0

Wieder ein Fake oder doch ein echter Angriff? Angeblich hat eine Hackergruppe namens #GOP weltweit Computer von Sony Pictures gehackt und komplett lahmgelegt. Das ist bei den Kollegen von CHIP zu lesen. Die Gruppe die sich selbst Guardians of Piece nennen, stellen Forderungen an Sony Pictures und drohen mit der Veröffentlichung von internen Daten und Geschäftsgeheimnissen.

Unheimlich ist dabei ein angeblicher Screenshot der auf gehackten Sony-Computern erschien:

sonyhacker

Dieser enthielt folgende Drohung:

“We already warned you, and this is just a beginning. We continue till our request be met. We’ve obtained all of your internal data including your secrets and top secrets. If you don’t obey us, we’ll release the data shown below to the world. #GOP“

Übersetzt:


„Wir haben euch bereits gewarnt, und das ist erst der Anfang. Wir haben alle eure internen Daten erlangt, auch die geheimen und super-geheimen. Wenn ihr uns nicht gehorcht, werden wir die unten gezeigten Daten der Welt zeigen.“

Laut The Next Web wurden alle Mitarbeiter von Sony nach Hause geschickt. Sie sollen von zuhause aus arbeiten und ihren Wi-Fi Zugang auf allen mobilen Geräten deaktivieren. Auch Emails sollen sie nicht mehr abrufen.

Auch die Twitter-Accounts von Sony Pictures sollen gehackt worden sein. Wir sind nach der letzten angeblichen Hackergeschichte ein wenig vorsichtig, wollten euch diese Meldung aber trotzdem nicht vorenthalten. Sobald es was Neues dazu gibt, lest ihr es bei uns.

About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...