sind) an der Wand zu befestigen.Doch Achtung: Es kommt auf einen vernünftigen Untergrund an. Habt ihr eine Rauhfaser Tapete könnt ihr das Vorhaben direkt vergessen. Am Anfang hält es zwar, aber nach einer Weile fallen die Panels von der Wand – und das können wir direkt bestätigen weil wir nachts davon wach geworden sind ;).

Deswegen empfehlen wir euch ausdrücklich die Nanoleaf Panels an die Wand anzuschrauben. Das funktioniert ganz easy und die Panels lassen sich jederzeit problemlos draufgeklickt werden. Danach habt ihr garantierten Halt. Um das Ganze nach dem schnellen Zusammenbau zu starten, drückt ihr entweder den Knopf an der Kontrolleinheit oder nutzt direkt die passende App dafür. Die Panels werden dort gesucht und nach dem schnellen Verbinden kann es auch schon losgehen. Mit einer schlichten weißen Farbe werdet ihr begrüßt und ihr könnt euch ans Einstellen wagen. So können bis zu sechs Farben in der App voreingestellt werden und in Szenen und Effekten genutzt werden. Ihr könnt die Helligkeit, die Farbtemperatur und vieles mehr einstellen. Das Nanoleaf Triangle Starter Kit gibt es bereits ab 196,90 €.

Die App bietet so viele Möglichkeiten das es hier kaum zu erklären ist. Jedes Panel kann einzeln belegt werden oder dynamische Szenen werden nach den eigenen Wünschen zusammengestellt.  Die Musik-Unterstützung ist besonders cool geworden und wird in der App auch extra angezeigt. Dann funktionieren die Effekte auch nur wenn Musik läuft oder man unterhält sich laut auf einer Party. Unterschiedliche Effekte wie Feuer, Wassertropfen oder ähnliches lassen sich so realisieren. Eure Effekte lassen sich auch mit anderen teilen und somit kann jeder eure Idee auf der Wand umsetzen.

Fazit:

Natürlich haben die Nanoleaf Lampen auch ihren Preis, aber das ist durchaus gerechtfertigt. Die Möglichkeiten sind wirklich schier unendlich und es gibt so viele Effekte, das es kaum möglich ist alle mal auszuprobieren. Auch die Community in der App gibt immer wieder neue Ideen preis und ihr könnt immer und immer wieder neue Lichteffekte einstellen. Besonders in den dunklen Wintermonaten ist das Nanoleaf Triangle Starter-Kit ein treuer Begleiter und leuchtet euch quasi den Weg.

Hinterlasse einen Kommentar