Manual Samual – Der Geheimtipp von der gamescom 2016

0

Unser Axel hat auf der gamescom 2016 mit Manual Samual sein persönliches Highlight entdeckt. Neben heftigem lachen wollen wir euch dieses Zitat nicht vorenthalten:

Messe so ein witziges, geiles Game hab ich noch nicht gespielt. Wieder einer von unzähligen Titeln der ohne Erwähnung in den Untiefen der Branche verschwinden würde. Aber ganz ehrlich das wäre hier wirklich super schade. Für mich schon jetzt mein Highlight der Gamescom 2016!

Entwickelt wird das Fun-Adventure von Curve Digital und erscheinen wird es zu Weihnachten 2016 für den PC, die XBox One und die PS4. Als Besonderheit, neben dem Humor, glänzt die von Hand gezeichnete Grafik.

In Manual Samual verkörpern wir einen verwöhnten, reichen Schnösel namens Sam. Sein „Beruf“ ist Sohn, seine einzige erwähnenswerte Leistung ist sein vergoldeter Arsch in dem ihm alles geschoben wird. Logischerweise kann dieser Mensch naturgemäß nicht mit Geld umgehen und besitzt ein Feingefühl wie ein getunter Mähdrescher.

Spoilerfrei verraten wir euch das dieser Bastard dann ums Leben kommt und in der Hölle erwacht. Dort geht er mit dem ortsansässigen Teufel einen folgenschweren Handel ein. Durch den Deal darf er in sein Leben zurück kehren aber natürlich hat die Sache einen gewaltigen Haken. Sam muss 24 Stunden irgendwie Überleben, das fiese der Tod hat ihn dabei unter Kontrolle und dieser darf ihm ein Handicap zufügen. Dadurch entstehen allerlei irrwitzige Situationen.