0

Wir haben endlich wieder Nachschub für unseren Hardware-Bereich bekommen und durften die unddurften die JBL Quantum TWS In-Ear Kopfhörer testen. Klein und unscheinbar sollen sie uns begeistern und mit vielen Funktionen überzeugt.

JBL hat sich beim Einpacken der kleinen Kopfhörer schon viel Mühe gegeben und sie stilvoll in einen festen Karton gepackt. Dort findet ihr die besagten Kopfhörer, die Ladebox und außerdem noch ein weiteres kleines Paket mit Ladekabel und weiteren Adaptern für die Ohren. In der Ladebox befindet sich außerdem ein USB-C Dongle. Mit diesem könnt ihr eure Kopfhörer mit 2,4 GHz an einer Playstation oder Nintendo Switch anschließen.

Das klappt einwandfrei und hat in unserem Test perfekt funktioniert. Steckt den USB-C Dongle einfach vorne in die Playstation 5 ein und schon werden die JBL Quantum TWS erkannt. Koppelt ihr nun noch euer Smartphone via Bluetooth mit den Kopfhören, könnt ihr zwischen beiden Geräten wechseln. Das ist deshalb interessant, weil ihr dann auch beim Zocken bequem Anrufe annehmen könnt. Mit einem simplen Knopfdruck auf den Kopfhörern habt ihr die Wahl zwischen Noise Cancelling und Ambient Aware. Bei Noise Cancelling wird man nicht von den Geräuschen von außen abgelenkt und kann sich voll aufs Spielen konzentrieren. Ambient Aware bekommst du alles von deiner Umgebung mit. 

Die Ladebox ist handlich und lässt sich kinderleicht öffnen. Die LED Anzeige zeigt euch mit drei Balken den aktuellen Akku-Status an. Die JBL Quantum TWS. Die Aufladezeit bei einem leeren Akku beträgt kurze zwei Stunden. Mit einem vollen Akku beträgt die maximale Wiedergabezeit bis zu 16 Stunden. Dabei kommt es allerdings drauf an ob Ambient Aware an oder ausgeschaltet ist. Die Sprechzeit liegt bei satten 4 Stunden. 

In den JBL Quantum TWS In-Ear Kopfhörern sind insgesamt sechs Mikrofone eingebaut. Diese sorgen dafür das eure und die anderen Stimmen beim Gespräch deutlich und klar rüberkommen. Das hat im Test ebenfalls hervorragend funktioniert und wir hatten während des Spielens von FIFA 23 bequem mehrere Telefongespräche geführt. Es kam dabei nie zu Verzögerungen oder anderen Problemen. Man konnte seinen Gegenüber immer klar verstehen. 

Die In-Ear Kopfhörer von JBL haben auf beiden Seiten eine Touch-Funktion. Diese ist gut erreichbar und auch gut steuerbar. Mit einem simplen Klick schaltet ihr zwischen den Funktionen hin und her. Was ebenfalls sehr wichtig ist: Die JBL Quantum TWS Kopfhörer sind nach IPx4 gegen Spritzwasser geschützt. Wenn ihr also während der Fahrt mit dem Fahrrad durch einen fetten Regenschauer kommt, müsst ihr euch keine Gedanken um eure Kopfhörer machen. 

Das Material der Kopfhörer ist wertig. Das merkt man schon beim ersten Auspacken und wenn man die kleinen Kopfhörer zum ersten Mal in die Hand nimmt. Ihr solltet euch auch unbedingt die App von JBL herunterladen. Sie sorgt durch ihre viele Soundeinstellungen für einen tatsächlich hörbar besseren Klang. Ihr könnt dabei eine Menge Einstellungen vornehmen und die Kopfhörer so ganz nach euren Belieben nutzen und technisch bis ans Limit ausreizen. In der App gibt es auch eine Funktion die euch sagt ob ihr die kleinen Bude richtig in die Ohren eingesetzt habt. Fanden wir eine sehr hilfreiche Sache. Übrigens gibt es noch vier weitere Ohr-Adapter die für einen besseren Sitz sorgen sollen. Nicht jeder hat ja die gleichen Ohren. Wir kamen aber mit der Grundausstattung schon super klar und hatten auch nach mehreren Stunden keinerlei Probleme. 

Fazit:

Die JBL Quantum TWS In-Ear Kopfhörer sind hervorragende Begleiter beim Gaming oder beim Sport. Dank des hohen Tragekomfort und des geringen Gewichts machen sie auch nach Stunden keine Probleme und liegen immer gut in und an den Ohren. Die Unterstützung von Spielkonsolen wie PS5 oder Nintendo Switch dank USB-C Dongle sorgen für ein weiteres Highlight. Aktuell sind die JBL Quantum TWS für ca. 145 Euro im Fachhandel erhältlich. 

About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...