Feelbelt – Ein Gürtel führt uns in ganz besondere Gaming-Sphären

In den 90er Jahren konnte Coca Cola mit dem Slogan „You Can´t Beat The Feeling“ ihre Marke für jeden bestens erklären und ist auch heute noch weltbekannt. Und in Sachen Feeling gibt es nun bei uns ein neues Testprodukt welches auf den Namen Feelbelt hört. Und da hatten wir, frei nach Andy Möller, schon vom Feeling her ein gutes Gefühl. Wir durften uns den Gaming-Gürtel für ein paar Wochen selbst genau anschauen und teilen euch unseren Eindruck dazu mit. Doch was ist Feelbelt eigentlich? Es bringt euch noch näher ins Spielgeschehen und macht Geräusche und Musik spürbar. Zehn Impulsgeneratoren sorgen dann für bestimmte Schallwellen die auf euren Körper übertragen werden. Ihr sollt also Explosionen oder andere Dinge im Spiel so erleben als wenn ihr mittendrin wärt. Der Feelbelt Gürtel kommt aus Deutschland und wurde mit einer Crowdfunding-Kampagne realisiert. Was also eine Idee von schlauen Leuten war entwickelte sich so zum Selbstläufer und der Feelbelt konnte in Produktion gehen.

Aktuell kostet er 279 € und kann auf der offiziellen Website bestellt werden. Achtet immer wieder mal auf Preisaktionen wie diese, denn regulär kostet der Feelbelt Gürtel sonst 349 €.  Die Macher wollen besonders mit dem hohen Frequenzumfang punkten. Die Impulsgeber auf der Innenseite des Gürtels verteilen dabei den Sound als Körperschall und sorgen damit für ein haptisches Empfinden. Klingt kompliziert ist es aber gar nicht. Wenn es hinter oder vor euch explodiert, dann bemerkt ihr das auf eine ganz andere Art und Weise als vorher. Feelbelt nennt es einfach Haptic Feedback 2.0 und bringt die Bässe und satten Sounds direkt an euren Körper.

Angeschlossen wird der durchaus bequeme Gürtel ganz einfach entweder über das mitgelieferte Audiokabel oder Bluetooth. Ein eigener Akku sorgt mit sechs Stunden für eine hohe Laufzeit, der ein paar spannende Gaming-Sessions spürbar macht. Ist der Akku mal leer ladet ihr ihn ganz simpel über den USB-C Anschluss wieder auf. Vor dem ersten Start solltet ihr ihn auch direkt an die Ladestation packen, da er noch nicht komplett aufgeladen ist. Der Feelbelt Gürtel sieht sehr futuristisch aus, was er im Endeffekt ja auch ist. Es gibt ihn auch in zwei verschiedenen Größen, welche ihr bei der Bestellung auswählen könnt. Entweder in Size 1 mit 72 bis 110 cm oder Size 2 mit 110 bis 150 cm. Dass wir Size 2 genommen haben erklärt sich von selbst ;). Gesteuert wird der Gürtel über einen kleinen Joystick an der Vorderseite, er sorgt für die Regelung der Laustärke oder der Intensität der Vibration.

Um das Ganze noch einfacher zu gestalten kann der Feelbelt Gürtel aber auch über eine eigene passende App gesteuert werden.  In unserem Test haben wir den Feelbelt Gürtel mit Call of Duty: Vanguard ausprobiert. Und es ist faszinierend: Die Explosionen im Hintergrund, die Schüsse und das gesamte Umfeld werden spürbar anders wahrgenommen und ihr habt das Gefühl mitten auf dem Schlachtfeld zu stehen. Ein immersives Gefühl was perfekt rübergebracht wird. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Musik und sorgt somit auch dort für ein ganz besonderes Gefühl. Auch bei Filmen ist der Gürtel ein cooler Begleiter. Und das Beste: Er stört nicht und ist einfach zu tragen. Er ist nicht schwer und einfach anzuschließen und eigentlich sofort startklar. Wir empfehlen den Gürtel auch für die Nutzung von Virtual Reality Geräten, sei es an der PS4 oder bei anderen gängigen Marken. Allerdings ist es immer eine andere Frage ob der Körper soviele Gefühle schadlos mitmacht. Wer einen empfindlichen Magen hat oder auf Druck oder Bässe schwierig reagiert, könnte dementsprechend seine Probleme haben.

Fazit:

Der Feelbelt Gaming Gürtel ist ein cooles Produkt welches einen absoluten Mehrwert bietet. Ihr spürt den Sound der Games intensiv und seid beim Spielen noch mehr drin als vorher. Auch Musik oder Filme werden durch den Gürtel ganz anders wahrgenommen als vorher. Das bequeme Tragen und die hohe Akkulaufzeit sorgen für mehrere Stunden Spaß. Auch die eigene App sorgt für noch mehr Möglichkeiten und bietet unterschiedliche Einstellmöglichkeiten. Auch wenn der Preis mit 349 € (UVP) sicherlich nicht gerade wenig ist, kann der Feelbelt Gürtel mit seinem haptischen Feedback überzeugen und bringt Games, Musik und Filme auf eine ganz andere Stufe.

Feelbelt
Comments (0)
Add Comment