0

Videospiele sind ein ständiger Begleiter, im Leben vieler Menschen. Während der Gamingindustrie immer weiter wächst und auch täglich immer mehr Spiele auf den Markt kommen, hat doch jedes Individuum sein ganz persönliches Lieblingsspiel, welches immer wieder aufs neue erlebt werden kann. Auch unsere Redakteure haben natürlich Lieblingsspiele, die wir euch gerne in diesem Beitrag präsentieren würden.

Alexa – Skyrim

Für jemanden wie mich, die gerne in andere Welten abtaucht und ein tatsächlich aufregendes Abenteuer erleben will, ist Skyrim einfach perfekt. Es ist leicht, sich in der Hauptgeschichte zu verlieren und als die vom Schicksal auserkorene Drachengeborene die Gunst der Götter und Lebenden zu gewinnen. Aber auch die Reisen durch die Welt, die Freiflüge durch Himmelsrand dank der Orks, die verstörenden Saufgelage in den Tavernen und die Möglichkeit zur Familiengründung verleihen dem Spiel dieses gewisse Etwas, was es einfach so faszinierend macht. An jeder Ecke gibt es in diesem mittelalterlichen Fantasy-Rollenspiel etwas zu entdecken – und weil das noch nicht reicht, werde ich eben Oberhaupt der Dunklen Bruderschaft, klaue alle Süßkuchen der Welt und verschaffe mir so den Respekt, den ich verdient habe.

Dennis – The House in Fata Morgana

Wer schon länger auf Games-Mag.de unterwegs ist, wird aber sicher bemerkt haben, dass ich eigentlich ein ganzes Genre zu meinen absoluten Langzeitfavoriten zähle. Genau, Visual Novels. Hier nur einen einzigen Titel zu nennen fällt natürlich schwer und inzwischen bin ich sogar ein bisschen in die Abhängigkeit gerutscht. Einschlafen ohne vorher noch ein paar Zeilen im absolut überragenden The House in Fata Morgana auf der Nintendo Switch zu lesen oder einer Gruppe von ultimativen Schülern dabei zuzusehen, wie sie sich aus der Todesfalle eines verrückt gewordenen Roboter-Bären befreien? Unmöglich! Neben passivem Lesen, begeistern mich auch Elemente aus dem Adventure-Genre, schließlich begann diese Obsession mit einem kräftigen Objection!. Der schnittige Anwalt im blauen Gewand lehrte mich vor über zwölf Jahren, wie spannend so eine interaktive Erzählung überhaupt sein kann. Seitdem gibt es kein Halten mehr und ich lese, rätsel und klicke mich durch sämtliche Spiele, die diesem Genre auch nur ansatzweise ähneln.

Marc – The Secret of Monkey Island 2

Wie soll man sein „All-time favorite“ Spiel nach knapp 38 Jahren Gaming-Zeit benennen? Und wenn dies nicht schon fast unmöglich ist, dürfen es nur in ein paar Sätze sein. Das ist ja so, als müsste ich jemanden die Relativitätstheorie rückwärtsgesprochen erklären – was ich allerdings auch vorwärtsgesprochen nicht könnte. Also gut! Mein absolutes top Game ist und bleibt es vermutlich auch für immer, The Secret of Monkey Island 2 – LeChuck’s Revenge. Ein fantastisches und perfekt geschriebenes Adventure mit völlig abgedrehten Witzen und noch verrückteren Charakteren eingebettet in ein brillantes Voice-Acting. Obwohl das Spiel schon über 30 Jahre auf dem Buckel hat, bleibt es legendär und stilbildend für unzählige nachfolgende Adventures. Besonders die Art und Weise, wie es die Rätsel auf so komplexe und doch vollkommen verrückte Art miteinander verknüpft, hebt The Secret of the Monkey Island 2 in den „All time favorite Spiele-Olymp“

Micha – Devil May Cry 3

Mein absolutes Lieblingsspiel ist Devil May Cry 3, als es damals 2005 erschienen ist, hatte ich gerade meine Grundausbildung in der Bundeswehr hinter mir, und die paar freien Tagen, die wir bekommen hatte, habe ich genutzt, um dieses Meisterwerk mehrfach durchzuspielen. Der erste Teil der Serie war damals der Grund, mir eine Playstation 2 zu kaufen. Ja Devil May Cry 4 und 5 haben besseres Gameplay, aber alleine die Cutszenen vom dritten Teil sind bis heute immer noch die kreativsten und verrücktes Action Szenen die ich in einem Spiel gesehen habe. Der erste Teil der Serie hat das Action Charakter Genre neu erfunden und der dritte Teil hat es perfektioniert. Die große Auswahl von Moves und Waffen, geben jedem Spieler eine Menge Freiheit sich im Kampf auszutoben. Des Weiteren hat der Hauptcharakter, Dante, mit dem dritten Teil einen neuen Synchronsprecher bekommen, der seit dem Dante in allen neuen Medien (Anime, Werbung, Spiele etc.) verkörpert. Die Kombination von Musik und Action sind einfach perfekt abgestimmt und machen mir nach all den Jahren immer noch Spaß. Devil May Cry ist meine absolute Lieblingsserie und ich freue mich immer, wenn ein neuer Teil erscheint, aber der dritte hat einfach einen speziellen Platz in meinem Herzen und der Traum ist, dass es eines Tages ein Remake im Stil von Resident Evil 2 / 3 für Devil May Cry 3 gibt.

Robin – Kingdom Hearts 2

Mir ist bewusst, dass Disney oft kritisiert wird und auch JRPGs ein Genre ist, welches nicht von jedem genossen werden kann. Trotz dieser beiden Schattenseiten, ist mein Lieblingsspiel ganz klar Kingdom Hearts 2, ein Spiel, welches JRPGs und Disney verbindet und damit eine einzigartige Spieleerfahrung bietet. Im Gegensatz zum ersten Kingdom Hearts, ist der zweite Teil mit mehr Welten, einem verbesserten Kampfsystem und einer Geschichte versehen, die ich nicht nur immer wieder erleben kann, sondern auch das ein oder andere Gehirn zum Rauchen gebracht hat. Wer aber nur eine Kopie oder eine Niemand ist, spielt keine Rolle, es ist einfach fantastisch, mit Mulan durch das alte China zu reisen oder mit Captain Jack Sparrow die Karibik unsicher zu machen. Auch die Bosse können sich sehen lassen, wobei ich mir an einigen doch die Zähne ausgebissen habe…

Markus – Maniac Mansion

Da gibt es bei mir ganz klar nur ein Spiel: Maniac Mansion damals auf dem Commodore 64. Was war das ein Highlight? Die geniale Story, die coolen Rätsel und die coolen Charaktere. Ein Spiel was mich definitiv begleitet hat und mich auch später auf anderen Plattformen noch immer geflasht hat. Selbst die NES Version hab ich gehabt und war stundenlang vor dem Fernseher. Auch die Nachfolger ZakMcKracken und Monkey Island waren Meisterstücke, aber Maniac Mansion hat mich immer begeistert und wird auf ewig mein absolutes Lieblingsspiel sein. Und ich würde sicherlich vor Freude in die Mikrowelle springen wenn irgendwann mal eine coole Fortsetzung kommen würde – bitte LucasArts —– lest diesen Beitrag und macht euch an die Arbeit….SOFORT ;). Und ein kleiner Tipp : Einen Hamster steckt man nicht in die Mikrowelle – egal wie lustig das aussehen mag.

About author

Robin S.

Robin ist zwar mit Nintendo aufgewachsen, ist aber Zuhause auf der PlayStation und spielt, was ihm vor die Füße kommt. Auch sammelt er gerne physische Spiele und ist begeistert von wunderschönen Steelbooks.

Loading...