Meine Meinung – Früher war alles doch irgendwie besser

0

Ich habe eine Xbox One X, eine PS4 Pro und eine Nintendo Switch. Ich bin sozusagen voll ausgestattet. Außerdem habe ich einen 4K Fernseher mit HDR. Alles was man heutzutage so braucht um in die Next-Gen Welten einzutauchen. Doch eines hab ich leider nicht so viel: Zeit. Früher hab ich mein Spiel in die Konsole gesteckt – kurz gewartet und gezockt. Heute ist das anders: Heute hol ich mir Sonic Forces, will es schön abends gemütlich auf der Couch spielen und muss erstmal a) die Disc installieren und b) ein Update herunterladen. Dieses wiegt mal eben 2,3 GB und die Internetleitung glüht. Bei einem schnellen Anbieter vielleicht ne Sache von Minuten ,bei mir kann mir erstmal Gedanken über das Abendessen machen oder eine schöne Kanne Kaffee kochen.

Einfach drauf losspielen war gestern. Die heutige Gaming-Welt braucht eure Zeit, eure Internetverbindung und dann kann es auch schon irgendwann losgehen. Bestes Beispiel: Ich wollte mit meiner Frau schön eine Runde Forza Motorsport 7 spielen um ihr die coole 4K Grafik auf der Xbox One X zu zeigen. Bis ich dahin kam, war meine Frau schon wieder im Wohnzimmer und hat Greys Anatomy geguckt. Ging schneller und war deutlich spannender, für sie auf jeden Fall.

Klar könnt ihr jetzt sagen: Jammern auf hohen Niveau oder hol dir ne schnellere Leitung. Ich hab eine schnelle Leitung und die kommt von Unitymedia – da sollte sich jede weitere Frage erübrigen. Das gleiche Spielchen gibt es natürlich auch auf der PS4 Pro. Ein schickes Testmuster von Assassin´s Creed Origins – geil…wenn da nicht die gefühlte unendliche Installation wäre. Und schon hat man kein Bock mehr und schaut am Ende mit der Frau Greys Anatomy. So hab ich mir das nicht vorgestellt.

PS: Das ist die persönliche Meinung unseres Redakteurs und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion wieder.