Der Gaming Booster Test: Was kann Train Cocaine von What the Supp?

0

Wenn es vor der Konsole oder dem PC mal wieder etwas länger dauert, kommt „Train Cocaine“ von What the Supp genau richtig. Das hocheffektive Produkt steigert die Konzentration und lässt Gamer auch in der Krise einen kühlen Kopf bewahren. Wer auch nach Stunden die volle Leistungsfähigkeit erbringen will, greift aber besser nicht zu Energydrinks mit undefinierbaren Zutaten und unangenehmen Nebenwirkungen. „Train Cocaine“ hat in unserem Gaming Booster Test am besten abgeschnitten und überzeugt auf ganzer Linie.

 

Train Cocaine” von What the Supp: Die Effekte auf einen Blick

What the Supp hat mit „Train Cocaine“ etwas geschaffen, das im Gaming Booster Test auf jeden Fall überzeugt:

  • Steigerung der Konzentration und Ausdauer
  • keine unangenehmen Nebenwirkungen
  • vereint die Vorteile aller Gaming Booster
  • kein Abfall der Leistungsfähigkeit nach Ende der Wirkung
  • Ausblenden alles Unwichtigen
  • einfache Portionierung

 

Gaming Booster von What the Supp: Wann ist die Zeit für “Train Cocaine” gekommen?

Die Runden werden immer langsamer, die Gegner übermächtig: Die Konzentration ist dahin. Das nächste Level rückt in unerreichbare Ferne, alles kostet zu viel Energie. Wer rasch aus diesem Tief herauskommen möchte und frustfrei weiterspielen will, braucht die passende Unterstützung. Ein einfaches Traubenzucker-Bonbon hilft da nicht weiter! Die üblichen Energydrinks sind jedoch auch keine gute Wahl. Ähnlich einer halben Tafel Schokolade bewirken sie zwar einen Energieschub, lassen das Energielevel danach aber rasch wieder absinken. Der Körper schreit nach mehr! Der Gaming Booster von What the Supp hingegen sorgt dafür, dass das Energieloch zum großen Unbekannten wird. Es spielt keine Rolle mehr, was um dich herum geschieht, der Geist bleibt voll und ganz auf das Spiel fokussiert. Die Wirkdauer ist deutlich länger als bei anderen Produkten, außerdem sind keine Nebenwirkungen wie Herzrasen oder Schwitzen zu befürchten.

 

Das bietet „Train Cocaine“ von What the Supp

Im Gaming Booster Test kam es darauf an, herauszufinden, was den Unterschied von “Train Cocaine” zu anderen Boostern ausmacht. Dafür muss erst einmal bekannt sein, was hier überhaupt drin ist und wie der jeweilige Inhaltsstoff wirkt. What the Supp stellt bereitwillig alle Informationen rund um die Inhaltsstoffe des Gaming Boosters bereit, was sehr positiv zu vermerken ist. Interessant: Die Wirkstoffe sind synergetisch gewählt und ergänzen sich gegenseitig. Dabei wird beim ersten Blick auf die Liste mit den Inhaltsstoffen pro Portion von 10 g klar: Hier wirken vor allem alte Bekannte wie Maltodextrin, Dextrose und Taurin. Letzterer Stoff ist auch aus Energydrinks bekannt, dort aber deutlich höher konzentriert. Außerdem werden die folgenden Inhaltsstoffe genannt:

  • Betain
    Betain wirkt als Anti-Stressmittel und senkt die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol.
  • Koffein
    Koffein kennt jeder als wachmachenden Wirkstoff aus Kaffee. Geht es um die Steigerung der Konzentration, darf Koffein natürlich nicht fehlen, denn es stimuliert das zentrale Nervensystem und schüttet Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin aus. Der Körper wird in eine Art Alarmzustand versetzt, die Herzfrequenz steigt, der Körper wird besser durchblutet. Das betrifft natürlich auch das Gehirn, unter Einfluss von Koffein ist die Konzentration auf das Wesentliche leichter.
  • Citocolin
    Citocolin ist als Wachmacher bekannt und steigert Konzentration und Aufmerksamkeit. Der Stoff ist an Aufbau und Reparatur der Zellmembrane beteiligt und wirkt vor allem im Gehirn.
  • Coffee Fruit Extract
    Coffee Fruit Extract erhöht die Menge eines Proteins, welches eine zentrale Funktion bei der Gedächtnisleistung einnimmt. Je mehr davon vorhanden ist, desto besser kann das Gehirn arbeiten. Coffee Fruit Extract trägt somit zu einer höheren Gehirnleistung bei.
  • Rosenwurz
    Die Wirkung von Rosenwurz ist vielseitig, das Kraut ist schon lange als heilend und anregend bekannt. Es steigert die Gedächtnisleistung und lässt sich das Gehirn auf einen bestimmten Punkt fokussieren. Stressreaktionen des Körpers werden unter Einwirkung von Rosenwurz gemindert, Stimmung und Konzentration verbessern sich.
  • L-Theanin
    L-Theanin ist eine Aminosäure, die beruhigend wirkt. Sie entspannt den Körper und reduziert das Stressempfinden. Sie macht aber nicht schläfrig, sondern schafft nur gute Bedingungen für eine leichtere Entspannung.
  • Ginseng
    Im Gaming Booster Test hat sich gezeigt, dass Ginseng ein wahres Wundermittel ist. Es steigert die Fähigkeit des Körpers, mit Stress umzugehen und verbessert Lernvermögen sowie Gehirnleistung. Außerdem steigert Ginseng das Wohlbefinden und wirkt gegen Müdigkeit und Erschöpfung.
  • L-Carnitin
    L-Carnitin ist für eine verbesserte Fettverbrennung wichtig, außerdem steigert das Protein die Konzentrationsfähigkeit. Dies geschieht über eine vermehrte Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin. Damit L-Carnitin gut aufgenommen werden kann, wird in „Train Cocaine“ die Acetyl-Form verwendet.
  • Brahmi
    Die Heilpflanze Brahmi ist in der Naturheilkunde schon lange bekannt, sie verbessert die Leistungsfähigkeit des Gehirns, das Merkvermögen und die Konzentration. Außerdem hilft Brahmi dem Körper in Stresssituationen und lässt ihn diese ruhiger meistern.
  • Vitamin C
    Vitamin C wirkt positiv auf das Immunsystem und senkt das Gefühl, unter Stress zu leiden. Der Körper schüttet in Stresssituationen normalerweise Cortisol aus, dieses wird durch Vitamin C gehemmt. Vitamin C reduziert das Stressempfinden und steigert die Konzentration.

 

Train Cocaine schmeckt!

Von wegen, Medizin, die schmeckt, hilft nicht! Natürlich handelt es sich bei „Train Cocaine“ von What the Supp nicht um ein Medikament. Doch es wird der Beweis angetreten, dass Geschmack und Wirkung durchaus Hand in Hand gehen können. Hier wird seitens der Hersteller von einer „Wassermelonen-Explosion“ gesprochen, wenngleich auch Zitrone ihren Anteil am Geschmack des Gaming Boosters hat. Die Mischung aus Frische und Süße lässt „Train Cocaine“ so lecker werden. Das Gute daran: Der Booster muss nie gleich schmecken. Da er mit Wasser angerührt wird, kann durch die Wassermenge variiert werden, wie intensiv der Geschmack des Boosters sein soll. Der Hersteller gibt für die Anmischung eine Empfehlung ab, inwieweit diese umgesetzt wird, liegt beim Spieler selbst. Für alle Fitnessfreaks wichtig: Eine Portion schlägt mit gerade einmal 15 kcal zu Buche.

 

Der Vergleich im Gaming Booster Test: Das macht „Train Cocaine“ besser als andere

Viele Gaming Booster konzentrieren sich vor allem auf den Geschmack und weniger auf die Inhaltsstoffe. Das hat zur Folge, dass nicht ganz klar ist, wie das Zeug eigentlich wirken soll. Meist ist der größte Effekt daran, dass dem Körper zusätzlich Flüssigkeit zugeführt wird, was zumindest bei einigen Spielern, die vor lauter Eifer das Trinken vergessen, ganz sinnvoll sein kann. Wer jedoch einen Booster zu sich nimmt, möchte Erfolge sehen und sich tatsächlich besser konzentrieren können. Ebenfalls häufig negativ zu bemerken: Bei vielen Boostern ist die Herkunft der Inhaltsstoffe nicht klar. Sie ist nicht ausgewiesen oder wird eher schwammig umschrieben. „Train Cocaine“ hingegen bezieht seine Inhaltsstoffe aus der EU, außerdem sind diese auf ihre Qualität hin geprüft. Somit wird auch der gewünschte Effekt der Langzeit-Energie erreicht, was bei anderen Boostern oft nur in einem kurzen Motivationshoch endet. Es kommt nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen, Herzrasen, Schwitzen, Zittern und Co. treten hier nicht auf. Der alte Spruch: „Du bist, was du isst!“ ist auch hier zutreffend und der Spieler kann nur dann vom Gaming Booster profitieren, wenn er qualitativ hochwertig ist. Zumal es ein gutes Gefühl sein dürfte, zu wissen, was in den Körper kommt.