Gran Turismo 7 im Test – Endlich dürfen wir wieder das Gaspedal durchtreten

Endlich starten die Motoren auf der Playstation 4 und Playstation 5. Gran Turismo 7 ist endlich da und wir dürfen endlich wieder mit unseren Lieblingsautos durch die Welten cruisen. Satte 25 Jahre hat das Spiel bereits auf dem Buckel und will nun mit seiner neuesten Version die Kirsche auf die Sahne setzen. Wir haben uns natürlich den Schlüssel geschnappt und Gas gegeben. Ob es wirklich ein Meilenstein geworden ist oder doch eher ein Blechschaden finden wir im Test heraus.

Gran Turismo – ein Spiel was uns in unseren Zockerjahren stetig begleitet hat. Begonnen hat alles mit dem legendären ersten Teil auf der Playstation 1. Ein Grafikspektakel erster Güte mit absoluten Suchtpotenzial. Was haben wir stundenlang versucht die Lizenzen zu bekommen und immer hat ein Tausendstel oder mehr gefehlt. Wie viele Controller darunter wohl weltweit gelitten haben? Die Lizenzen sind natürlich auch in Gran Turismo 7 wieder dabei. Doch bevor es losgeht müsst ihr erstmal Geduld mitbringen. Nachdem ihr das Spiel auf eure Playstation 5 heruntergeladen habt ist es noch nicht soweit – es werden danach noch viele weitere Daten installiert. Aber ihr dürft zwischendurch schon mal die ersten Strecken kennenlernen – denn in der Wartezeit dürft ihr den neuen Modus Music-Rally ausprobieren. Eigentlich ein Zeitfahren mit Musik im Hintergrund. Schon da wird aber klar – Gran Turismo 7 sieht wieder mal umwerfend aus. Auf der Playstation 5 haben wir allerdings auch nix anderes erwartet.

Doch nachdem zum ersten Mal das Gaspedal durchgetreten worden ist stellen wir fest: Gran Turismo bleibt immer Gran Turismo. Das soll nichts schlechtes heißen – aber es ist eigentlich so wie immer, nur das alles noch mehr glänzt als vorher. Wichtig dabei zu wissen: Es ist optisch ein absolutes Highlight – darüber müssen wir nicht reden – aber es ist jetzt nicht so das die PS5 an ihre Grenzen geht. Zumindest ist das unser Eindruck. Es bleibt fantastisch und die Liebe zum Detail der Autos kennt wie immer keine Grenzen. Doch an manchen Stellen fehlt noch der letzte Kick. Und warum schneit es eigentlich nicht? Dafür regnet es und es macht sich bemerkbar – das Fahrverhalten wird spürbar anders und der Grip ändert sich. So muss das sein. Auch die Dual Sense Controller werden gut unterstützt und lassen euch jede Bodenwelle der Strecke spüren und bieten haptisches Feedback.

Wer absolut auf Autos und ihre Geschichte und Technik steht, der wird um Gran Turismo 7 nicht herumkommen. So viel Details, Tuning-Möglichkeiten und Geschichten zu den Autos gibt es wahrlich nur hier. Jede kleine Stellschraube kann eingestellt werden und richtige Fans werden sich wie in einer virtuellen Auto-Werkstatt fühlen. Aber keine Sorge, auch ganz normale Zocker können sofort loslegen und müssen kein Studium abgelegt haben. Im Spiel werdet ihr von mehreren Personen begleitet. Diese erklären euch die weiteren Schritte im Spiel und führen euch sozusagen durch ein Tutorial. Anfänger und auch Profis werden mit allem vertraut gemacht und an die Hand genommen. Das ist gut gelöst worden. Allerdings hätte man statt der vielen Texteinblendungen auch ruhig eine Sprachausgabe machen können, aber das ist Meckern auf hohen Niveau. Bevor wir richtig loslegen können müssen wir natürlich auch erstmal wieder die bekannten Lizenzen bekommen um auf weiteren Strecken zu fahren oder an Meisterschaften teilzunehmen.

Manche Strecken, auch das ist wie früher, lassen sich nur mit den passenden Autos fahren. Und dafür müsst ihr erstmal Credits sammeln. Es gibt die Option eure Credits via PS Store aufzuladen – das funktionierte in unserem Test allerdings noch nicht. Wir sind allerdings eher die Fahrer die ohne Geldeinsatz zum Erfolg kommen wollen – dafür müssen wir aber Geduld und auch eine Menge Fahrpraxis mitbringen. Gran Turismo 7 ist ein Spiel was euch am Anfang nicht wirklich fordert und erst später richtig Gas gibt. Dann wird es echt schwierig und ihr müsst versuchen eure Autos besser zu tunen um nach ganz vorne zu kommen. Auch die Lizenzen werden euch wieder zur Weißglut treiben – aber das war auch früher schon so. Dafür ist die Freude umso größer wenn ihr eure Ziele am Ende erreicht habt.

Auf der Website www.gran-turismo.com dürft ihr sogar eure eigenen Aufkleber hochladen. Wir wollten direkt mit unserem Games-Mag Logo durch die Straßen flitzen, aber haben es aufgrund der 15 kb Speichergröße der SVG Datei bis jetzt noch nicht hinbekommen. Aber das Auto steht in der Werkstatt und wir arbeiten mit Hochdruck an dem einzigartigen Games-Mag Auto. Kommen wir zum Umfang des Spiels, welcher natürlich immens groß ist. 420 Fahrzeuge werden euch direkt zum Start des Spiels zur Verfügung stehen. 90 Strecken mit dynamischen Wetterverhältnissen lassen keine Langeweile aufkommen. Und die schon bereits angekündigten DLC´s versprechen noch weitere Autos, weitere Strecken und noch weitere Überraschungen. Spielt entweder die Kampagne, rast im Arcade Modus einfach schnell durch die Gegend oder nutzt die Fahrschule um all die Lizenzen zu bekommen die ihr braucht. Gran Turismo 7 gibt es bereits ab 56,11 €,

Gran Turismo 7 hat unglaublich viel Umfang und ist ein Spiel was stetig weiterentwickelt wird – ihr müsst also keine Sorgen haben das euer Auto in der virtuellen Garage Staub ansetzt.  Gran Turismo 7 ist allerdings kein Kleinwagen sondern eher in der Kategorie Luxus zu finden. Dafür gibt es aber auch jede Menge Schnick-Schnack um es mal salopp zu formulieren. Es gibt eigentlich nix was ihr nicht verändern könnt. Und der legendäre Foto-Modus sorgt dann für hervorragende Screenshots und Erinnerungen.

Gran Turismo 7 ist optisch eine Granate, aber man hat das Gefühl das die Poliermaschine ein wenig zu viel angewendet worden ist. Zwar glänzt alles und sieht klasse aus, aber weniger ist manchmal auch mehr. Übrigens könnt ihr zu Anfang des Spiels entscheiden ob ihr Raytracing nutzen wollt oder doch eher die beste Bildleistung. Raytracing ist eher für die Wiederholungen und Fotos gedacht und ändert nicht besonders viel. Eine Unterstützung von 120 Hz gibt es bislang noch nicht. Was auch sehr interessant ist: Die Ladezeiten sind eigentlich kaum vorhanden – es geht Schlag auf Schlag und ihr kommt dabei kaum zur Ruhe. Zwischendurch könnt ihr einfach mal in den Präsentationsraum oder ins Cafe gehen um ein wenig zu relaxen. Dort erfahrt ihr alles über die Autos und ihre Geschichten und könnt auch spannende Videos dazu schauen.

Kommen wir zum Schluss noch mal zum eigentlichen Fahren. Gran Turismo 7 ist ein cooles Spiel geworden und es macht Spaß auf den verschiedenen Strecken alles zu geben. Doch irgendwie fehlt uns der letzte WOW-Effekt, der Effekt wo wir sagen können: So muss das auf der Playstation 5 aussehen. Versteht mich nicht falsch, das Spiel sieht klasse aus und ist ein wahrer Augenschmaus aber so der ganze letzte Kick der fehlt mir persönlich irgendwie. Auch wenn viele sicherlich sagen werden: Ist der Redakteur blind oder hat er keine Ahnung – es ist immer Ansichtssache und das spiegelt mein persönliches Gefühl wieder. Nichtsdestotrotz liebe ich dieses Spiel und werde viele Stunden und Wochen damit verbringen. Die Wartezeit hat sich gelohnt und besonders Auto Liebhaber mit viel Liebe zum Detail werden absolut begeistert sein. Und vielleicht sehen wir uns ja mal im Multiplayer-Bereich 🙂 – wir sind hoffentlich das Auto mit dem Games-Mag Logo.

 

91%

Gran Turismo 7 ist das erwartete Highlight geworden, wobei allerdings ein paar Abstriche gemacht werden müssen. Der Umfang ist riesig und Auto-Fans bekommen alles was sie brauchen. Jede Kleinigkeit kann verändert bzw. verbessert werden und der Fuhrpark ist mit 420 Autos direkt zu Anfang riesig geworden. Grafisch ist das auf der Playstation 5 allerdings bestimmt noch nicht alles was möglich ist. Die Strecken wirken teilweise etwas leblos und es fehlt der letzte richtige WOW-Effekt. Ansonsten ist das Spiel optisch natürlich ein Hingucker und präsentiert sich , im wahrsten Sinne des Wortes, in perfekter Hochglanzoptik.

  • Grafik 85%
  • Sound 85%
  • Story / Atmosphäre 90%
  • Gameplay 95%
  • Umfang 100%
Gran TurismoGran Turismo 7
Comments (0)
Add Comment