Death Road to Canada – Konsolenrelease aufgrund von Anschlag verschoben

Neuer Release-Termin wird gesucht.

0

Das Indie-Roguelike Death Road to Canada wurde aufgrund des kürzlichen Attentats in Toronto, bei dem 10 Menschen ums Leben kamen, bis auf weitere Zeit verschoben.

Dies teilte der Publisher Ukiyo Publishing gestern auf seinem Twitter Account mit.
Man fühle, dass es unter diesen Umständen aktuell einfach nicht die richtige Zeit für einen Release des Titels sei.  Außerdem entschuldigen sie sich bei den Fans und drücken den Angehörigen der Opfer des Anschlags ihr Mitgefühl aus.

Hier die Meldung im Wortlaut:

Hi Everyone, Due to the tragic events that happened in Toronto yesterday, we felt that now wouldn’t be the right time  to release Death Road to Canada, so we have put the release on hold for now.

We apologises to all the fans and our condolences to those affected by the events.

In Death Road to Canada müssen wir uns als einer von wenigen Überlebenden durch eine Zombie-invasion kämpfen. Dabei können wir unter anderem mit verschiedenen Waffen, aber eben auch mittels Fahrzeugen viele der Zombies ins Jenseits schicken.
Das Spiel erschien bereits 2016 für den PC und kam auf Steam mit aktuell 94% Empfehlungen äußerst gut bei den Usern an.

Die Verantwortlichen wollen nun einen neuen Release-Termin finden und das Spiel dann, mit gebotenem Abstand auf die Ereignise, auf PS4, Xbox one und der Nintendo Switch veröffentlichen.