Marketing im Gaming-Sektor

0

Nirgends haben sich die Marketing-Agenden wohl so stark verändert wie im Internet- und vor allem Gaming-Bereich. Da der Gaming Bereich nichts allzu Neues darstellt, aber durch die Entwicklungen des Internets immer neu erfunden wurden, kam es in diesem Zusammenhang zu einem enormen Überschuss an Auftragsvergaben in diesem Sektor. Wenn man bedenkt, dass bereits Kinder in den frühen 1970-er Jahren mit Videospielen gespielt haben, dann wissen wir auch, wovon wir sprechen. Wir sprechen von einer Zeit, wo nicht einmal Steve Jobs den ersten PC auf den Markt bringen konnte. Allerdings beherrscht der Spielemarkt heute genauso den gesamten E-Markt wie das auch damals der Fall war. Was sich allerdings sehr stark verändert hatte ist die Art und Weise, wie wir spielen. Hohe technische Aufwendungen werden durch den Kunden respektiert. War es zu Beginn der Pac-man mit einer einfachen Grafik, so findet man heute komplexe Spiele, wo enorme Datenmengen für die Verarbeitung der Grafik notwendig sind.

Kunden stellen hohe Ansprüche an die Spiele

Außerdem werden diese Spiele heute nicht mehr auf dem Fernseher gespielt und über eine Konsole hochgeladen, sondern viel eher durch ein eigenes Betriebssystem. Aufgrund der Komplexität der technischen Breitseite geht man vonseiten der Hersteller gar nicht mehr auf diesen Themenkomplex ein und lässt einfach die Vielfalt arbeiten. Die Kommunikation der Werbeagentur bzw. der beauftragten PR Agentur beschränkt sich auf die neu auf den Markt kommenden Spiele. Die Funktionalität wird erklärt und die Vorteile gegenüber den alten Versionen den Kunden näher vermittelt. Mittlerweile hat sich auch auf dem Werbemarkt eine eigene Industrie entwickelt die Milliarden Umsätze generieren kann. Wenn zum Beispiel die Spiele nicht gut vermarktet werden können, dann kann man dies auch sofort am Kostendruck erkennen. Dazu muss man wissen, dass die Branche enorme Fixkosten hat und diese jährlich decken muss.

Folgen einer schlechten Vermarktung von Spielen sind verheerend

Wenn ein Unternehmen die entwickelten Spiele nicht gut vermarkten kann, dann werden sie rasch wieder vom Markt genommen. Obwohl die hohen Entwicklungskosten schnell wieder durch neue Verkäufe hereingespült werden müssen, kommt dies durchwegs häufig in der Branche vor. Das Marketing wird allerdings immer häufiger von ausgelagerten Unternehmen übernommen. Der Grund liegt in der Unüberschaubarkeit der gesamten Branche. Insgesamt werden aufgrund dieses Faktums auch immer mehr Marktagenturen beauftragt, die sich um das Marketing kümmern.

Bildquelle: pixabay.de