Dark Souls Remastered bei uns im Test

0

Dark Souls ist schon fast ein legendäres Stück Videospiel-Geschichte. Kaum ein anderes Spiel hat es geschafft, sein Genre in den letzten Jahren so zu prägen wie Dark Souls und seine Nachfolger. Viele Action-RPGs müssen sich seit jeher mit Dark Souls messen, weil es von vielen Fans als der Maßstab schlechthin gilt. Nun kehrt der erste Teil der Dark Souls-Reihe knapp sieben Jahre nach Release mit einem Remaster zurück in den Mittelpunkt der Gaming-Industrie. Für wen lohnt sich nun der Kauf dieses Remasters, und welche Vorteile bringt es mit sich? Das alles erfahrt ihr in diesem Test.

Es darf wieder gestorben werden – ab jetzt in 60 FPS

Gibt es überhaupt noch Menschen auf diesem Planeten, die Dark Souls nicht kennen? Falls ja, hier eine kurze Zusammenfassung: Dark Souls ist ein klassisches Action-RPG, welches durch seinen brutalen Schwierigkeitsgrad bekannt geworden ist. Sterben gehört hier zum Alltagsgeschäft, jedoch bleibt Dark Souls durchgehend motivierend, und das Erfolgserlebnis, wenn nach mehreren Stunden des Versagens ein riesiger Boss vor euch in die Knie fällt, ist überragend. Dazu gesellt sich eine offene Spielwelt mit Unmengen an Gegenständen und Geheimnissen, die nur darauf wartet von euch erkundet zu werden.

So weit so gut. Wenn man nur das Spiel isoliert betrachtet, gibt es wirklich kaum negative Aspekte. Für Neueinsteiger ist dieses Remaster wohl ideal. Jedoch gibt es genug Leute, die Dark Souls schon in- und auswendig kennen. Was bietet das Remaster für diese Gruppe an Spielern? Leider nicht so viel wie sich manch ein Dark Souls-Veteran erhofft hat: Das Spiel läuft jetzt flüssig in 60 FPS, außerdem wurde der Koop-Modus auf den neuesten Stand von Dark Souls 3 gebracht, was es deutlich einfacher macht mit seinen Freunden zu spielen. Dazu gesellen sich einige kleine aber feine Quality of Life-Changes, wie ein zusätzliches Bonfire beim Schmied Vamos in den Katakomben, oder das Benutzen von mehreren Verbrauchsgegenständen gleichzeitig. Leider ist das auch schon alles.

HD-Patch für 20 Euro?

Falls ihr schon Besitzer der Prepare to Die-Edition von Dark Souls seid, könnt ihr das Remaster für 20 Euro erwerben. Für den PC ist dies im Prinzip nur ein offizieller HD-Patch, weil viele Probleme des ersten Dark Souls bereits durch Mods ausgebessert wurden. Für Konsolenspieler, die keinen Zugang zu Mods haben, sieht das ganze schon anders aus. Dark Souls sah wirklich noch nie besser auf der Konsole aus, das Spiel wird wirklich nochmal in einem neuen Licht dargestellt. Besonders helle Gebiete wie Anor Londo sehen wie gemalt aus. Spontane FPS-Drops, wie man sie gerne mal in Schandstadt erlebt hat, gehören auch der Vergangenheit an. Für die Konsole bekommt ihr den ersten Teil von Dark Souls inklusive dem sehr guten DLC für 40 Euro in wohl seiner besten Form.

Eingeschränkte Kaufempfehlung

Dark Souls Remastered bringt definitiv einige Vor- und Nachteile mit sich, die jeder Spieler abhängig von seiner Position für sich abwägen muss. Falls ihr Neueinsteiger in die Souls-Serie seid, oder ihr Dark Souls noch nicht gespielt habt, und diesen Test lest um die Frage zu beantworten, ob es sich lohnt dieses Spiel nachzuholen, dann sei euch hiermit gesagt: Es lohnt sich definitiv. Dark Souls 1 ist meiner Meinung nach immer noch der beste Teil der Soulsborne-Serie, seine offene und gleichzeitig unglaublich intelligente Spielwelt ist immer noch unerreicht.

Bei Dark Souls-Veteranen sieht das ganze schon anders aus. Auf dem PC lässt sich viel mit Mods am Originalspiel feilen, sodass ihr 20 Euro im Prinzip nur für einen offiziellen HD-Patch und eine aktivere Online-Community bezahlt. Für Konsolenspieler bringt das Remaster einige Vorteile mit sich, und es macht definitiv Spaß, in Nostalgie zu schwelgen und eine erneute Reise durch das aufpolierte Lordran zu starten.

 

84%

Dark Souls Remastered ist ein zweischneidiges Schwert. Neueinsteiger und Veteranen, die sich über eine aufpolierte Version eines der besten Action-RPGs der letzten Jahre erfreuen, werden mit diesem Titel glücklich werden. Ein paar mehr Gameplay-Verbesserungen hätten dem Spiel jedoch gut getan.

  • Grafik 80%
  • Sound 85%
  • Atmosphäre 90%
  • Steuerung 80%
  • Umfang 85%

Fifa-Profi, Dark Souls-Champion, Pokemonmeister