Olympische Spiele Tokyo 2020 – Das Videospiel – Wir haben mitgemacht

Yeah – die olympischen Spiele in Tokyo 2020 gehen aufgrund von Corona erst 2021 an den Start und wir dürfen dank SEGA aber trotzdem dran teilnehmen obwohl wir uns sportlich nicht dafür qualifiziert haben. Und ehrlich gesagt : Wir hätten es sportlich auch niemals geschafft. Aber was stört uns das wenn wir das Geschehen einfach auf unserem bequemen Gaming-Stuhl und dem PC bestreiten.

Fakten

Name: Olympische Spiele Tokyo 2020 – Das Videospiel

Plattformen: PlayStation 4/5, Xbox One/Series X, PC, Switch

Genre: Sportspiel

Release: 22.06.2021

Entwickler: SEGA

Publisher: SEGA / Koch Media

Olympische Spiele als Videospiele waren schon früher ein echtes Highlight. Unvergessen die Klassiker Summer und Winter Games auf dem Commodore 64 oder auch International Track & Field auf der Playstation 1. Na gut, das waren jetzt nicht unbedingt die olympischen Spiele aber es waren die Sportarten. SEGA bringt nun das offizielle Spiel zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo auf den PC und die Konsolen und verzichtet dabei auf Sonic oder andere Maskottchen.

Und wer jetzt denkt das echte Sportler oder Legenden mit dabei sind der wird enttäuscht sein. Die olympischen Spiele nehmen sich nicht ganz so ernst und legen einen großen Wert auf Arcade-Spaß. So könnt ihr euren Avatar nach euren Wünschen personalisieren und ihn mit lustigen Outfits ausstatten. Und wer wollte nicht schon immer mal im Raumanzug die 100 Meter laufen. 18 verschiedene Disziplinen sollen dabei für Spaß sorgen. Egal ob Beachvolleyball, Tennis oder Judo. Für Spaß ist gesorgt – alleine schon deshalb weil es manchmal richtig knuffig aussieht wenn sich die Avatare einen Wettkampf liefern. Der Avatar-Creator bringt 50 farbenfrohe Kostüme mit und auch Miraitowa (das offizielle Maskottchen) gibt sich die Ehre.  Und auch wenn Sonic nicht der Namensgeber ist, ist er dennoch als Kostüm mit dabei. Olympische Spiele Tokyo 2020 – Das Videospiel gibt es bereits ab 24,95 €.

Die Steuerung bei den einzelnen Disziplinen wurde dabei gut umgesetzt und ist schnell erlernbar. Besonders Tischtennis oder auch der Hammerwurf machen besonderen Spaß. Natürlich macht das Spiel im Mehrspieler-Modus gleich doppelt so viel Spaß und bringt spannende Zweikämpfe mit. Beim Schwimmen habt ihr durch die etwas andere Steuerung das Gefühl das ihr wirklich nicht mehr könnt und ihr nah an der Erschöpfung seid. Das haben die Macher gut umgesetzt. Wie schon oben erwähnt ist das Spielprinzip aber eher auf Arcade ausgelegt und sollte nicht als realistische Sportsimulation gewertet werden. Auch Fussball erinnert ein wenig an das Super Nintendo Spiel Super Soccer von damals, aber es macht immer noch irgendwie Bock.

Was uns allerdings fehlt ist der richtige Olympia-Modus für Einzelspieler. Hier hätte man wie früher bei Summer oder Winter Games eine richtige Thematik draus machen können. Eine kleine Eröffnungsfeier und am Ende auch Siegerehrungen. Das findet ihr leider nicht so statt. Zwar könnt ihr euch für die Finalspiele qualifizieren, aber das ist ein wenig zu langatmig geworden. Ein schöner Olympia Spiele Modus wäre toll gewesen.

Beim Mehrspieler-Modus gab es bei uns im Test lange Wartezeiten und es dauerte eine Weile bis die Räume komplett voll waren. Denn erst dann darf man loslegen und manchmal können sich Mitspieler nicht entscheiden welche Sportarten denn nun gespielt werden sollen. Irgendwann hat man dann auch genug und verlässt die Räume wieder. Hat es denn mal geklappt macht es aber Laune und sorgt für Motivation.

Wir haben das Spiel lange Zeit aber im Einzelspieler-Modus gespielt und dabei so einige Weltrekorde erreicht. Diese bringen euch Punkte und weitere Tipps und Hinweise. Was uns sehr gut gefallen hat ist die Hintergrundmusik welche sich an die offiziellen Klänge der olympischen Spiele in Tokyo 2020 orientieren. Auch grafisch macht das Spiel einen guten Eindruck ohne dabei vollkommen zu überzeugen. Die Animationen sehen gut aus und auch die originalen Sportstätten und die Zuschauer sind lebhaft dargestellt. Da es aber eher in die Richtung Comic-Style geht sollte man hier auch nicht zu viel erwarten. Für eine coole Runde zwischendurch ist Olympische Spiele Tokyo 2020 – Das Videospiel aber immer gut und macht auch nach mehreren Durchgängen immer wieder Spaß.

83%

SEGA bringt mit Die Olympischen Spiele Tokyo 2020 - Das Videospiel 18 unterschiedliche Sportarten mit und sorgt mit seinem Comic-Style für einen kurzweiligen Arcade-Spaß. Auch wenn leider ein richtiger Olympia Modus fehlt macht das Spiel Spaß und sorgt mit seinen lustigen Avataren und der einfachen Steuerung der Sportarten für Fun. Durch die originalen Sportstätten und der offiziellen Musik der olympischen Spiele kommt dabei auch besondere Atmosphäre auf. Eine professionelle Sportsimulation sollten ihr nicht erwarten - aber das war auch nicht das Ziel.

  • Grafik
  • Sound
  • Story / Atmosphäre
  • Steuerung / Technik
  • Umfang
Comments (0)
Add Comment