0

Im März 2018 eroberten die Creative Pebble Lautsprecher die Schreibtische. Fünf Jahre später kommen sie nun zurück und haben sich neu erfunden. Unter den Namen Creative Pebble Pro gibt es weiterhin ein cooles und einzigartiges Design, aber können sie auch mit tollen Sound überzeugen? Wir haben uns die kleinen Boxen mit dem besonderen Design einmal angeschaut und einem Hardware-Test unterzogen. Wem diese Boxen übrigens bekannt vorkommen: Der Vorgänger ist bereits seit März 2018 auf dem Markt und nun gab es eine Generalüberholung und ein Pro wurde hinten drangehängt.

Creative Pebble Pro – Optisch ein echter Hingucker

Optisch hat sich eigentlich nicht viel verändert, aber dafür gibt es nun eine RGB Beleuchtung die auf dem Schreibtisch natürlich ein ganz besondere Atmosphäre mit sich bringt und sich in drei unterschiedlichen Stufen einstellen lässt. Zur Verfügung stehen drei Lichteffekte: Cycle, Pulsate und Solo. Pebble Pro Lautsprecher haben sich ein wenig in der Größe verändert und sind minimal größer als der Vorgänger. Dafür sind sie aber technisch auf dem neusten Stand und und jeder Lautsprecher verfügt über einen 2-Zoll-Treiber mit einem passiven Strahler. Diese sorgt für eine Extra-Portion Bass. Allerdings solltet ihr hier keine tiefen und knalligen Bässe erwarten, dafür sind die Lautsprecher nicht ausgelegt. Die Gesamtleistung der Boxen beträgt 14 Watt RMS und eine maximale Ausgangsleistung von 24 Watt.

Die Bedienung ist kinderleicht und es wird auch keine extra Stromquelle benötigt. Die Creative Pebble Pro Lautsprecher werden via USB an den PC oder MAC angeschlossen. Ein zusätzlicher 3,5 mm-Audioeingang sorgt für weitere Verbindungen mit anderen Geräten wie etwa ein Tablet oder Smartphone. Kommen wir aber nochmal zum Design der Lautsprecher zurück. Dieses ist, wie schon beim Vorgänger, ansprechend und sehr modern gehalten. So hat jeder Lautsprecher eine abgeschrägte Vorderseite und eine schräge Rückseite. Und das hat auch seinen Sinn. Durch dieses Design wird es ermöglicht, dass der Klang direkt auf den Benutzer gelenkt wird. Und mit ihrer Optik passen sie sich auch noch perfekt der Umgebung an und sehen auf auf jeden Schreibtisch einfach nur stylisch und cool aus. Die Lautsprecher sind entweder in schwarz oder weiß bereits ab 79,99 € erhältlich.

Toller Klang für einen ansprechenden Preis

Die Klangqualität kann sich durchaus sehen lassen und bietet tollen Klang. Wie wir schon erwähnt haben ist die Bassleistung jetzt nicht so stark, aber für den normalen Gebrauch am PC vollkommen ausreichend. Es handelt sich dabei ja auch um ein 2.0 Lautsprechersystem und nicht um eine 5.1. Heimkino-Anlage. Wir finden das die Lautsprecher für den Preis eine tolle Optik mitbringen und jeden Schreibtisch besonders durch die einstellbare RGB Beleuchtung zu einem echten Hingucker machen. Die Creative Pebble Pro bringen mit der Audioverarbeitung Clear Dialog übrigens einen besonderen klaren Klang damit die Sprache in Videos oder Games natürlich und realistisch klingt. Das klappt bereits hervorragend mit geringer Lautstärke.

Auch wenn die Boxen anscheinend kaum Anschlüsse mitbringen sind doch zwei an der Seite versteckt und somit kaum sichtbar. Dort könnt ihr ganz einfach euer Headset oder Mikrofon anschließen und es steht euch sofort zur Verfügung. Die beiden Anschlüsse befinden sich an der Seite des rechten Lautsprechers. Auch Bluetooth 5.3 ist selbstverständlich am Start und sorgt somit für weitere Verbindungen. Und wem das Ganze noch nicht reicht, der kann einen externen PD-Adapter anschließen und somit die Leistung noch mal verbessern. Dabei wird ein USB-C-PD Adapter mit mindestens 30 W empfohlen. Denn gibt es natürlich auch von Creative und ist ein tragbarer Adapter mit Power Delivery 3.0 und QC 3.0 sowie mit USB-C und USB-A-Anschlüssen ausgestattet. Er bringt außerdem noch austauschbare US, japanische, europäische und britische Netzstecker mit und kann als Wandadapter für die Stromversorgung der Creative Pebble Pro Lautsprecher oder zum Aufladen mehrerer USB Geräte verwendet werden.

Weitere Vorteile bietet das 1,8 Meter lange Kabel, das beide Lautsprecher miteinander verbindet. Es sorgt durch seine ausreichende Länge für eine flexible Positionierung. Das USB-C Kabel ist mit 1,5 Meter Länge ebenfalls schön lang und sorgt somit für keinerlei Kabelprobleme am Schreibtisch.

Markus
About author

Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Loading...