0

Unsere Redaktionsräume waren mal wieder so dreckig das sie professionell gereinigt werden mussten. Nein das ist natürlich ein Scherz, aber helfende Hände oder Roboter sind in Zockerhaushalten gerne gesehen. Und wir wurden mit dem Dreame L10 Pro ausgestattet, ein Roboter der ab sofort für das Saugen und Wischen in unserer Wohnung zuständig ist. Und da wir bei Games-Mag schon einige Saugroboter testen duften, haben wir natürlich auch beim Dreame L10 Pro nicht Nein gesagt. Und natürlich geht die Technologie der Saugroboter immer einen großen Schritt weiter. So bringen die neuen Geräte viele weitere Funktionen mit und helfen eure Wohnung noch gründlicher zu säubern. Beim Dreame L10 Pro gibt es eine coole Laser-Navigation die eure gesamte Wohnung vor dem ersten Mal erstmal gründlich unter die Lupe nimmt. Sie misst die Wohnung genau aus und macht sich so eine Art Plan für die Reinigung. Er orientiert sich an Sensoren und weiß genau wo er herfahren kann und wo nicht.

Er erkennt die Gefahren quasi von alleine und weiß genau in welchen Bereich er nichts zu suchen hat. Gesteuert wird der Dreame L10 Pro ganz einfach über eine passende Smartphone-App. Dort stellt ihr auch alle weitere Eigenschaften ein – zuerst solltet ihr die deutsche Sprache einstellen. Habt ihr das erledigt könnt ihr euren neuen Kumpel am besten sofort zum ersten Mal auf die Reise schicken. Wir haben im Test zunächst nur mal den Saugmodus probiert. Mit einer Akku-Laufzeit von satten 2 Stunden und 30 Minuten hat er genügend Zeit auch größere Wohnungen gründlich sauber zu kriegen. Ist der Akku leer fährt der Dreame L10 Pro selbständig an die Tankstelle und lädt sich wieder auf. Im Vergleich zu anderen Saugrobotern geht das ziemlich fix und ohne großartige Extra-Runden. Manche Roboter scheinen ihre Ladestation immer neu zu suchen und es dauert eine Weile bis sie ihr Ziel erreichen. In der App habt Ihr die Möglichkeit einige Einstellungen zur Saugfläche vorzunehmen, wie zum Beispiel eine verbotene oder wischfreie Zone oder eine virtuelle Wand, um einen perfekten Ablauf der Reinigung zu sorgen oder um gefährliche Bereiche zu Isolieren.

Ebenfalls sehr spannend. Der Dreame L10 Pro ist leise und hat nur eine Lautstärke von 59 Dezibel. Das ist für einen Sauger echt wenig und nur beim Wischen gibt er minimal mehr Lautstärke ab. Um bequem zu saugen und zu wischen bietet der Dreame L10 Pro einen Staubbehälter mit 570 ml Fassungsvermögen an. Und der muss erstmal voll gemacht werden. Zum Wischen können bis zu 270 ml Wasser eingefüllt werden. Mit seiner extrem flachen Bauweise ist er nur 9,7 cm hoch und wiegt schlanke 3,5 Kilogramm. Er schafft es also unter bestimmten Sofas oder unter Kommoden herzufahren. Gerade das sind ja Stellen in der Wohnung wo ihr mit dem normalen Staubsauger schwierig herankommt. Der Sauger bietet eine solide Saugleistung von 4000 Pa. Solltet ihr mal unterwegs sein und trotzdem eine saubere Wohnung bei der Wiederkehr vorfinden wollen, könnt ihr Reinigungspläne via App erstellen. So fängt der Dreame L10 Pro seine Arbeit nach Plan an und es kann auch genau kalkuliert werden welcher Raum mit welcher Saug oder Wischkraft gereinigt werden soll. Ebenfalls könnt Ihr auch einen einzelnen Raum reinigen lassen. Dabei könnt Ihr auch festlegen ob er diesen Raum 1x oder 2x saugen soll um ein besseres Ergebnis zu erhalten.

Da wir selbst einen Hund haben waren wir gespannt ob der Sauger auch die kleinen Hundehaare mit aufsammelt und siehe da: Es klappt perfekt. Der Roboter fährt konsequent seinen Weg ab und reinigt die Wohnung mühelos. Er steht auch nicht im Weg rum oder fährt euch über die Füsse – sobald er merkt da kommt ein Hindernis dreht er schnell um und fährt woanders weiter. Sein Ziel bleibt immer die gründliche Reinigung der Wohnung. Wir selbst haben keine Treppen in der Wohnung und können somit nicht testen ob er auch vor Treppenstufen Halt macht – aber laut der Beschreibung und den bekannten Funktionen sollte das kein Problem sein. Dafür sorgt die Laser Navigation, die auf dem Saugroboter montiert ist. Besonders interessant finden wir das der Dreame L10 Pro die Saugleistung automatisch anpasst und erkennt ob es ein Teppichboden oder ein Laminat Boden ist. Hindernisse wie Hundeknochen, Schuhe oder andere Dinge werden gekonnt umschifft und sind kein Problem bei der Reinigung, dennoch werden sie von uns vor Benutzung beiseite geräumt. Alleine schon aus dem Grund, damit man ein besseres Ergebnis erhält und nicht zuviel Fläche beim saugen/wischen ausgelassen wird. Sollte man aber mal etwas vergessen haben wegzuräumen ist das natürlich kein Problem. Saugroboter unterschiedlicher Hersteller findet ihr in der Preisspanne von 19 bis 2619 €,

Im Lieferumfang bietet der Hersteller neben den Saugroboter selbst eine Schnellstart-Anleitung und die Ladestation. Außerdem gibt die nötigen Seitenbürsten, den Wischer sowie den Wassertank dabei. Leider fehlen noch zusätzliche Wischer oder Bürsten, aber für den Anfang sind die vorhandenen absolut ausreichend. Wir hätten uns jeweils eine weitere Seitenbürste oder Wischer als Ersatz gewünscht, auch wenn die im Lieferumfang vorhandenen leicht und schnell gereinigt werden können. Die Ladestation ist schön klein gehalten und kann platzsparend in einer Ecke platziert werden. Wie wir schon oben erwähnt haben findet der Saugroboter seine Station selbständig und fährt zum Aufladen an die Station. Auch wenn der Akku des Saugers leer ist meldet sich die Stimme und sagt euch Bescheid. Die deutsche Sprachausgabe ist absolut gelungen und sorgt für verständliche und klare Sprache.

Fazit:
Der Dreame L10 Pro ist ein Saug und Wischroboter der mit vielen Funktionen aufwartet und ein treuer Begleiter ist. Er erledigt seine Aufgaben selbständig oder nach Plan und kann Gefahren aus dem Weg gehen. Dafür sorgt die Laser Navigation, die auf dem Saugroboter befestigt ist. Er sammelt fleißig Hundehaare und Staub auf und überzeugt mit einer Saugleistung von satten 4000 Pa. Auch die Akku-Laufzeit von 2 Stunden und 30 Minuten ist absolut überzeugend und sorgt auch bei größeren Wohnungen für eine hervorragende Reinigungsleistung. Und wenn der Akku doch mal leer ist fährt der Dreame L1o Pro von ganz alleine an die Ladestation und macht sich wieder fit für die nächsten Aufgaben. Der Dreame L10 Pro ist ab 389,99 € entweder auf Amazon auf direkt auf der offiziellen Website erhältlich.
About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...