CounterStrike:Global Offensive demnächst mit Source 2 und neuer Operation

0

Nach wilden Spekulationen um neue Updates rund um das beliebte Spiel CS:GO kam es nun im Rahmen des China-Releases zu großen Ankündigungen von Valve: Im Sommer 2017 soll nach langer Wartezeit eine neue Operation kommen, dazu wird auch der Wechsel auf Source 2 erfolgen.

Bald kann auch der chinesische Raum CounterStrike spielen und eventuell kommt eine neue Herausforderung auf den CS:GO eSport zu, welcher aus Richtung Asien droht. Beim Präsentations-Event für den kommenden Release wurden viele neue Details veröffentlicht, die die Spielerherzen aufschlagen lässt. Valve plant noch in diesem Sommer auf Source 2 umzustellen. Weiterhin soll es auch nun zur Veröffentlichung einer neuen Operation kommen, die viele neue Inhalte liefern soll, wie Maps und Koop Missionen um sich die allseits beliebte Operation Medaille aufzuwerten.

Source 2

Der Wechsel von Source auf Source 2 war Valve beim Prunkstück Dota 2 nicht wirklich gut gelungen. Beim Wechsel kam es zu erheblichen Performance Problemen, welche die Spieler ärgerte. Grafische Änderungen waren am Spiel nur minimal bemerkbar und für CS:GO ist ein „Step by Step“ System geplant, bei dem Valve nach und nach Updates auf Source 2 bringen wird.

Die größte mögliche Veränderung wird die Engine haben. Source nutzt aktuell die Havok Engine und soll bei Source 2 von der Rubikon Engine abgelöst werden. Vor allem bei Granatenwürfen kann dies massive Änderungen bringen. Auch die Umstellung auf Panorama UI wird erfolgen. Das dynamische Interface hat bereits bei Dota 2 Anwendung gefunden und ist ziemlich vielversprechend. Welche Änderungen Valve Ingame konkret vornehmen wird ist unklar und die zukünftige Entwicklung wird zeigen, wie mit Source 2 gearbeitet wird.

Die neue Operation

Schon im März konnten User durch verschiedene Tricks die neuen Maps der kommenden Operation leaken, welche folgende sind:

  • de_thrill
  • cs_agency
  • de_shipped
  • de_lite
  • de_blackgold
  • de_austria
  • cs_insertion

(Bild: de_austria)

Der englischsprachige CS:GO Youtuber „BananaGaming“ stellte die hier aufgelisteten Maps in einer seiner letzten Videos vor und zeigt kleine Ausschnitte der Karten:

Der Name und auch die Story der neuen Operation sind bisher noch unbekannt, aber der Großteil der Community wartet mit sabbernden Mund auf die Veröffentlichung der lang ersehnten Operation.

Neuerungen in China

Der Rest der Welt blickt mit ein wenig Neid auf den China Release, dort freut man sich auf neue Features, die es in CS:GO bisher noch nicht gab.

Neben dem offiziellen Matchmaking Servern, die in China ebenfalls mit 64hz Tickrate laufen, wird es im Spiel implementierte Ligen geben (Chinese Pro League [CPL] / City Elite Event [CEE]), die für Profis und Semiprofis gedacht sind. Diese Server werden mit 128hz Tickrate laufen, was sich die meisten CS:GO Spieler auch für die normalen Matchmaking Server wünschen würden.

Ein neues Anti-Cheat-System wird ebenfalls in China getestet. Dort muss der Spieler sich mit dem Alipay-Credit-System verbinden, um spielen zu können. Mit dem System sind eine ID, Telefonnummer und das Bankkonto verbunden. Wird man für Cheating gebannt, so betrifft dies auch das Alipay Konto. Ein Reddit-User namens gillwindy schrieb einen Erklärungsthread zum Thema Alipay und beschreibt das neue System in seinen Details.

China Release

CounterStrike ist in China zwar schon seit ein paar Jahren spielbar, wird dort aber nicht offiziell von Valve unterstützt, weshalb die Spieler dort über inoffizielle Plattformen wie 5E spielen, welche mit Faceit oder ESEA vergleichbar sind. Profis aus China gibt es auch bereits, wie das Team Tyloo, welches schon auf mehreren internationelen Turnieren mitspielte.

Die Beta läuft nun schon seit dem 18. April, das Datum des offiziellen Releases steht noch aus. Valve steht für CS:GO mit dem chinesischen Entwickler Perfect World in enger Zusammenarbeit, da es in China strenge Auflagen für Computerspiele gibt.

China wartet nun gespannt auf den Release des Shooters und der Rest der Welt wird auf die Entwicklung blicken: Wird das Spiel Erfolg haben? Wird sich auch dort der eSport in CS:GO etablieren? Können die Chinesen in naher Zukunft mit den westlichen Top-Teams konkurieren?

Die Zukunft wird zeigen, welchen Weg CounterStrike in China einschlagen wird, wir freuen uns und bleiben an der Entwicklung dran.