DayZ bei uns im Test

0

Vor 6 Jahren durften wir die ersten Schritte des viel geliebten, aber auch viel gehassten Survival Titels DayZ miterleben. Erst war es nur eine Arma 2 Mod, dann eine jahrelange Alpha und nun auch ein komplettes Spiel für die Playstation 4. Ich habe mir das Spiel für euch auf Sonys Heimkonsole angeschaut und mit meiner Erfahrung vom PC verglichen.

Ein holpriger Start

Ich war sehr positiv überrascht, wie flüssig DayZ auf der PS4 Pro läuft und dazu gut aussieht. Sehr motiviert bin ich also in das Spiel gestartet und wollte direkt anfangen die ersten Häuser zu looten und die ersten Zombies zu jagen. Leider wurde meine Euphorie recht schnell durch die Steuerung gebremst. Die Umsetzung von Maus und Tastatur auf Gamepad ist etwas kompliziert. Ich persönlich habe mehrere Stunden gebraucht um mich an das Handling des Spiels mit dem PS4 Controller zu gewöhnen. Besonders die Koordinierung des Inventars und das schnelle Wechseln durch die Items ist teilweise sehr schwammig.

Aus Feinden werden Freunde…oder noch schlimmere Feinde

DayZ lebte schon immer von der Kommunikation mit anderen Spielern, denen man im riesigen Gebiets Russland begegnet. An der Playstation 4 nutzt man dafür das Headset, dass man an die Konsole anschließen kann. Das größte Problem an der Stelle sind jedoch Mitspieler, die erst gar kein Mikrofon besitzen oder mit anderen Freunden in einer Party sind. Folglich gibt es keinerlei Möglichkeiten sich auszutauschen. Ich hätte mich ehrlich gesagt über ein paar wenige Emotes gefreut, die signalisieren was man für Absichten hat. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass die Community auf der PS4 sehr toxisch ist. Während ich zu meiner PC Zeit regelmäßig mit fremden Leuten durch die Gegend gestreift bin, werde ich auf der PS4 binnen kürzester Zeit angegriffen. Na gut…vielleicht sehe ich auch nicht vertrauenswürdig aus…ich weiß es nicht.

Finger von lassen oder Finger an den Abzug?

Wer denkt, dass DayZ auf der Playstation 4 die gleichen Gefühle auslöst wie am PC, der wird leider enttäuscht. Natürlich befinden wir uns auf der gleichen Map und es ist wie gewohnt gut gefüllt mit Zombies, aber ich habe das Gefühl, dass es noch nicht final optimiert wurde. Besonders wenn es schnell gehen muss, merkt man sehr, dass die Steuerung noch sehr hakelig ist. Wer sich mit Freunden in Sonys Voice Chat (Party) trifft, hat keinerlei Möglichkeit innerhalb des Spiels zu kommunizieren. Welches Gefühl aber bleibt, ist die ständige Panik vor dem Tod. Ich merke immer wieder, wie erschöpft ich nach meinen 2-Stunden-Sessions bin, weil man auf so viele Faktoren achten muss.
Wer DayZ schon am PC gespielt hat und spielt, kann gerne die Finger von der PS4 Version lassen. Für alle, die sehnsüchtig auf ein DayZ auf der Konsole gewartet haben, werden aber ihren Spaß haben. Mein einziger letzter Kritikpunkt ist der Preis- knapp 50€ finde ich doch recht viel.

58%
  • Optik
  • Steuerung
  • Community
  • Abwechslung
  • Survival Spaß