Gebrauchtes Mac kaufen – so wird das Schnäppchen keine böse Überraschung

0

Für viele Fans des Mac Book ist dieses ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Obgleich für eingefleischte Liebhaber des Mac natürlich nur immer das aktuellste Modell in Frage kommt, gibt es viele Nutzer, für die ein Mac Book nur einen praktischen Wert hat und die gerne auch auf ein gutes Gebrauchtes zurückgreifen. Was hier für Überraschungen lauern können und worauf Sie in jedem Fall achten sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Schnäppchen finden leicht gemacht

Das Internet ist voller Angebote aus dem Bereich Mac Book. Hier das passende Modell zu finden, das sich dann am Ende auch noch als hervorragendes Schnäppchen herausstellt, ist gar nicht so einfach. Vor allem die Verkaufsplattform Ebay lockt Schnäppchenjäger an. In Anbetracht der Tatsache, dass hier eine Vielzahl an Angeboten wartet, findet sicher jeder das gewünschte Modell: Dennoch sollte bedacht werden, dass hier auch eine entsprechend hohe Nachfrage herrscht und nicht immer das ultimative Schnäppchen wartet. Grundlegend gilt jedoch auch hier die Regel, dass der Kauf eines gebrauchten Mac Book bei einem privaten Anbieter oft günstiger ist als bei einem Händler. Allerdings muss der Händler auch das gebrauchte Mac Book zurücknehmen, wenn dieses dem Kunden am Ende nicht gefällt. Bei einem privaten Verkäufer ist eine Rückgabe meist ausgeschlossen. Die Herstellergarantie jedoch wird bei einem Kauf auch eines gebrauchten Gerätes an den Käufer übertragen, so denn diese noch besteht. Daher sollte die Garantie Urkunde dem Gerät immer beiliegen.

Alternativen zu gängigen Verkaufsplattformen

Auch zahlreiche gewerbliche Anbieter warten mittlerweile mit einer recht großen Auswahl an gebrauchten Mac Books, wie beispielsweise der Anbieter flip4shop. Hier zahlt der Liebhaber des Mac Book zwar deutlich mehr als es bei einem privaten Anbieter der Fall wäre, genießt dafür im Gegenzug jedoch auch eine Menge an Vorteilen. So muss ein gewerblicher Anbieter zum einen natürlich jeden noch so kleinen Mangel aufführen und angeben. Zum anderen muss er jedoch auch Garantie übernehmen. Der Kunde hat also die Sicherheit, sein Geld zurück erhalten zu können, wenn das Gerät nicht gefällt oder aber doch den einen oder anderen unerwähnten Mangel aufweist. Ob dafür der gegenüber einem Privatkauf deutlich höhere Preis gerechtfertigt ist oder nicht, muss jeder für sich selber entscheiden.

Mac Book refurbished kaufen – eine echte Alternative?

Zahlreiche Händler haben sich auch darauf spezialisiert, gebrauchte Mac Books generalüberholt, also refurbished anzubieten. Auch hier muss der Käufer mit einem höheren Preis rechnen als bei einem Privatkauf. Im Gegenzug jedoch bekommt er eine Garantie auf das erworbene Mac Book von 12 Monaten mindestens. Das gibt dem Käufern natürlich ein besonders hohes Maß an Sicherheit. Vor allem dann, wenn es sich um ein gebrauchtes, dennoch etwas neueres Modell handelt, dann ist die Wahl eines derartigen Anbieters in jedem Fall von Vorteil für den Käufer. Hier kann sich der Kunde vor allem auch sicher sein, dass das gewünschte Gerät nicht nur über einen neuen Akku verfügt sondern vor allem auch im Hinblick auf das Display alles komplett überholt wurde und keine Mängel vorliegen, die sich nachteilig auf den sachgemäßen Gebrauch des Gerätes auswirken würden.