0

Deutschlands Gamer haben im Fernsehen wieder eine Heimat gefunden. Bereits wenige Wochen nach dem Start von GamesNight sehen täglich über 100.000 Computer- und Konsolen-Spieler das dreistündige Programm auf NRW.TV, Rhein-Main TV und über ASTRA.

Dies belegt eine repräsentative Studie der Marktforschungs-AG „Innofact“, die fünf Wochen nach dem Start von GamesNight auf der Grundlage von rund 12.000 bundesweit befragten Fernsehzuschauern erstellt wurde.

„Der Bedarf für TV-Formate über eSport und Computer-Gaming ist eindeutig. 100.000 Zuschauer täglich sind erst der Anfang“, sagte GamesNight Geschäftsführer Helmut Keiser: „Solche Reichweiten sind nur über das Fernsehen zu erzielen“.

Ab November wird das Programm auch flächendeckend im Kabelnetz von Baden-Württemberg über den Partner-Sender „bw family.tv“ ausgestrahlt.

Für die Inhalte sorgen die Großen der Szene wie Daniel Budiman, Etienne Gardé, Arno Heinisch, Nils Bomhoff und Simon Krätschmer von der Hamburger Plattform „Rocket Beans“ sowie eSport-Stars wie Soe, Knochen, Maxim und gRuMM3l aus dem Berliner Haus „Freaks 4U Gaming“ mit ihrer täglichen Live-Sendung „GameSports“.

Die Sendungen von GamesNight sind Montag bis Freitag von 22:00 Uhr bis 1:00 Uhr nachts in 22 Millionen deutschen TV-Haushalten zu sehen.

Weitere Informationen und die Mediathek findet ihr auf www.gamesnight.tv.

About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...