Mehr als Leistung: Diese Dinge werden mit der Next Gen möglich

0

Der Hype für die Next Generation nimmt beinahe unerträgliche Formen an. Immerhin ist fast jeder dritte Deutsche an der neuen Generation der Spielekonsolen interessiert – bei Gamern sind es sogar über 80 Prozent! Dass die Grafikpower von PS5 und Xbox Series X stimmen wird, das ist schon jetzt klar. 12 Teraflops an Leistung, 16 GB RAM, pfeilschnelle SSDs und ein Achtkern-Prozessor. So lesen sich die Leistungsdaten der Xbox Series X und die PlayStation 5 sollte in ähnlichen Gefilden spielen. Aber natürlich ist die beste Hardware nichts ohne Games! Welche Entwicklungen mit PS5 und Xbox Series X im Gaming-Bereich möglich sein werden, zeigen wir in diesem Artikel.

 

Online-Gaming und schnelle CPUs

Ein Faktor, der bisher noch wenig von den Herstellern beleuchtet wurde, ist das Online-Gaming. Sowohl Microsoft als auch Sony werden mit der Next Generation noch stärker auf das Internet setzen. Das sieht man zum Beispiel am Fokus auf PlayStation Now und Xbox Game Streaming: Riesige Bibliotheken von Spielen im Abo abrufen und sogar komplett neue Games per Stream spielen? Ab Ende 2020 wird das endgültig zum Alltag gehören. Auch die Leistung beim Online-Spielen bezüglich Geschwindigkeit und Stabilität der Verbindungen sollte sich noch einmal verbessern. Zusätzlich werden Spiele über das Netz noch nahtloser in das Gaming-Erlebnis integriert.

Dabei helfen maßgeblich die besseren Leistungsdaten der neuen Generation: Microsofts Xbox Series X wird wohl 12 Teraflops an Leistung bieten, Sonys Playstation 5 etwa zehn Teraflops. Das, sowie die neuen schnellen SSDs, sind für die Online-Erfahrung wichtig, da sie ein noch viel flüssigeres und schnelleres Erlebnis als bisher ermöglichen. Und gerade das ressourcenfressende Livestreaming wird im Konsolenbereich immer wichtiger; die Spieler legen hierauf also viel Wert. Microsoft und Sony liegen bei diesem Thema ganz allgemein im Trend: Die allseits beliebten, sowie auf PS5 und Series X mit Sicherheit erneut vertretenen Videostreaming-Services wie Amazon Video, Netflix und Hulu sind das beste Beispiel dafür. Auch Online Casinos sind ein mit dem Gaming eng verwandter Bereich, in dem Livestreams eine große Rolle spielen: Bekannte Anbieter wie Wildz Casino locken die Kunden vor allem durch ihre gestreamten Echtzeit-Angebote vor die Bildschirme. Das Live Casino ist das Paradebeispiel eines Spielerlebnisses, das auf der ausgezeichneten Leistung eines Geräts aufbaut. Sony und Microsoft befinden sich hier also in bester Gesellschaft.

 

 

Mehr Open World, dynamischere Welten

Viel wurde bereits über Techniken wie Raytracing berichtet, welche die Grafiken der Next Generation noch beeindruckender machen sollen. Viel wichtiger ist aber, was die zusätzliche Power für die Spielwelten bedeutet: Diese dürften nämlich noch deutlich dynamischer werden. Bessere Wettereffekte, in Echtzeit verformendes Terrain, gewaltige Spielwelten, die selbst Titel wie GTA V und Red Dead Redemption 2 winzig aussehen lassen werden – all das wird mit der PS5, der Xbox Series X und den in den Konsolen verbauten starken Prozessoren zur Wirklichkeit. Wie immer werden die Gamer nämlich dank der tollen Grafik zugreifen, dann aber aufgrund der genialen Gameplay-Erlebnisse die Tage und Nächte vor den Konsolen verbringen. Denn darum geht es ja schließlich: um den Spaß am Spielen, und nicht nur um theoretische Leistungsdaten. Auch, wenn diese beeindruckend sind.

Fazit

Ende des Jahres ist es endlich so weit und die neue Generation an Spielekonsolen wird Gamer auf der ganzen Welt verzaubern. Mehr noch als die reinen Leistungsdaten werden es aber die neuen Online- und Offline-Erlebnisse sein, welche die Gamer an die Bildschirme fesseln dürften. Ob neue VR-Möglichkeiten, Streaming von Spielen oder dynamischere Welten: Die nächste Generation verspricht, enorm spannend zu werden. Da freut man sich doch richtig auf den Winter.

Bildquellen: Pexels