Angeschaut: Formel 1 Rückblick Saison 2012

0

Nachdem wir die erste DVD eingelegt haben, offenbart sich ein sehr schlichtes, für Billigproduktionen typisches, Menü mit den üblichen Buttons. Darunter fallen u. a. direkte Auswahl bestimmter Runden (wer auch immer sowas auswählen würde) oder auch die On Board Camera.

Der Hauptinhalt dieses Machwerks besteht größtenteils aus der „Action-Cam“ einzelner Fahren, wie sie von Gerade über Kurve bis zur nächsten Geraden über die Strecken düsen. Gelegentlich wird Fahrer A von Fahrer B überholt, was eine potentielle Steigerung der Spannungskurve nicht sonderlich stark beeinflusst, der Spannungspegel ist eher niedrig bis einschläfernd gehalten. Dies möge auch davon kommen, dass ich persönlich kein wirklicher Fan der Formel 1 bin bzw. dies nie war.

Hier und da werden spezielle technische Probleme und Pannen gezeigt (leider nicht die ganz großen Unfälle), was vielleicht noch zu nennenswerten, erwähnbaren, Szenen gehört. Das DVD-Bild ist in 16:9 gehalten, es gibt einen sauberen und klaren Ton. Leider scheint es, dass so manche Szenen von mittelmäßig erhaltenen VHS-Videokassetten überspielt worden sind. Der Inhalt der zweiten DVD zeigt sich in keinster Weise anders.

Fazit:

Absolut langweilig, nicht allzu empfehlenswert. Auch nicht für echte Formel 1-Fans, die den Inhalt des Rückblicks ohnehin bereits kennen sollten. Nichtsdestotrotz ist das vorliegende Gesamtprodukt ein potenziell gutes Schlafmittel.

Wertung:

Ausreichend-Mangelhaft