Dead Island: Epidemic bei uns in der Preview

0

Wir haben uns durch die Beta Version von Dead Island: Epidemic gekämpft. Im Grunde ist es ein MOBA aber mit vielen eigenen Ansätzen, so kann man die Bezeichnung von Deep Silver ZOMBA hier übernehmen und das steht für Zombie Online Multiplayer Battle Arena. Wie immer in diesem Genre erscheint es Free2Play.

Stilsichere Zombiewelt

Der Entwickler Stunlock Studios fängt die Atmosphäre und Optik der Shooter-Rollenspiel-Reihe gekonnt ein. Jeder der schon mal ein Dead Island gezockt hat wird sich sofort zu Hause fühlen. Wie in der Vorlage levelt euer Charakter mit und ihr könnt so immer weitere Eigenschaften und Aktionen freischalten. Auch eure ausgerüsteten Waffen steigen im Level auf: desto mehr ihr sie benutzt, desto höher die Stufe, desto besser der Boni und Schaden der Waffe.

Die Werkbank inklusive Crafting ist natürlich auch wieder dabei. Jedes Match das ihr beendet wirft diverse Gegenstände ab darunter Heilbandagen, Stoff, EP, Punkte, Blaupausen für neue Waffen und Craftingmaterialien. Um etwas bauen zu können braucht ihr logischerweise eine Blaupause und dann seht ihr das Utensil schon in eurem Inventar, dieses will aber noch gecraftet werden und dazu werden dann diverse Gegenstände benötigt, welche ihr nur über beendete Matches erhalten könnt, somit beginnt sich die Suchtspirale zu drehen.

Momentan könnt ihr zwischen zwei spielbaren Charakteren wählen nämlich Bryce und Berg. Berg dient als Nahkämpfer, Tank und Supportklasse. Bryce hingegen ist ein Fernkämpfer, der die Damage Dealer Funktion übernimmt aber auch im Nahkampf nicht wehrlos ist.

PVE, PVP, KOOP alles ist möglich

Dead Island: Epidemic bietet zu Beginn einen kurzen Prolog dieser dient als Tutorial und bringt euch das Spiel näher und dieses habt ihr in maximal 5 Minuten beendet dann steht euch die Welt offen. Als nächstes erstellt ihr eine Lobby und könnt so eure Freunde, wenn sie gerade online sind, bequem einladen und diese können problemlos joinen. Ein Team besteht immer aus 4 Personen, falls ihr nicht so viele Freunde online habt, kein Problem Dead Island: Epidemic füllt diese Lücken mit anderen Spielern auf.

Am Anfang empfiehlt sich der PVE Modus um mit eurem gewählten Charakter vertraut zu werden und schon mal ein paar Fähigkeiten frei zu schalten. Wenn ihr euch sicher fühlt geht es los in den PVP Modus. In diesem spielen 3 Teams a 4 Mann gegeneinander auf einer Karte. Zusätzlich tummeln sich hordenweise Zombies und Bossmonster auf der Map. Jedes Team hat eine eigene Base die durch ein Fluchtauto dargestellt wird. Ziel ist es als erstes Team eine gewisse Punktzahl zu erreichen (800 oder 900 je nach Map). Dies gelingt durch das Erobern und Halten von Flaggenpunkten und ihr könnt eurem Konto einen ordentlichen Boost verpassen indem ihr Kisten zum Auto schleppt. Diese Kisten lassen die Zombies überall in der Welt fallen, sowie eure Gegenspieler. Pro Map gibt es ein besonderes Bossmonster, dieses droppt unglaublich viele Kisten und kann spielentscheidend sein. Dieser Spielmodus ist rasend schnell und sorgt für ordentlich Chaos auf der Map, das Match wogt ständig hin und her, wirklich geil gemacht.

dead_island_epidemic_6dead_island_epidemic_5 dead_island_epidemic_4dead_island_epidemic_3   dead_island_epidemic_2 dead_island_epidemic_1

Ersteindruck: Sehr gut – mit einem Zusatz! Ob Dead Island: Epidemic Erfolg haben wird, wird vom In-Game-Shop abhängen. Hier gilt es abzuwarten ob es fair gestaltet ist oder eher Richtung Abzocke gehen wird. Wir hoffen auf ersteres den Dead Island: Epidemic macht schon jetzt jede Menge Spaß.