BIG: Ein deutsches eSport-Team setzt sich durch

0

Die deutsche eSport-Szene hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Was vor einem Jahrzehnt nur im asiatischen Raum existiert hat, ist mittlerweile ein starker Wirtschaftszweig in europäischen Ländern und vor allem in Deutschland geworden. Hier werden große Turniere ausgetragen, zahlreiche Gaming-Events veranstaltet und nun stammen auch immer mehr erfolgreiche Teams von hier, die sich über internationale Siege freuen dürfen. Dazu zählt vor allem die Mannschaft BIG, die derzeit in CS:GO antritt. Bei der ESL One Cologne 2018 erreichten sie bereits den zweiten Platz und konnten sich seither auch bei zahlreichen anderen Turnieren behaupten. Mit ihnen wächst die eSport-Szene weiter!

eSports in Deutschland

In den letzten Jahren hat sich in der Gaming- und eSport-Szene in Deutschland viel getan. Zwar werden eSports immer noch nicht als Sportarten in Deutschland anerkannt, wodurch gewisse Förderungen nicht zur Verfügung stehen, trotzdem bieten immer mehr Sportvereine auch das Training der Games an. Beispielsweise hat der Fußballverein Schalke 04 mittlerweile ein eigenes FIFA-Team für die PS4 und die Xbox One, das bei der virtuellen Bundesliga antritt. Die Endspiele der VBL werden in Köln ausgetragen. Es werden aber auch die klassischen eSport-Disziplinen in Deutschland trainiert. Dazu zählen League of Legends, Dota 2 und CS:GO. Auf der ESL One Cologne wird jedes Mal das beste CS:GO-Team gekürt, in diesem Jahr findet der Event Ende August online statt. Wie der Name schon besagt, findet die Veranstaltung normalerweise ebenfalls in Köln statt und das ist keine Überraschung, denn die Stadt hat sich mittlerweile als Gaming-Zentrum Deutschlands etabliert. Hier findet außerdem jährlich die Gamescom statt, eine Gaming-Messe, bei der neue Spiele und Technologien vorgestellt werden. Hierfür reisen Menschen aus aller Welt an und besuchen die mehrtägige Messe, um sich Vorträge anzusehen oder die neuesten Ankündigungen für langersehnte Spiele zu hören. Deutschland hat sich damit zu einem echten Mekka für Gamer entwickelt und steht anderen Ländern in nichts mehr nach

Team „BIG“ erobert CS:GO

Neben der virtuellen Bundesliga, bei der nur deutsche Teams antreten, hat man deutsche eSportler bisher noch nicht so oft an der Spitze eines Wettkampfs gesehen. Das lassen sich die Mitglieder von BIG allerdings nicht zweimal sagen, denn sie erobern derzeit das Ranking von CS:GO. Bereits 2018 schafften sie es bei der ESL One Cologne auf das Siegertreppchen und auch in diesem Jahr hoffen sie auf gute Chancen bei dem Online Event. Im Interview mit Betway Sportwetten erzählte der Teamkapitän über die harte Arbeit, die in den Erfolg von BIG gesteckt wurde. Bis zu zehn Stunden sollen die Gamer täglich am PC verbringen und ihre Manöver im Spiel trainieren. Dazu wohnen alle gemeinsam in einer Spieler-WG, wie ein Blogartikel über BIG und deutsche eSports berichtet. Das müssen sie auch, damit sie die nötige Zeit gemeinsam verbringen und an ihrer Technik feilen können. Neben dem Spielen steht natürlich auch die körperliche Gesundheit der eSportler an oberster Stelle, weshalb auch gemeinsam Sport betrieben und gesund gegessen wird. Nur so kann der scharfe Verstand garantiert werden, den sie bei den Wettkämpfen benötigen.

Das Team BIG aus Deutschland hat es mittlerweile geschafft, sich auch im internationalen Wettkampf einen echten Namen zu machen. Mit ihnen wächst die deutsche eSport-Szene weiter und die Branche hat mittlerweile das Interesse vieler geweckt. Besonders in Köln werden immer mehr Events und Turniere veranstaltet, wodurch sich die Stadt ihren Ruf als Gaming-Zentrum Deutschlands redlich verdient hat.